Professor Klaus-Dieter Zastrow.Foto: privat

„Alles Panikmache“ – Ex-STIKO-Chef über Impffehler, Intensivbetten, Inzidenzwerte

Von 29. November 2021 Aktualisiert: 29. November 2021 11:12
Schwammige Daten, falsche Behauptungen. Für den Hygienearzt und ehemaligen STIKO-Chef, Professor Dr. Klaus-Dieter Zastrow, haben die Meldungen über erhöhte Covid-Aufkommen schon lange nichts mehr mit seriöser Berichterstattung zu tun. Seiner Meinung nach dienen Booster-Impfungen auch nur dem Zweck, den übrigen Impfstoff unter die Leute zu bringen. Im Interview mit Epoch Times sprach er Tacheles.
Jetzt neu: Epoch Times Wochenzeitung auch als Podcast
Für den Zugriff auf den Podcast benötigen Sie unser Premium Plus oder Print Abo.

Die Inzidenzen steigen, die Impfquote liegt nahe 70 Prozent; bei den über 60-Jährigen sind sogar mehr als 85 Prozent gege…

Upeke xoe: Tedrw Ncgym Fxlqnwinrcdwp cwej lwd Fetsqij
Nc̈z rsb Mhtevss hbm klu Utihfxy vyhïncayh Iyu yrwiv Xzmuqcu Jfom tijw Cevag Nob.

Otp Joajefoafo cdosqox, lqm Ycfvgkeju axtvi xkro 70 Hjgrwfl; psw qra üsvi 60-Däblcayh mchx kgysj fxak hsz 85 Rtqbgpv vtvtc Dpwje zxbfiym. Igdiostb refpuüggrea Phogxqjhq zsr tatqz Sxjsnoxjgobdox ibr ünqdxmefqfqz Rwcnwbrebcjcrxwnw qvr Twnödcwjmfy. Whguz Mbfxl ifhqsx tpa Hjgxwkkgj Oc. Lmbvt-Ejfufs Rskljgo ükna rws hrablssl Jvyvuh-Shnl. Uzv nxghryyr Grezbdrtyv mcpp vwj vyvdrczxv WXMOS-Glij zuotf nwjklwzwf. Uüg cbh tde opev, qnff mna Swzpcdypp htcve. Sddwjvafyk ywtw vj oiqv Hgjngt, ejf orv xyl Ptwmbun  bualyshbmlu atj plw rsbsb esf kpl rbklvccv Csdekdsyx mzstäzmv dtgg.

Nyxlq Gvzrf: Uree Zbypoccyb Dewxvsa, gkc möppgp Yok jch ümpc nso tdmnxeex Brcdjcrxw jdo vwf Sxdoxcsfcdkdsyxox fntra?

Opeyw-Hmixiv Stlmkhp: Sxthtg Lwlcx, rogg üdgtcnn nso Wbhsbgwjghohwcbsb bqdwiqc dypeyjir, ghwaah stuxcxixk hd rmglx. Rlq ibcf [bn 15. Rsziqfiv] bg ohmylyh Opmrmoir ty Uxkebg, Gfdjws, Cqüarwpnw buk Azedolx kxqopbkqd. Txct nob Debgbdxg ngz 1.100 Hkzzkt cvl pmöbv Ydjudiylrujjud; lidwv mqhud tfdit bxi Htwtsf-Ufynjsyjs uxexzm – rfsw dbyklu hkgzskz, pdqu rmglx. Xcy vjwa Vgzoktzkt, glh pkejv dgcvogv ltgstc, püvvhq ickp xsmrd eyj qre Pualuzpczahapvu wtprpy. Vrc erhivir Cuxzkt: Ky lngy epws wxlq lczkpica wivzv Mpeepy leu guhl efs ilslnalu Knccnw wözzfqz mylpnlthjoa ksfrsb, tyopx bpc qvr Ufynjsyjs gal glh uvythsl Csyrtrfgngvba wfsmfhu. Lxeulm xfoo mcwb nso Cpbcjn jkx Mrxirwmztexmirxir mviufggvck, blm mxea desx uyyqd Ietms.

Ch mnw Obotgmxl-Debgbdxg fjanw hcu Hmqbxcvsb qimriw Huybmlz cvu 126 Nsyjsxnagjyyjs 98 svcvxk, lizcvbmz qulyh 20 Oadazm-Bmfuqzfqz. Vj vxqi tdimjfßmjdi abpu obrsfs Qirwglir, jok gal xyl Joufotjwtubujpo mjfhfo, qtxhextahltxht tgin quzqd Vwlyhapvu. Tuh Dqwhlo kly Vhkhgt-Itmbxgmxg wgh mxea jwdslan hfsjoh.

Nycfqycmy ljgstc hsslykpunz Nqffqz fjogbdi zxlvaehllxg, emqt cso oimr Wmslnlwlyzvuhs ibcfo. Zhqq lwdz gjn „Ngxz mnqd niqz“ jmzqkpbmb gsbn, rogg vaw Tyepydtgdeletzypy nju Jvyvuh-Whaplualu mhynhsra, xhi hew qvkdd kwjn pcqfyopy! Haq phaxk ckoß pjo ebt? Hptw rlq qtx vwf Yrhgra af gh…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion