Es stehen wieder Wahlen an.Foto: Friso Gentsch/dpa/dpa

Deutsche im Ausland müssen sich bis 5. September ins Wählerverzeichnis eintragen

Epoch Times18. August 2021

Deutsche im Ausland, die bei der Bundestagswahl abstimmen wollen, müssen sich bis spätestens 5. September in das Wählerverzeichnis eintragen lassen. Darauf hat der Bundesleiter am Mittwoch in Wiesbaden hingewiesen. An dem Tag endet die Frist, bis zu der Antrag unterschrieben im Original bei der Gemeinde eingegangen sein muss, in der ein Bürger in Deutschland zuletzt wohnhaft war.

Auch Menschen, die bei der Bundestagswahl 2017 auf Antrag im Wählerverzeichnis eingetragen waren, müssen zur diesjährigen Bundestagswahl einen neuen Antrag stellen. Das Antragsformular gibt es bei fast allen Auslandsvertretungen oder auf der Homepage www.bundeswahlleiter.de. Dort gibt es auch weitere Informationen für im Ausland lebende Deutsche, die noch nie in Deutschland gemeldet waren, allerdings trotzdem wahlberechtigt sein könnten.

Einige Auslandsvertretungen bieten Wählern an, Wahlbriefe über den amtlichen Kurierweg zum Auswärtigen Amt in Berlin zu senden. Dies kann aber mehrere Tage dauern. Bundeswahlleiter Georg Thiel rief dazu auf, den Antrag „so schnell wie möglich“ zu stellen. (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion