SPD-Chefin Andrea Nahles.Foto: ODD ANDERSEN/AFP/Getty Images

CSU: Das Problem der SPD ist nicht Nahles, sondern der Linksruck und Enteignungsfantasien

Epoch Times2. Juni 2019 Aktualisiert: 2. Juni 2019 10:33
"Das Problem der SPD heißt nicht Andrea Nahles, das Problem heißt Linksruck, Enteignungsfantasien und Sozialismusromantik", erklärt Alexander Dobrindt (CSU).

Kurz vor der Wahl des SPD-Fraktionsvorsitzes am Dienstag ist Amtsinhaberin und SPD-Chefin Andrea Nahles von der CSU als verlässliche Partnerin gegenüber der Union in der großen Koalition gelobt worden.

„Andrea Nahles hat echte Handschlagqualität, ist eine absolut verlässliche Partnerin. Das Problem der SPD heißt nicht Andrea Nahles, das Problem heißt Linksruck, Enteignungsfantasien und Sozialismusromantik“, sagte CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt der „Bild am Sonntag“ über die Zusammenarbeit mit der SPD-Chefin.

Auch Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) sprach positiv über Nahles: „Wenn es mit ihr gut läuft, läuft es insgesamt gut mit der SPD und für die SPD“, so der CSU-Politiker. (dts)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion