New York City.Foto: iStock

New York hebt ab 19. Mai zahlreiche Corona-Beschränkungen auf

Epoch Times4. Mai 2021 Aktualisiert: 4. Mai 2021 13:34

New Yorks Gouverneur Andrew Cuomo hat für die zweite Mai-Hälfte deutliche Lockerungen der Corona-Beschränkungen angekündigt.

Ab dem 19. Mai entfällt die für viele Geschäfte und kulturelle Einrichtungen vorgeschriebene Beschränkung der Besucherzahlen, wie Cuomo am Montag ankündigte. Dies gelte auch für Restaurants, Kinos und Museen.

Geschäfte dürfen dann so viele Menschen hereinlassen, wie sie möchten, solange ein Mindestabstand von knapp zwei Metern eingehalten wird. Die Abstandsregeln finden keine Anwendung, wenn alle Kunden eine Corona-Impfung oder einen negativen Test nachweisen können.

Begrenzungen für Veranstaltungen im Freien sollen von 250 auf 500 Teilnehmer angehoben werden. In Innenräumen wird die Begrenzung von 100 auf 250 steigen. Großveranstaltungen sollen erlaubt werden, sofern alle Teilnehmer entweder geimpft oder negativ getestet wurden.

Die Ankündigung ebnet auch den Weg für die Rückkehr der New Yorker Theaterwelt.

„Wir freuen uns darauf, wieder mit kompletter Auslastung öffnen zu können und wir arbeiten daran, unsere Gäste und Mitarbeiter im Herbst sicher zurück in die Broadway Theater zu lassen“, erklärte die Branchenvereinigung The Broadway League.

Große Indoor-Veranstaltungshallen sollen mit 30 Prozent Auslastung betrieben werden können, statt wie bisher mit 10 Prozent, während Sportstadions mit 33 Prozent Auslastung betrieben werden dürfen.

Cuomo kündigte ebenfalls die Wiederaufnahme des 24-Stunden-Betriebs der U-Bahn zum 17. Mai an. Im Mai 2020, als New York besonders stark mit vom chinesischen Covid-19-Virus betroffen war, wurde der Zugverkehr über Nacht unterbrochen, damit die Waggons desinfiziert werden konnten. Derzeit ist der Zugverkehr zwischen zwei und vier Uhr morgens ausgesetzt.

New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio hofft auf eine „vollständige Öffnung“ New Yorks bis zum 1. Juli. Viele private Arbeitgeber haben jedoch noch kein Datum für eine Rückkehr in die Büros festgelegt. Die Geschäftsviertel in Midtown und an der Wall Street sind nach wie vor menschenleer, da viele Angestellte noch von zu Hause arbeiten. (afp)


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion