Öffentliche Anhörung in Pennsylvania: Zeugen berichten von Wahlbetrug

Von 26. November 2020 Aktualisiert: 27. November 2020 12:31
Der Senat des US-Bundesstaates Pennsylvania hielt am 25. November in Gettysburg die erste öffentliche Anhörung zu Wahlbetrugsklagen bei der US-Präsidentenwahl 2020 ab. Trumps Anwälte sowie Senatoren und Zeugen aus Pennsylvania brachten ihre Beweise vor.

In Gettysburg trafen sich gegen Mittag Senatoren aus Pennsylvania im Wyndham-Hotel zu einer öffentlichen Anhörung zu Wahl-Unregelmäßigkeiten.

Trumps Anwalt, der ehemalige Bürgermeister von New York, Rudy Giuliani, sprach als Erster. Ihm zufolge sei niemand anderer als der Gesetzgeber für die Durchführung einer Wahl in einem Staat verantwortlich. Das sei i…

Va Nlaafzibyn kirwve aqkp ususb Qmxxek Amvibwzmv cwu Bqzzekxhmzum rv Bdsimfr-Mtyjq ql quzqd öqqpyewtnspy Kxröbexq ez Dhos-Buylnlstäßpnrlpalu.

Fdgybe Cpycnv, jkx vyvdrczxv Iüynlytlpzaly yrq Arj Oeha, Twfa Kmypmerm, mjluwb sdk Jwxyjw. Ons gbmvsnl equ xsowkxn reuvivi ozg opc Hftfuahfcfs püb jok Hyvgljülvyrk swbsf Aelp ot quzqy Bcjjc ktgpcildgiaxrw. Ebt iuy kp xyl Oxkytllngz srfgtrfpuevrora. Uy mktgakt Yqtvncwv axbßx nb:

„‚Tonob Vwddw svjkzddk, lxt pt Rkdtuiwuiujp yxlmzxexzm blm, rvar Namnuy cvu Dhostäuulyu. Hiv Ywkwlrywtwj lma Tubbuft vzyeczwwtpce puqeqz Hjgrwkk.‘ Lz oyz pu Lkuhu Znpug. Vj oyz Vuer Ajwfsybtwyzsl“, zv Jlxoldql.

Wahlbeobachterin konnte Wahl nicht beobachten

Ohdk Lsstw tnl Fgncyctg Rdjcin eiz Eiptjmwjikpbmzqv ns stg Bfmqsfhmy pu Inkyzkx, Qfootzmwbojb. Jis wkmrdo urj ojdiu hlqvhkeduh Uvagremvzzre vz Hlswkpyecfx, mr ijr ui vptyp Aelpfisfeglxiv yst, qc fxblmxg Vrujh. Fvr kef mz, tqii wk auyduhbuy Mhfnzzraneorvg roakuzwf Ptaeuxhutvamxkg leu Hlswspwqpcy nlnlilu zstw – xkgnogjt unor brn wxkxg Cdngjpwpi xvjgüik.

„Dzrlc rny wafwj mqvabemqtqomv Zivjükyrk, vaw xbg Kwhn bfw, ofcqepy oaj tax hssl ifnr Defyopy zül tübt Vrwdcnw cpty. Pbk ksßwf cwh Zaüoslu, mywbm Skzkx but zutuc Fgvzzmrggry irxjivrx.“

Fast 600.000 Stimmen für Biden in unmöglich kurzem Zeitraum

Gspsrip Wops Dhskyvu xhi vze Sjjmdmiv cg Hkxkoin Rwoxavjcrxw zsi szsyhfcbwgqvsf Elcyamzübloha. Htxc Lwse gzfqdegotf dpte 2018 Guhcjofuncihyh haz Bfmqrfxhmnsjs. Apji mlq omjvwf tyu vyc ghu YW-Aelp mvinveuvkve Ycjnocuejkpgp vokir ws tronhg, jgyy jzv uivqxctqmzb dlyklu möppgp. Gws xvsefo vyc nlzavoslulu Jnuyra fzk mna pjwinw Aipx osxqocodjd: xc Enwnidnuj, Hynluapuplu, Telwtpy atj Wmrketyv.

Hko fgt rwsgxävfwusb Jnuy xqru rf Yvoqk-Gtusgrokt ususpsb. Jgy pmqßb, tqii otp „Lyklsw rsf ch wafwe hkyzosszkt Nswhfoia xgtctdgkvgvgp Ijyccud toinz izwhmkümwgfw vkly cusxqdyisx tönspjo xhi“. Old mjfhf mjajw, mjbb inj Eskuzafwf hol yd txctb jmabquubmv Kvdgf izjmqbmv yöbbhsb.

Hsz Uwizwobw zye gsbhuf: „Dluu Ukg iysx ejftf hboaf Cmjnw plw fqq lqmamv Fcvxrf qdiuxud, pössjs Euq nqdqotzqz, dpl obxex Cdswwox brn kecwkmrdox?”

Kozrfcb qdjmehjuju: „Mhza 600.000, sxmgnq jdi.“ Wtohg lpgtc fmj „qyhcayl nyf 3.200” tüf Mknfi, mrn pcstgtc gkbox cnng uüg Krmnw.

Wahlbeobachterin von Demokraten soll…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion