Symbolbild.Foto: istockphoto

Erstes US-Kongressmitglied an Corona gestorben

Epoch Times30. Dezember 2020 Aktualisiert: 30. Dezember 2020 8:39

In den USA ist am Dienstag erstmals ein Mitglied des Kongresses an einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus gestorben. Der 41-jährige republikanische Abgeordnete Luke Letlow hätte eigentlich am Sonntag vereidigt werden sollen, erklärte der Gouverneur des US-Bundesstaates Louisiana, John Bel Edwards, im Kurzbotschaftendienst Twitter.

Letlow hatte im fünften Wahlbezirk von Louisiana die Kongresswahl gewonnen. Er hinterlässt eine Ehefrau und zwei kleine Kinder.

„Es bricht mir das Herz, dass er unserem Volk nicht als Repräsentant dienen kann“, erklärte Edwards. Noch stärker bekümmere ihn jedoch das Leid der Hinterbliebenen. Am Tag seiner Beisetzung sollten die Flaggen auf Halbmast gesetzt werden.

Letlow hatte am 18. Dezember seine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus öffentlich gemacht und sich in häusliche Quarantäne begeben. Drei Tage später wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert. (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion