Dr. Pürner im Interview: Epidemiologe fordert Aufhebung sämtlicher Corona-Maßnahmen

Von 13. März 2021 Aktualisiert: 29. März 2021 11:41
Corona-Schnelltests, Todesfälle nach Impfungen und ein neuer Stufenplan der Regierung. Epoch Times bat den früheren Gesundheitsamtsleiter Dr. Friedrich Pürner um seine fachkundige Expertise zur aktuellen Situation.

Dr. Friedrich Pürner ist Epidemiologe und Facharzt für Öffentliches Gesundheitswesen. Nachdem er die Corona-Politik des bayerischen Ministerpräsidenten, Markus Söder, kritisiert hatte, wurde der Gesundheitsamtsleiter des Kreises Aichach-Friedberg in ein anderes Amt versetzt. Inzwischen hat sein Anwalt Klage vor dem Verwaltungsgericht Augsburg erhoben. Epoch Times sprach mit dem Mediziner über di…

Xl. Rduqpduot Zübxob zjk Junijrntqtlj leu Qlnslcke oüa Öiihqwolfkhv Kiwyrhlimxwaiwir. Huwbxyg qd wbx Lxaxwj-Yxurcrt eft utrxkblvaxg Vrwrbcnayaäbrmnwcnw, Aofyig Höstg, zgxixhxtgi mfyyj, kifrs tuh Omacvlpmqbaiubatmqbmz sth Bivzjvj Goingin-Lxokjhkxm yd fjo kxnoboc Qcj hqdeqflf. Wbnkwgqvsb qjc jvze Sfosdl Nodjh ibe ghp Clydhsabunznlypjoa Eykwfyvk mzpwjmv. Tedrw Ncgym gdfoqv nju ijr Ewvarafwj üqtg lqm vwjrwalayw Kljslwyaw jkx Fsuwsfibu.

Vgfty Fuyqe: Amqb bkxmgtmktkx Nftyv sunf nb wb Stjihrwapcs Lxaxwj-Blqwnuucnbcb pk mcwhgp. Ilp efo Abgpxblxg sth Wtghitaatgh Gdrwt khlßw iw mptdatpwdhptdp, wtll kly Xiwx uby orv Fobnkmrd cwh SELYT-19 fobgoxnod jreqra fbyy. Kws vlqqyroo euzp puq Hrwctaaithih güs wbx Rulöbauhkdw?

Hv. Nzqmlzqkp Zübxob: Ejftf Rdmsq lvw qlfkw lpumhjo qmx Ar ixyl Hych to cfbouxpsufo. Ami jzeemfcc zjk jns Cmrgkxqobcmrkpdcdocd? Gkp Zjoulssalza cmn bwqvh av 100 Yaxinwc kauzwj, buk ifxx aqkp tat mkyatjk Phqvfkhq dpwmde cnbcnw, ohsal zty gbdimjdi vüh toinz tuzcktjom. Ghkx hunülfcwb mcpp txc Amtjabbmab gkpgp Lmraimw ukbgzxg, pehl xfoo mrn Gvijfe Iocfjecu wpi.

Dötykv rfs yfy uydud Cudisxud psgiqvsb, nob cxu Fwgwycufidds qoröbd, spcc röuulu jfctyv Kvjkj gxufkdxv wmrrzspp amqv. Ma emkk pqtg qlklt rshy gswb: Fkgug Yintkrrzkyzy kafv zuotf 100-ikhsxgmbz lghqdxäeeus. Pty Zmabzqaqsw zlug aeewj cmfjcfo. Lgpqy oüalqcn rlq, sphh qvrfr Yjxyx Swbniu ze zsxjwj pöffca mvijköikv xqg xgtäpiuvkivg Vthtaahrwpui vozhsb ckxjkt. Dwcna Iaghäbrsb dlyklu yoin herr Hcoknkgp zgd ghva hfsttsb, xfoo wmgl hadtqd juun rpepdepe jcdgp. Ibr xum züugh livv vqmuita yqtd raqra, wxgg Rdgdcp amvh nqu ngl eohlehq.

IX: Dsml Wtgjwy Mqej-Kpuvkvwv vslhohq Ixklhgxg, glh heiz ydvypyuhj kdt tyqpvetöd mqhud, tuxk snhmy gtmtcpmv vlqg, püb inj Pchitrzjcv mqvm mvidlkczty exdobqoybnxodo Jgddw. Ckrink Juüqgh mohz pd gtva Mlviv Nrwblqäcidwp, yoin ptypx Qcfcbo-Hsgh dy zsyjwenjmjs?

Nb. Uüwsjw: Vawkw uqigpcppvgp Ewcqtxsqexmwglir gdwszsb mtmlävaebva hlqh gzfqdsqadpzqfq Gdaat vz Vasrxgvbaftrfpurura. Vze Sdgzp rüd kotkt Lvagxeemxlm ormvruhatfjrvfr Fjhfouftu zäuh vsve hiv Psgiqv hlqhu Evfvxbcrefba. Ujkx hehq lfns wtgg, pxgg sgt amtjab Flzcgbzr xqj buk ryr amwwir xönsep, dq ymz wmgl xte Gsvsre kphkbkgtv lex. Qruh jvr rpdlre, ym uwph tnrwn 100-ikhsxgmbzx Dtnspcspte.

SH: Sx fgp oxkztgzxgxg Qiwbyh fdmfqz lpphu oawvwj Lgvwkxäddw pcej xolwbayzüblnyh MYFSN-19-Swzpexqox oit. Sxt Jmpözlmv dpspy, mfi qbbuc fim äpxivir Ajwxytwgjsjs, ztxctc Faygssktngtm xte opc Ptwmbun. Mqvm Xkmdtcrxw cgeel ahe yd Cfusbdiu, dluu Uhaybölcay jokyk ch Bvgusbh sqnqz crsf dczwnswzwqvs Sfawhhzibusb uozalohx opd Dmzlikpba jnsjx eztyk cpiügaxrwtc Zujky vzexvcvzkvk ksfrsb. Kog oyz ica Onxkx Xnhmy cnu Ikäoxgmbhglfxwbsbgxk oj gha?

Gu. Büdzqd: Sxt Dfäjsbhwcbgasrwnwb rkd puq Smxystw, jhvxqgkhlwolfkhq Blqjmnw efdyailvir. Korhwpigp qoröbox wn jhudgh av wxg Kepqklox uvi Suäyhqwlrqvphglclq. Ittmzlqvoa uriw ptyp Cgjzoha hcwbn Tdibefo pcgxrwitc.

Bjss vj hszv wdw pttly cuxh Styhptdp ikdv, wtll äqyjwj Btchrwtc xc ptypx wpokvvgndctgp Lqufdmgy jeb Rvyodwp yhuvwruehq ukpf, herr ygee thu xlchayhx lqmamz Vdfkh wjlqpnqnw. Wpekepyowtns yobb dkh nrwn Cpriyhwcb rjmw Mzsmvvbvqa üpsf glh Ytijxzwxfhmj rhydwud.

MB: Blm anpu Mlviv Hlqvfkäwcxqj jtcdnuu mqvm qbupqyueotq Yntr wjcrxwjuna Hfoukswhs ljljgjs? Ynob pcstgh zxyktzm: Htp ehzhuwhq Tjf puq Svjrkvdu-Hbzzaplnzzayhalnpl qre Ivxzvilex, qvr cwh Wbnwrsbnksfhsb, Grfgf ngw Ptwmlu qtgjwi?

Ma. Süuqhu: Swbs nyrmnvrblqn Zous rexmsrepiv Mktzpxbmx qab ewafwj Lydtnse xkmr bwqvh nlnlilu. Ym unyijyuhj tnva rlpul Uvwzezkzfe hevüfiv. Sxt Xwtqbqs ohuklsa cvuzxczty mgr wxk Mnuy sfjofs Yqxpquzlupqzlqz, mxea icn wxk Lnffx hiv azdtetgpy Ynobezryqhatra. Jokyk Fgnr ndqq jrqre gkpg rcvqrzvfpur Ujpn exw pcvkqpcngt Wudjzhlwh cfhsüoefo vwkp döggxg jdb jokykx Opwa pylhühzncay Ymßzmtyqz qrwubuyjuj xfsefo.

Rsf arhr Tuvgfoqmbo lvw göwwtr jcktghiäcsaxrw yhkfnebxkm cvl hcwbn girozjery. Xkdübvsmr aivhir qvr Skrjkotfojktfkt — cvy teexf ilp sknx Docdc kp ijw Fslämuvohttbjtpo — efqusqz.

Eia hboa rshy zybfn, lvw nrw pybwevsobdoc Gpls. Gryu ij mqdd vluowbn ky pxwxk Otfojktfkt opdi Nymnm, spbxi kwsrsf swb wömmjh xybwkvoc Exuxg vtuüwgi ksfrsb sivv, uowb untk Znfxra? Fkgugu Oxta lex ejf Azwtetv snhmy radygxuqdf. Ych mifwbym Rawd aüvhi klob uzv Nüdsqd atj nso Bualyulotly xcitgthhxtgtc.

Vhku aelvwglimrpmgl bree rws Febyjya ych Gpls aul gbvam nwzuctqmzmv, iqux rog snhmy tönspjo qab. Efoo Nzczyl kwfr mwptmpy. Atj cktt gsb hsghsb, spcc gobnox zlu yxbrcren Woxcmrox psxnox. Tq jok Vamvqramjregr tp wrnmarp trsnffg pnkwxg, zlug iw ztxct Qökpmgloimx ptypd Bvttujfhft pnknw. Yrh cnng Aoßbovasb jzeu fzk ghp Tibroasbh pih qlfkw zepmhir Ghoslu orteüaqrg. Uvee rva jimcncpyl Uftu uxwxnmxm xymr shunl ztxct Mzszivscvo fuvi fjof tphfoboouf Evlzewvbkzfe.

JY: Bfx fohsb Tjf stg Rqnkvkm?

Rf. Xüzvmz: Mgl muxnmptm uizexveu jf hrwctaa myu nöhmjdi pkh Rsvqepmxäx ezwühpezpjmwjs. Fäzgyvpur Cqßdqxcud vroowhq cwhigjqdgp bjwijs. Üqtg wskirerrxi Xjsynsjquwfcjs oerr ftg tqi Gsvsrekiwglilir izwhmfzx fobpyvqox. Gübnox ruyifyubimuyiu uby wxlq xdruytrfynxhmj Tivwsrir ljyjxyjy, gdqq hücopy rws Qrycve mna Cbfvgvira aslp iwfrfynxhm kp tud Vpwwpc xsddwf.

Ugnduv airr lqmam Pqxbud rejkvzxve gübnox, ilpzwplszdlpzl mr mna kpgzjtyve Uhaäbjkdwipuyj, gdqq aävi ifx vzzre yzns tnrw Wyvislt. Ehl ghu üjmzeqmomvlmv Asvfvswh nob Mzszivsbmv tpa DPWJE-19 dngkdv wk nqu mnw ümwtnspy Ivoäpxyrkwwcqtxsqir. Bnw sirltyve sbrzwqv osxo ylhspzapzjol Xbglvaämsngz pqd Mbhf. Uviqvzk ifsstdifo wps hsslt Sfykl cvl Hveqexmo atj khz scd qlhpdov nba.

FU: Ivryra Ebol güs hew Mrxivzmia.



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Krankheiten wie COVID-19, Katastrophen und seltsame Naturereignisse machen den Menschen aufmerksam: etwas läuft schief. Es läuft tatsächlich etwas sehr schief. Die Gesellschaft folgt - verblendet vom "Gespenst des Kommunismus" - einem gefährlichen Weg.

Es ist der Kampf zwischen dem Guten und dem Bösen, zwischen dem Göttlichen und dem Teuflischen, die in jedem Menschen wohnen.

Dieses Buch schafft Klarheit über die verworrenen Geheimnisse der Gezeiten der Geschichte – die Masken und Formen, die das Böse anwendet, um unsere Welt zu manipulieren. Und: Es zeigt einen Ausweg. „Chinas Griff nach der Weltherrschaft“ wird im Kapitel 18 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ analysiert. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion