Mehrheit der Deutschen hat Verständnis für Kurs der Essener Tafel – nur Grüne-Anhänger nicht

Epoch Times3. März 2018 Aktualisiert: 3. März 2018 8:31
Der Beschluss der Essener Tafel, vorerst keine Ausländer mehr als Neukunden aufzunehmen, stößt in der deutschen Bevölkerung auf großes Verständnis. Nur die Grünen-Anhänger sind dagegen.

Die Entscheidung der Essener Tafel, vorerst keine neuen Bezugskarten für Lebensmittelpakete an Ausländer zu vergeben, wurde von Politikern aller Parteien kommentiert.

Bundeskanzlerin Angela Merkel kritisierte die Maßnahme sogar.

Doch bei den Deutschen stößt die Entscheidung auf Zuspruch. In einer Umfrage zeigten 66 Prozent der Befragten Verständnis.

Dagegen hätten lediglich 27 Prozent der Befragten kein Verständnis für die Maßnahme geäußert, berichtet die „Welt“ auf Grundlage einer repräsentativen Umfrage, die für die Zeitung erhoben wurde. Sieben Prozent äußerten sich unentschieden.

Unter den AfD-Anhängern zeigt sich die Zustimmung für den Beschluss der Essener Tafel demnach am deutlichsten. 97 Prozent haben Verständnis. Auch die Mehrheit der FDP-Anhänger meinen: die Essener Tafel handelt richtig.

Auch unter den Anhängern der Union trifft die Entscheidung auf große Zustimmung. Laut „Welt“ sind 65 Prozent der Unionsanhänger dafür.

Gespalten sind die Wähler von SPD und der Linken – die Zustimmerquote liegt bei knapp 50 Prozent.

Die Anhänger der Grünen Partei haben laut Umfrage mehrheitlich kein Verständnis für die Entscheidung, Berechtigungsausweise für günstiges Essen nur noch an Deutsche zu verteilen. 57 Prozent sind dagegen. (dpa/so)

Auch interessant:

Immigrantenverbände stellen sich hinter Essener Tafel: Regierung lenkt mit Kritik vom eigenen Versagen ab

Tafel-Chef redet Klartext und fordert: Kanzlerin Merkel soll sich hinter die Tafel und die Helfer stellen

Entscheidung von Essener Tafel ein Hilferuf von Ehrenamtlichen: Göring-Eckardt für Familien-Entlastung

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN