Menschen auf einer Außenterrasse eines Cafés vor dem Kaufhaus GUM am Roten Platz im Zentrum Moskaus am 12. April 2021.Foto: NATALIA KOLESNIKOVA/AFP via Getty Images

Mehrheit der Russen hat keine Angst vor COVID-19 – Fast zwei Drittel wollen keine Impfung

Epoch Times12. Mai 2021 Aktualisiert: 13. Mai 2021 9:54
Fast zwei Drittel der Russen sind nicht bereit, sich gegen COVID-19 impfen zu lassen. 56 Prozent geben ausdrücklich an, keine Angst vor einer Ansteckung zu haben. Die Anzahl derer, die sich impfen lassen wollen, ist im Vergleich zum Februar gesunken.

Eine Mehrheit der Russen will sich einer Umfrage zufolge nicht gegen das Coronavirus impfen lassen. Laut einer am Mittwoch veröffentlichten Erhebung des Lewada-Instituts sind 62 Prozent der Befragten nicht bereit, sich den heimischen Impfstoff Sputnik V verabreichen zu lassen. 56 Prozent der Befragten gaben ausdrücklich an, keine Angst vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu haben.

Zehn Prozent der Befragten waren nach Angaben des Instituts bei der Erhebung Ende April schon geimpft. 26 Prozent waren demnach bereit, sich impfen zu lassen. Im Februar seien dies noch 30 Prozent gewesen, teilte das unabhängige Meinungsforschungsinstitut mit.

Trotz der Appelle von Präsident Wladimir Putin und einer ausgedehnten Werbekampagne für die Impfung bleibt die Bevölkerung misstrauisch. Putin selbst ließ sich abseits der Kameras impfen. Sein Ziel ist es, dass im Herbst 70 Prozent der Russen geimpft sind, um Herdenimmunität zu erreichen.

Russland hat bisher mehrere Impfstoffe entwickelt, darunter Sputnik V. Eine Version davon, bei der nur eine Dosis nötig ist, steht kurz vor der Markteinführung. Nach einer Anfang Februar in der britischen Fachzeitschrift „The Lancet“ veröffentlichten Studie schützt das Vakzin zu mehr als 90 Prozent vor einer symptomatischen Covid-19-Erkrankung. Damit hätte Sputnik V eine ähnlich hohe Wirksamkeit wie die Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Moderna.

Bislang haben in Russland fast zehn Millionen Menschen vollen Impfschutz, weitere 14 Millionen haben eine erste Dosis erhalten. Das Land hat eine Bevölkerung von über 146 Millionen. Die Statistikbehörde Rosstat zählte bis Ende März etwa 250.000 Todesfälle im Zusammenhang mit der Pandemie. Die russischen Gesundheitsbehörden gaben die Totenzahl am Mittwoch mit 114.331 an. (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion