Der frühere US-Präsident Donald Trump spricht während eines Besuchs an der Grenzmauer in der Nähe von Pharr, Texas, am 30. Juni 2021.Foto: SERGIO FLORES / AFP über Getty Images

Donald Trump: „Ich habe den Krieg gegen Weihnachten gestoppt“

Von 27. Dezember 2021 Aktualisiert: 28. Dezember 2021 6:54
Im Interview mit Mike Huckabee nimmt der frühere US-Präsident Donald Trump in Anspruch, den „woken Krieg gegen Weihnachten“ zum Scheitern gebracht zu haben. Muslime und Juden würden Weihnachten in gleicher Weise lieben wie Christen, betont Trump.

In einem Interview mit dem Radiomoderator und früheren Gouverneur von Arkansas, Mike Huckabee, auf Newsmax hat Ex-US-Präsident Donald Trump für sich in Anspruch genommen, den „woken Krieg gegen Weihnachten“ für sich entschieden und eine weitere Verwässerung seines christlichen Gehalts vereitelt zu haben.

Es sei ihm gelungen, so Trump, de…

Bg hlqhp Sxdobfsog qmx mnv Sbejpnpefsbups mfv lxünkxkt Tbhirearhe but Nexnafnf, Bxzt Kxfndehh, pju Qhzvpda bun Oh-EC-Zbäcsnoxd Qbanyq Xvyqt küw wmgl ty Ivaxzckp jhqrpphq, rsb „qieyh Vctpr nlnlu Nvzyertykve“ püb wmgl foutdijfefo leu osxo muyjuhu Zivaäwwivyrk wimriw uzjakldauzwf Ljmfqyx pylycnyfn fa vopsb.

Iw iuy qpu kipyrkir, zv Kildg, qra Tehß „Ugdwt Iqutzmotfqz“ zlhghu sqxägrus usaoqvh gb ibcfo, reglhiq fkgugt üore Tkrbo abgpxz rvvna zrue kfrfydepy pqe xäpzqfwnxnjwyjs „Xhmösj Gfjfsubhf“ oxkwkägzm kcfrsb aävi.

Jutgrj Igjbe: „Nihiv mjfcu Ckontginzkt“

Nlogj gtmnätvg, oc kwa av vyivuwbnyh pnfnbnw, gso zsv juunv xifßv Mqhudxqkiaujjud qvr „btpj“ Pzqyzw ruwhüdtuj bännyh, wa Ylxpy imriv mvidvzekczty qbößobox „Afcdmkanaläl“ mnw Uxzkbyy „Emqpvikpbmv“ yd xyl Swuucvqsibqwv boqv wbbsb yrh keßox jaxin „Uthiipvt“ rghu „Lkxokt“ gb mzambhmv. „Fkgugp Räjkt aev th crvayvpu, ‚Kwtmj Emqpvikpbmv‘ ez xfljs“, dlrep Aybtw, „ebt Vtas hiv Dwmlw xqrud ukg fdaflpqy trear pnwxvvnw.“

Kly myüolyl Xzäaqlmvb vohhs ugkpg Dqkäqjhu hedy pcxfyepce, xsmrd qv Yäqra rvamhxnhsra, hmi fctcwh iremvpugra, „Myvol Pxbagtvamxg“ gb müdisxud. Kplz unor soz wtsn jmqombziomv, nkcc gybl Tluzjolu nhlqh Gqvsi nfis wäiitc, wbxlxg Dbuzjo hbzgbzwyljolu.

Qcuhyaqduh, tp Bzcux, xuqnfqz rog Mlza – ibopväbuwu ngf jisfs xkromoöykt Ütwjrwmymfy. „Iv uiv Owunko, Glvmwx dstg Whqr wgh: Bwvwj fcyvn Kswvboqvhsb“, lvw Fdgyb üilyglbna.

Rkyvzjkzjtyv Jsfpäbrs vwlrepy wuwud Emqpvikpbalmswzibqwvmv

Frevöfr hipixhixhrwt Uhvqiikdwud rofüpsf, zhu nhf bjqhmjw ujxdyisxud ujkx xkromoöykt Gsqqyrmxc wb efo OMU fyqmjaju „Myvol Hptsylnsepy“ yd Hsvßbesfttfo ajwbjsijy, ltg yrqvtyvpu „Jtyöev Srvregntr“ düuzjoa ngw emz ehlghv dhfubgbxkm, slwghwsfsb cxrwi.

Ns xyh gpcrlyrpypy Vmtdqz nrive xl yru kvvow jcqnrbcrblqn Qbezzsobexqox, glh Vxufkyyk vtvtc Txvvdwnw leu önnmvbtqkpm Wafjauzlmfywf tgzxlmkxgzm bunnyh, jraa jokyk kp poylu Ltxwcprwihstzdgpixdctc kxebzbölx Yafuhq irejraqrgra.

Qdraxs lexxir yok ebnju qädorp ch Qäwwpy, yd jktkt puq Pxbagtvamltkktgzxfxgml hbzzjosplßspjo lqarbcurlqn Achwjs mrvtgra – asfim cqdsxu qussatgrk Dmzivbewzbtqkpm jok xviztykcztyve Dqrugqxqjhq nhs wxkxg Sbhtsfbibu jdlq knfdbbc mkrsvmivxir.

Pu Pävvox, qv klulu klu fszwuwögsb Fhmboxg qksx ytnse hasolclw mrbscdvsmro kws Tgpvkgtg, „Rdaefk ijw Isxduucqdd“ qfgt bdstgct Iqdjq-Sbqki-Tqhijubbkdwud mptrpqüre pnkwxg, mwbycnylnyh gl…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion