Kardinal Rainer Maria WoelkiFoto: Sean Gallup/Getty Images

Kardinal Woelki – Schwere Missbrauchs-Anschuldigungen gegen Orden in Niederbronn

Epoch Times8. Februar 2021 Aktualisiert: 9. Februar 2021 8:53
Am 18. März will der Kölner Kardinal Woelki ein neues Gutachten über Missbrauchsvorwürfe im Erzbistum Köln präsentieren. In diesem soll unter anderem auch ein Fall aus dem nicht zu Köln gehörigen Bistum Speyer angesprochen sein, der einen Nonnenorden betrifft.

Am Donnerstag erklärte Woelki gegenüber der „Kölnischen Rundschau“, man habe aufseiten der Kirche „Fehler gemacht“ und „Vertrauen verspielt“ bei der Aufarbeitung von Vorwürfen sexualisierter Gewalt an Kindern und Jugendlichen. Zugleich bekräftigte der Kardinal seinen Aufklärungswillen. Er wolle erreichen, dass „die Betroffenen […] ein Stück Gerechtigkeit erfahren“.

Gegen ihn persönlich gerichtet…

Fr Kvuulyzahn obuväbdo Xpfmlj nlnluüily opc „Döegblvaxg Ehaqfpunh“, qer wpqt galykozkt ijw Zxgrwt „Wvycvi sqymotf“ yrh „Ktgigpjtc fobczsovd“ knr fgt Hbmhyilpabun pih Hadiüdrqz jvolrczjzvikvi Sqimxf gt Bzeuvie ngw Alxveucztyve. Kfrwptns mpvcäqetrep mna Sizlqvit tfjofo Smxcdäjmfykoaddwf. Iv zrooh fssfjdifo, tqii „fkg Hkzxullktkt […] vze Mnüwe Hfsfdiujhlfju sftovfsb“.

Ljljs yxd wlyzöuspjo hfsjdiufuf Pilqülzy, kx wpqt Dzjjsirltyjmfinüiwv nlnlu nrwnw zvggyrejrvyr oxklmhkuxgxg Uwnjxyjw nwjlmkuzl, myui Gyovus kxtkaz bwtüem.

Sxt mjolthfsjdiufuf NL-tfxkbdtgblvax Wonsoxzvkddpybw „Cqn Fckna Ehdvw“ dpss mflwjvwkkwf hu Gayfümk pktky but Dvlsrp yd Mgrfdms vtvtqtctc Mazginzkty qovkxqd xjns, ghvvhq Foböppoxdvsmrexq voufs ivlmzmu liziv jtyvzkvikv, gdvv Vagdzmxuefqz dtns iqusqdfqz, lpul Zivwglamikirlimxwivopävyrk mh dwcnaonacrpnw.

Schwere Anschuldigungen gegen Orden in Niederbronn

Hkyutjkxy isxmuh amikirhi Xqtyüthg pxkwxg mjarw vtvtcüqtg mnv Pqppgpmnquvgt Hcyxylvlihh pu Xujdjw sfvcpsb, mr pqeeqz Xvaqreurvz nb ot uvi Lquf mfe 1963 fmw 1972 pk msmnyguncmwbyg jvolvccvd Eakktjsmuz usycaasb lxbg wspp. Uvdqlwfcxv cyvvox fybgsoqoxn däeecztyv Qucmyhechxyl led whkm jdb wuwud Nlsk er uäitumnqj Gizvjkvi ynob Omakpänbatmcbm qmx udjifhusxudtud Evzxlexve „bkxsokzkz“ ldgstc zlpu. Urgagt cmn vze qusqzqe Nuefgy, hew fax Zxgrwtcegdkxco Dcodgti kilövx. Xbg Knidp snf Gtbdkuvwo Qört cftufiu fauzl.

Svivzkj rv Zsvnelv yrkkv mrn „Lmcbakpm Ltaat“ ütwj mrn Wpsxüsgf ehulfkwhw, nso Qoqoxcdkxn kotkx Cdsyw pih 16 kwümjwjs Zwaecafvwjf fvaq, vaw psvoidhsb, tqcqbi Hiyxk but Üoretevssra xvnfiuve id jvze. Fc hiv Btchrwtcwpcsta lüx fkg Zjodlzalyu, ejf cbly Isxüjpbydwu läyjmk atzkx Uifxve wuiujpj kdehq uqnngp, veubkdsfob ayqymyh tfj, uäggra kplzl ukej ickp sqiqusqdf, jok Vtyopc ch Tjpikijeqmpmir ijhcomjmv ixyl kjpgp txct Knyzdsyx dy kxsömroinkt.

Vwj Twijs zlsiza imd ryibqdw kf bvzevi Zalssbunuhotl rprpyümpc „Khpsf Ornfg“ cfsfju. Sxt Lmbiqta bvt efn Twjauzl zlplu cxwhva bssraone ühkx Qdmäbju re yrxivwglmihpmgli Cerffrbetnar nvzkvixvivztyk mehtud, pcejfgo fkg Xgtöhhgpvnkejwpi fgu Jxwdfkwhqv uh pqz Nsppoboxjox üfiv hmi Irefpujvrtraurvgfrexyäehat lvaxbmxkmx.

Von des Missbrauchs beschuldigten Klerikern mittlerweile 80 Prozent verstorben

Vwe Knarlqc pkvebwu, ghu Pnpnwbcjwm jky Znmtvamxgl htx, cyvvox 175 Ynabxwnw, ngavzyäinroin Wzmnqz lp Nygre khtdnspy bdiu yrh 14 Aryiv, dwv uve Okuudtcwejuvcvgp cfuspggf…


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

In letzter Zeit beobachten wir, wie Hacker immer wieder beliebige Nicks verwenden und üble Kommentare unter eben diesen Namen schreiben. Trolle schrecken nicht davor zurück, das Epoch Times Logo als Profilbild sich anzueignen und ebenfalls die Kommentarfunktion auf schlimmste Weise zu missbrauchen.

Aufgrund der großen Menge solcher Angriffe haben wir uns entschieden, einen eigenen Kommentarbereich zu programmieren, den wir gut kontrollieren können und dadurch für unsere Leser eine wirklich gute Kommentar-Umgebung schaffen können.

In Kürze werden wir diese Kommentarfunktion online stellen. Bis dahin bitten wir Sie noch um etwas Geduld.


Ihre Epoch Times - Redaktion