„Merkelfaschisten“: Verbotene Zusammenkunft gegen Corona in Schmalkalden eskaliert

Von 30. April 2021 Aktualisiert: 30. April 2021 10:06
Als Polizisten gegen eine nicht genehmigte Zusammenkunft in Schmalkalden vorgehen, eskaliert die Situation. Die Demonstranten werfen den Beamten unter anderem vor, „Merkelfaschisten“ zu sein. Ein Video zeigt Details.

Bei einer nicht angemeldeten Zusammenkunft von Männern, Frauen und Kindern am Montagabend, 26. April, im thüringischen Schmalkalden gegen die Corona-Maßnahmen geriet die Situation völlig aus dem Ruder, als die Polizei sich einen Mann aus der Menge herausgriff. Als dieser davonlief und verfolgt werden sollte, stieß ein weiterer Mann den Polizisten zurück. Daraufhin eskalierte die Situation, wie ein Video zeigt.

Innenminister Maier: „Unerträgliche Szenen“

Der thüringische SPD-Chef und Innenminister im Kabinett Ramelow, Georg Maier, verurteilte die Eskalation in Schmalkalden, nannte sie „unerträgliche Szenen“, die das Gewalt- und Hasspotenzial von „Querdenken“ zeigen würden. Die Ermittlungen liefen auf Hochtouren, um der „Aggressoren habhaft zu werden“. Maier forderte, dass der Rechtsstaat konsequent gegen Radikalisierung und Hass vorgehen müsse. 

Wie die Polizei berichtet

Nach Angaben der Polizei in Thüringen gab es in Schmalkalden eine nicht angemeldete Versammlung gegen die Corona-Maßnahmen, die aus dem Ruder lief. Etwa 60 Personen hätten sich demnach auf dem Altmarkt zu der Protestaktion getroffen, wobei ein Großteil der Teilnehmer sich nicht an die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln gehalten habe.

Den Beamten sei ein Mann aufgefallen, der sich durch sein Verhalten als Versammlungsleiter herauskristallisiert habe, wird weiter berichtet. Als man seine Identität feststellen wollte, habe er sich geweigert und die umstehenden Demonstranten aufgefordert, die Situation zu filmen.

In die polizeiliche Maßnahme mischte sich ein 44-jähriger Mann, der erst verbal gegen die eingesetzten Beamten vorging, dann jedoch unvermittelt und ohne ersichtlichen Grund einen Polizisten mit der Faust gegen den Hals schlug“, hieß es seitens der Landespolizeiinspektion Suhl.

Weitere Einsatzkräfte versuchten dann, den Mann zu Boden zu bringen und zu fixieren, wobei dieser vehement Widerstand geleistet habe.

„Im Rahmen dieser polizeilichen Maßnahme griffen weitere Versammlungsteilnehmer die Einsatzkräfte an“, schildert Polizeisprecherin Julia Kohl die weitere Eskalation. Jemand zog einen Polizisten von dem 44-Jährigen fort und schleuderte den Beamten zu Boden. Die drei Polizeibeamten sahen sich von einer Menschenmenge umringt, die immer näher kam und die Einsatzkräfte bedrohte.

Die Polizisten drohten den Einsatz von Pfefferspray an. Eine bisher unbekannte Frau attackierte einen Beamten und musste den Angaben nach mit einem Reizstoffsprühgerät von weiteren Handlungen abgehalten werden.

Aufgrund der prekären Situation mussten sich die Einsatzkräfte zurückziehen. Zwei Polizisten mussten im Krankenhaus behandelt werden. Die weiteren Ermittlungen wurden von der Kriminalpolizei übernommen.



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Krankheiten wie COVID-19, Katastrophen und seltsame Naturereignisse machen den Menschen aufmerksam: etwas läuft schief. Es läuft tatsächlich etwas sehr schief. Die Gesellschaft folgt - verblendet vom "Gespenst des Kommunismus" - einem gefährlichen Weg.

Es ist der Kampf zwischen dem Guten und dem Bösen, zwischen dem Göttlichen und dem Teuflischen, die in jedem Menschen wohnen.

Dieses Buch schafft Klarheit über die verworrenen Geheimnisse der Gezeiten der Geschichte – die Masken und Formen, die das Böse anwendet, um unsere Welt zu manipulieren. Und: Es zeigt einen Ausweg. „Chinas Griff nach der Weltherrschaft“ wird im Kapitel 18 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ analysiert. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion