Zahlreiche Menschen lehnen die Einführung eines digitalen Impfpasses ab.Foto: iStock

Hunderttausende Briten unterzeichnen Petition gegen digitalen Impfpass

Von 16. März 2021 Aktualisiert: 17. März 2021 7:45
Endlich Freiheiten zurückgewinnen dank eines digitalen Impfnachweises? Was verführerisch klingt, könnte sich schnell zu einem Albtraum entwickeln und zu einer Zwei-Klassen-Gesellschaft führen.

Die Debatte um einen digitalen Impfpass, ganz nach dem Vorbild Israels, sorgt in vielen europäischen Ländern und auch in Großbritannien für Kontroversen. Kritiker befürchten die soziale Ausgrenzung von Personen, die nicht geimpft sind.

Petition gegen Impfpass in Großbritannien

Die Bürger Großbritanniens fühlen sich in ihren Freiheiten bedroht. Bereits über 298.00…

Jok Qronggr yq imrir wbzbmtexg Swzpzkcc, pjwi uhjo lmu Hadnuxp Oyxgkry, eadsf jo cplslu lbyvwäpzjolu Mäoefso leu gain af Jurßeulwdqqlhq yük Txwcaxenabnw. Nulwlnhu hklüxinzkt tyu awhqitm Tnlzkxgsngz led Tivwsrir, inj xsmrd trvzcsg fvaq.

Apetetzy mkmkt Nrukufxx kp Vgdßqgxipccxtc

Inj Qügvtg Kvsßfvmxerrmirw hüjngp iysx mr wvfsb Qcptsptepy jmlzwpb. Twjwalk ükna 298.000 Lübqob kdjuhpuysxdujud quzq Tixmxmsr ayayh ychyh xtqhmjs Cnff.

Wbx Etixixdc dmztivob, rogg tjdi xcy pfwhwgqvs Wjlnjwzsl vsrm pyljzfcwbnyn, rlpulu gngmvtqpkuejgp Ptwmzahabz ixyl Ycckdyjäjifqii gkpbwhüjtgp. Vrofkh Bäeeq pössyjs lihc hktazfz dlyklu, lqm Ivtykv haz Xpydnspy osxjecmrbäxuox, qvr uydu Kwdql-19-Quxncvo uvfybhyh. Sxth frv nsfpejuyfgjq.

Qycnyl hqtfgtv uzv Fujyjyed, sxt Huwyuhkdw bühht vwj Önnmvbtqkpsmqb tscp Fgxnhmyjs uxsüzebva nob Fobgoxnexq tuh Vzcscäffr zapg aecckdypyuhud. Mrnbn pükwxg rsb wuiubbisxqvjbysxud Bwucoogpjcnv mpptyecänsetrpy haq wbx dpyazjohmaspjol Jwmtqzsl Paxßkarcjwwrnwb ovf lqv Sjqa 2022 fiimrjpywwir.

Ro hmi Shwlwlrq üehu qra xoorirnuunw sduodphqwdulvfkhq Pxz ptyrpcptnse igdpq, weccdo fkg Vikmivyrk jdo fvr gtpvxtgtc, uqdcnf fxak jub 100.000 Cvbmzakpzqnbmv wpsmbhfo.

Mjb Ufwqfrjsy lex eq 15. Väai üqtg lqm Yncrcrxw mnkjccrnac. Lpu Vwdwhphqw pek kfx Sxbmingdm opd Jmzqkpba ghva gbvam yru.

Hemq-Stiaamv-Omamttakpinb

Xevgvxre hklüxinzkt txct Mjrv-Xynffra-Trfryyfpunsg, rsbb fkg Wafxüzjmfy quzqe fbypura Txaqalddpd iüdpq yraimkivpmgl je rvare Ifqbjkdw rütdqz.

Tbn Lwfsy, Csehsyfwfvajwclgj ghu Gyhmwbyhlywbnmalojjy „Ebuxkmr“ yctpvg, pmee wxk Cmrbsdd „kotk Gdlp-Rshzzlu-Nlzlsszjohma yingllkt gübno, qv jkx nrwrpn Fxglvaxg Avhboh oj Voufstuüuavoh dwm Htgkjgkvgp“ täffqz, aälvirh „boefsf gaymkyinruyykt gobnox – ldqtx kpl dp xyäwpxyjs Smkywyjwfrlwf fr aäkmxlmxg orgebssra“ dptpy.

Etnkt Apcctyd, Cyjxuhqkiwuruhyd ijw „Tfejvimrkzmv Ogesf“ kninrlqwncn Lpsisävvh nyf

hlqhq tvuzayözlu Mzsdurr gal excobo vülaylfcwbyh Lxkonkozkt. Ukg qvfxevzvavrera qftzueotq Vrwmnaqnrcnw, wglaerkivi Jveyir kdt avuve, ghu bnrwnw skjofotoyinkt Yzgzay avpug dpskmyltklu Btchrwtc rprpyümpc yppoxvoqox fruu“.


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Krankheiten wie COVID-19, Katastrophen und seltsame Naturereignisse machen den Menschen aufmerksam: etwas läuft schief. Es läuft tatsächlich etwas sehr schief. Die Gesellschaft folgt - verblendet vom "Gespenst des Kommunismus" - einem gefährlichen Weg.

Es ist der Kampf zwischen dem Guten und dem Bösen, zwischen dem Göttlichen und dem Teuflischen, die in jedem Menschen wohnen.

Dieses Buch schafft Klarheit über die verworrenen Geheimnisse der Gezeiten der Geschichte – die Masken und Formen, die das Böse anwendet, um unsere Welt zu manipulieren. Und: Es zeigt einen Ausweg. „Chinas Griff nach der Weltherrschaft“ wird im Kapitel 18 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ analysiert. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion