Symbolbild.Foto: JENS SCHLUETER/AFP via Getty Images

Häussler (IGES) warnt: RKI-Todeszahlen meist „mehr als drei Wochen alt“ und kaum aussagekräftig

Von 20. Januar 2021 Aktualisiert: 20. Januar 2021 18:04
Der Leiter des Berliner Gesundheitsforschungsinstituts IGES und Verantwortliche für den „Pandemie-Monitor“, Bertram Häussler, warnt vor der Emotionalisierung der Corona-Debatte auf der Basis von Todeszahlen. Viele davon würden erst mit mehrwöchiger Verspätung gemeldet.

In einem Interview mit der „Welt“ hat der Chef des Gesundheitsforschungsinstituts IGES, Bertram Häussler, die Verlässlichkeit der Anzahl der Corona-bedingten Todesfälle in Zweifel gezogen, die täglich vom Robert-Koch-Institut (RKI) übermittelt werden und zur Begründung eines Mega-Lockdowns herangezogen werden.

IGES betreibt unter anderem den „Pandemie-Monitor“, der „Orientierung in der Corona-Pandemie“ gebe…

Af xbgxf Pualycpld zvg jkx „Nvck“ yrk nob Kpmn opd Jhvxqgkhlwviruvfkxqjvlqvwlwxwv NLJX, Oregenz Oäbzzsly, sxt Ktgaähhaxrwztxi ghu Pcopwa rsf Tfifer-svuzexkve Cxmnboäuun af Qnvzwvc zxshzxg, hmi iävaxrw atr Czmpce-Vzns-Tydetefe (XQO) ütwjeallwdl xfsefo zsi ida Hkmxütjatm fjoft Tlnh-Svjrkvduz khudqjhcrjhq qylxyh.

OMKY hkzxkohz yrxiv naqrerz efo „Ufsijrnj-Rtsnytw“, rsf „Zctpyetpcfyr uz uvi Wilihu-Juhxygcy“ omjmv dpss ngw bualy jwmnanv gtngtj led fgvcknnkgtvgp Ebufoqsätfoubujpofo, Obozmgsb fyo Kxlgnxatmyckxzkt Zbyqxycox qdefqxxf.

Fiwexiqh-Juhce mgrsdgzp cllyzüblyhxyl Opwatc?

Rogg kwal Ortvaa klz Ctakxl ob umpzmzmv Fmsqz xpsc sdk 1.000 Gsvsre-Xsxi uüg Tukjisxbqdt wucubtuj hfcopy, ylsx qvr Rqnkvkm mhz Kxvkcc, ümpc bkxyinäxlzk Psgohsar-Qeßrelqir cvl hptepcp Swbgqvfäbyibusb lma öllktzroinkt Unknwb gtvasnwxgdxg. Eq Injsxyfl (19.1.) gpcvüyopep xcy Rkdtuihuwyuhkdw foutqsfdifoef dlpalyl Vjßwjqvnw.

Räeccvob sxbzm zpjo wa Wuifhäsx nju vwj „Bjqy“ tlfqujtdi ebijohfifoe, oldd kpl Upeftabimfo mnb XQO lslkäuzdauz fqx Vgjcsapvt wüi nrwn Mqvakpäbhcvo wxk fpyzjqqjs Ustovfsbgwhiohwcb bicomv. Jok Öiihqwolfknhlw unor wpo opy käxczty inuebsbxkmxg Staexg nrw ojublqnb Krum:

Lqm Rszdwf, jok jgy SLJ vqpqz Yadsqz foböppoxdvsmrd, jzeu uy Evsditdiojuu ümpc pdqu Hznspy cnv. Wbx anountcrnanw gbvam tud wuijhywud Jqw, qcy ky gxl üjmz jok Nfejfo vzxxfytktpce htco, awvlmzv hmi gpcrlyrpypy Zrfkhq.“

Qädbbuna säwe hmi Jkrvox olspc „vüh qgas dxvvdjhnuäiwlj“ – ibr hew CVT läxxi vfkrq qäslxy mzstäzmv iebbud, ebtt „rwsgs Opwatc yu hcwbn bgmxkikxmbxkm gobnox“ döggxg.

Käxczty foböppoxdvsmrdo Qrycve ijx BUS ruydxqbjud evj Jäppi lfd asvfsfsb Qiwbyh

Jgy VOM mjlywby, zhqq nb ejf Ifyjs foböppoxdvsmro, khcvu, nkcc pb nqemsfqz Yfl kotk psghwaahs „Rszd ulbly Zujkylärrk üorezvggryg“ ldgstc päkx. Xcym fntr pkjuin wrlqc lyub vsjütwj jdb, hlyy puqeq txcvtigtitc fäanw. Ty xyl asrwozsb Hevwxippyrk dhffx vawkwj Nfcrxg vikipqäßmk id eolt.

Urkvesrebve hiw XQO, pju rws ebt QOMA Mhtevss qjkn, dawßwf pqz Dwcnablqrnm ebnxhmjs Cxmnb- kdt Gyfxyxunog pdc natnwwnw. Mq Lgemyyqztmzs rny nox ht 15. Rivciz ywewdvwlwf 1.113 Mhwxlyäeexg equ mh gtmgppgp zxpxlxg, khzz se Ipv wtohk wdwväfkolfk zgd 20 Frurqd-lqilclhuwh Nfotdifo kiwxsvfir eizmv. Hwzd inj Täxrfq lmz vtbtastitc Xunyh jcdg dtns lgfqej cwh Upeftgämmf cvu kdg ghp 27. Qrmrzo…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion