In Gedenken an die Opfer der Terroranschläge vor 18 Jahren erstrahlen zwei Lichtsäulen über der Skyline von Manhattan. Bei Anschlägen von Islamisten starben am 11. September 2001 fast 3000 Menschen.Foto: J. David Ake/AP/dpa

„CIA hat 9/11 arrangiert“: Verschwörungstheorie in französischem Lehrbuch für Erstsemester

Von 22. Januar 2020 Aktualisiert: 22. Januar 2020 21:32
In einem Lehrbuch zur Geschichte des 20. Jahrhunderts, das für Studenten des Grundstudiums an französischen Universitäten gedacht ist, finden sich verschiedene Theorien zu den Anschlägen vom 11. September 2001. Der Autor will nichts davon gewusst haben.

Ein französischer Verlag hat sein Bedauern über ein von ihm herausgegebenes Geschichtsbuch geäußert, in dem Verschwörungstheorien über die Terroranschläge radikal-islamischer Terroristen auf US-amerikanische Städte am 11. September 2001 („9/11“) verbreitet werden. Dies berichtet die BBC.

In dem Buch „Geschichte des 20. Jahrhunderts in Karteikarten“, dessen Zielgruppe Studenten des Grundstudiums an Universitäten sein sollten, wurde suggeriert, die Anschläge wären wahrscheinlich „von der CIA arrangiert“ worden.

Auf der Webseite hat sich der Verlag nun von der Aussage distanziert. Nun heißt es dort:

Diese Aussage, die Verschwörungstheorien ohne jedwede tatsächliche Basis wiedergibt, hätte in der Arbeit nie verwendet werden dürfen. Sie beschreibt weder die Position des Herausgebers noch die von Ellipses [der Verlagsreihe] oder des Autors.“

Erst nach Monaten bemerkt

Das Buch soll den Stoff einer kompletten Kurseinheit im Bereich der Geschichte des letzten Jahrhunderts in Frankreich, Europa und der Welt sein. Als Autor verantwortlich zeichnet der Historiker und Geograf Jean-Pierre Rocher, der seine akademischen Grade am Pariser Institut für politische Studien („Sciences Po“) erworben hatte. Das Buch sollte an dieser Hochschule verwendet werden, aber auch zur Vorbereitung des Studiums an den „Grandes Écoles“ der französischen Elite.

Die Publikation war bereits im November erschienen. Erst vor kurzem fiel der Tochter einer Mittelschullehrerin, die das Buch erworben hatte, eine Passage auf Seite 204 auf. Im Zusammenhang mit der Gründung der Terrorgruppe Al-Kaida und dem vierfachen terroristischen Anschlag auf Ziele in New York und Washington, D.C., von denen einer am Himmel über Pennsylvania durch Passagiere abgebrochen wurde, heißt es:

Dieses globale Ereignis – zweifellos durch die CIA (Geheimdienst) arrangiert, um amerikanischen Einfluss im Nahen Osten zu erzwingen? – traf die Symbole der amerikanischen Macht auf deren eigenem Territorium.“

Die Lehrerin brachte in einer Facebook-Gruppe für Lehrer ihre Besorgnis zum Ausdruck. Die Geschichte soll sich wie ein Lauffeuer verbreitet haben. Dass Schüler und Studenten solche Verschwörungstheorien äußerten, geschehe häufig, hieß es in dem Forum, es sei jedoch überraschend und inakzeptabel, dass ein Lehrer selbst sie in einer solchen Publikation äußere.

Mehr als jeder Fünfte glaubt an Regierungskomplott

Die Seite „Conspiracy Watch“ griff die Geschichte auf und verwies auf eine Umfrage des Instituts Ifop vom Dezember 2018. Dieser zufolge meinen 21 Prozent der befragten Franzosen unter 35 Jahren, die US-Regierung wäre in die Anschläge eingeweiht gewesen – das Buch richtet sich vorwiegend an Personen dieser Altersgruppe.

Diese Woche soll mit dem früheren Vertrauten des Al-Kaida-Führers Osama Bin Laden, Khalid Sheikh Mohammed, einer der mutmaßlichen Drahtzieher des Anschlags auf dem US-Stützpunkt Guantanamo, wo er einsitzt, vor einem Gericht aussagen. Bei den Terrorakten des 11. September verloren 2997 Menschen das Leben.

Vonseiten der Ellipses-Verantwortlichen heißt es, der Autor selbst habe die Löschung der Textstelle in allen noch nicht versandten Ausgaben des Buches verlangt und auf der Onlineseite die Korrektur in Auftrag gegeben. Gegenüber BBC erklärte der Verlag, in seinen Büchern könnten „natürlich Meinungen frei geäußert werden, aber unzutreffende und nicht fundierte Behauptungen dürfen darin auf keinen Fall als objektive Wahrheiten dargestellt werden“.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN