Armin LaschetFoto: über dts Nachrichtenagentur

Laschet warnt vor Rot-Rot-Grün: Keine Distanzierung zu „ultra-radikalen Positionen“ der Linken

Epoch Times28. Februar 2021

Nach der Wahl der neuen Linken-Spitze hat CDU-Chef Armin Laschet vor einem rot-rot-grünen Bündnis gewarnt. „Mit Rot-Rot-Grün gibt es kein Modernisierungsjahrzehnt“, sagte Laschet der Koblenzer „Rhein-Zeitung“. „Wir haben es ja gerade am Wochenende mit der Wahl der neuen Linken-Spitze gesehen, wohin die Reise gehen würde.“ Grüne und SPD hätten sich nicht von den „ultra-radikalen Positionen“ der Linken distanziert, sondern sogar herzlich gratuliert.

Dabei täte gerade der SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz „gut daran, frühzeitig Klarheit zu schaffen, dass es mit diesen Linken keine Zukunft geben kann“, sagte der CDU-Chef. „Er sieht das offenbar anders.“

Am Samstag hatte die Linke Janine Wissler und Susanne Hennig-Wellsow zu ihren neuen Vorsitzenden gewählt. Insbesondere Hennig-Wellsow, die bislang Partei- und Fraktionschefin in Thüringen ist, befürwortet eine Regierungsbeteiligung. Nach allen Umfragen ist bislang aber keine Mehrheit für Rot-Rot-Grün im Bund in Sicht. (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion