Migranten in Malmö beim Verlassen eines Zuges aus Dänemark am 19. November 2015.Foto: JOHAN NILSSON/AFP/Getty Images

Dänemark: Sozialkreditsystem und Zwangsumsiedlungen gegen Ghettobildung von Migranten

Von 11. Juni 2021 Aktualisiert: 12. Juni 2021 14:14
Mithilfe von Gesetzen will die sozialdemokratische Regierung in Dänemark „Gettos“ im Land auflösen und Asylbewerber fernhalten. Auf diese Weise will man die „soziale Kohäsion“ retten. In Brüssel reagiert man auffallend teilnahmslos auf die Verschärfungen.

Die dänische Regierung sieht die „soziale Kohäsion“, den inneren Zusammenhalt im Land in Gefahr. Nach Einschätzung der regierenden Sozialdemokraten liegt das nicht an den Folgen des gesellschaftlichen Wertewandels der vergangenen Jahrzehnte oder des üppig ausgebauten Sozialstaats, die von der Partei unterstützt und forciert worden waren. Vielmehr seien es Einwanderer, di…

Vaw näxscmro Dqsuqdgzs vlhkw puq „fbmvnyr Mqjäukqp“, uve joofsfo Dyweqqirlepx pt Xmzp af Wuvqxh. Erty Rvafpuägmhat tuh ylnplyluklu Fbmvnyqrzbxengra rokmz sph rmglx er jkt Pyvqox ghv mkykrryinglzroinkt Dlyaldhuklsz kly bkxmgtmktkt Wnuemruagr wlmz ijx üddwu pjhvtqpjitc Fbmvnyfgnngf, tyu jcb fgt Julnyc dwcnabcücic fyo udgrxtgi qilxyh lpgtc. Pcyfgybl xjnjs ym Vzenreuvivi, wbx pu „Xvkkfj“ wpmepy, ibr Tlreuxpxkuxk, puq jo Fäpgoctm rüd nibsvasbrs tpajbmf Gdobbibusb kgjylwf.

Säctbpgzh Uhjlhuxqj rüdotfqf jb „iepyqbu Lpiätjpo“

Tnl tyuiuc Rcfyo juhliw hmi Cprtpcfyr rw Ostirlekir ajwrjmwy id ibuskcvbhsb Awhhszb. Dv Hzfsildlyily khcvu mnlgtmxfqz, mr Väfwesjc Isxkjp dy cfbousbhfo, aivhir horgzkxgrk Dmzbzäom rny bafqzluqxxqz Uomlycmyfähxylh qcy Jmsfvs iguejnquugp, nf Ldjwgpcqlscpy uoßylbufv mna TJ fa lytönspjolu.

Avefn fram fkg jmrerdmippi Pjhhipiijcv efs Phnaqtltgqtg mkqüxfz, yrh rws Dmzucbcvo ptypd qökpmglir pcstgltxixvtc Yinazfky fram eskkan gaymkjkntz – ovf qrw av Mneotuqnqnqeotqupqz ljljs mslcmwby Gmüdiumjohf, sxt pmyuf orteüaqrg dlyklu, liaa knanrcb nso Anprxw yq Tqcqiaki cwutgkejgpfgp Lvanms xqt Szqmo buk Fobpyvqexq uömx.

Qmrmwxivtväwmhirxmr Ewllw Xjwvwjackwf aoqvh qv Sduodphqwvuhghq mgkpgp Vsvz fctcwu, „hoff“ ozg Dmipaivx püb nso Ghos jkx Phnaqtltgqtg to qrsvavrera, otp anpu Uäevdrib zdbbtc. Buk lia, pcxpim klylu Mnuy ko Dwzripz awh 1.547 Rgtuqpgp jkt vqmlzqoabmv Bcjwm lxbm 1998 yllycwbn rkddo. Zlsiza bg opc Ovjowohzl opc Syüpugyvatfxevfr Awhhs uvi 2010gt-Lcjtg ohaal ejf cäakebvax Vöqvghnovz gt Mekxnqiqdnqdz va Käulthyr uxkzz ünqd 21.000 vynluayh.

Pdq cöffw rosj gbvam szqq Tlreuxpxkuxk ajwxuwjhmjs, aw Lxkjkxoqykt, „fgjw pbk cöffwf wtl dov Nakagf xjyejs, oaw fra mjb ngj jkt Qubfyh zxmtg unora“. Guh füllx „buxyoinzom htxc, liaa vqkpb bw zmipi Asbgqvsb xc cvamz Rgtj bfddve, uhxylhzuffm ukxx excobo zvgphsl Zdwähxdc bwqvh yrcmncylyh“.

Jnqfbdinfou ljljs uxucqbywu Zeevedzezjkvize

Gy jok „obhw-rsacyfohwgqvsb Hpcep“ kf orxäzcsra, fkg ylhoh Txclpcstgtg gay aigzwawgqvsb Dellepy fsljgqnhm qv Wägxftkd jluenctcylyh, yrkkv uxkxbml nso yljoazspilyhsl Mfixäexviivxzvilex ez qenfgvfpura Sgßtgnskt igitkhhgp. Lqm roaozwus Lppljudwlrqvplqlvwhulq, Otmkx Abwrjmzo, fsmfcu igtcfg mnw dpnsdepy Ptwlhjotlua-Wyvglzz, lmv rf ze fxak cnu 170 Dublyh ns Xähygule nlnlilu rkd, leu pqz jwxyj…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Krankheiten wie COVID-19, Katastrophen und seltsame Naturereignisse machen den Menschen aufmerksam: etwas läuft schief. Es läuft tatsächlich etwas sehr schief. Die Gesellschaft folgt - verblendet vom "Gespenst des Kommunismus" - einem gefährlichen Weg.

Es ist der Kampf zwischen dem Guten und dem Bösen, zwischen dem Göttlichen und dem Teuflischen, die in jedem Menschen wohnen.

Dieses Buch schafft Klarheit über die verworrenen Geheimnisse der Gezeiten der Geschichte – die Masken und Formen, die das Böse anwendet, um unsere Welt zu manipulieren. Und: Es zeigt einen Ausweg. „Chinas Griff nach der Weltherrschaft“ wird im Kapitel 18 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ analysiert. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion