Marcel Luthe.Foto: Epoch Times

Luthe: „Ein gefährlicher Irrweg, den wir stoppen werden“

Von 7. Februar 2022 Aktualisiert: 7. Februar 2022 11:37
„Good Governance Gewerkschaft“, nennt sich die neu gegründete Interessenvertretung des ehemaligen Berliner FDP-Abgeordneten Marcel Luthe. Sie will insbesondere gegen rigide Corona-Maßnahmen und die Impfpflicht in Betrieben kämpfen.

„Nie hat eine Regierung tiefer in die Situation am Arbeitsplatz eingriffen wie aktuell in Deutschland“, wettert Marcel Luthe – „für Angestellte, Arbeiter, Auszubildende, Freiberufler und Selbstständige gleichermaßen.“ Der frühere Berliner FDP-Politiker trat bei der Berliner Abgeordnetenhauswahl im September als Spitzenkandidat der Freien Wähler an. Nun ist er Bundesvorsitzender der neu gegründeten Gewerkschaft.

Organisiert ist die „Good Governance Gewerkschaft“ – ähnlich wie der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) – als nicht-eingetragener Verein. Zunächst liegt der Schwerpunkt auf der Vertretung von Menschen, deren Berufsausübung durch die Impfpflicht und die Eingriffe in die unternehmerische Freiheit durch Coronaverordnungen gefährdet wird. In diesem Thema zeige sich die rechtsstaatliche Erosion aktuell besonders deutlich, so Luthe gegenüber der Epoch Times. „Hier wird unmittelbar in die beruflichen Interessen der Menschen eingegriffen.“

Die neue Gewerkschaft tritt in den Dialog mit den Arbeitgebern, die ihre gesetzliche Pflicht, die Maßnahmen selbst auf ihre Wirksamkeit zu überprüfen, nicht beachten, ebenso wie mit Betriebs- und Personalräten, die in dieser Hinsicht ihre gesetzliche Pflicht vernachlässigen. Um Versuche einer „Nötigung zur Impfung“ zu unterbinden und für den Erhalt der Arbeitsplätze ihrer Mitglieder zu kämpfen, vertritt die GGG ihre Mitglieder auch gerichtlich und außergerichtlich.

Streik als letztes Mittel

Man wolle dazu auf Basis der gewerkschaftlichen Prinzipien zunächst in Betrieben informieren und aufklären und mit Arbeitgebern in den Dialog treten. Man sei aber auch bereit, alle Mittel der gewerkschaftlichen Arbeit auszuschöpfen. Als Ultima Ratio zählt auch der Streik zum Instrumentenkasten der Gewerkschaft.

Mit Blick auf die in Kürze in Kraft tretende Impfpflicht für Pflegeberufe lässt nach Ansicht von Luthe das „schlampig ausgearbeitete“ Gesetz zur Pfleger-Impfpflicht viele Betroffene im Unklaren. Der Autor des Buches „Sanierungsfall Berlin“ sieht gute Chancen, dass die Personalnot in den Kliniken dazu führen wird, dass die Gesundheitsämter die Regel nicht wirklich durchsetzen bzw. die Politik sogar vorher noch umschwenken könnte.

Luthe rät vor diesem Hintergrund eindringlich vor überhasteten Kündigungen ab und empfiehlt Betroffenen abzuwarten. „Die Impfpflicht im Gesundheitswesen wird die Personaldecke weiter ausdünnen und ist schon deshalb ein gefährlicher Irrweg, den wir stoppen werden.“

Statt sie zu überreden, sich als Reaktion auf Druck ‚freiwillig impfen‘ zu lassen, will die „Good Governance Gewerkschaft“ für den Wunsch ihrer Mitglieder nach Selbstbestimmung kämpfen. Zur Unterstützung sollen die Arbeitnehmer im medizinischen Sektor mit Beratungsgesprächen und juristischen Fachleuten unterstützt werden.



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Krankheiten wie COVID-19, Katastrophen und seltsame Naturereignisse machen den Menschen aufmerksam: etwas läuft schief. Es läuft tatsächlich etwas sehr schief. Die Gesellschaft folgt - verblendet vom "Gespenst des Kommunismus" - einem gefährlichen Weg.

Es ist der Kampf zwischen dem Guten und dem Bösen, zwischen dem Göttlichen und dem Teuflischen, die in jedem Menschen wohnen.

Dieses Buch schafft Klarheit über die verworrenen Geheimnisse der Gezeiten der Geschichte – die Masken und Formen, die das Böse anwendet, um unsere Welt zu manipulieren. Und: Es zeigt einen Ausweg. „Chinas Griff nach der Weltherrschaft“ wird im Kapitel 18 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ analysiert. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion