Blick auf den Rhein bei einem Pegel von 154cm - im Hintergrund ist der Kölner Dom zu sehen.
Ein Blick auf den Kölner Dom und den Rhein.Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Nach Stromausfall verteilen sich Rauch und Ruß in der Stadt

Epoch Times3. August 2022

An dieser Stelle wird ein Podcast von Podcaster angezeigt. Bitte akzeptieren Sie mit einem Klick auf den folgenden Button die Marketing-Cookies, um den Podcast anzuhören.

Durch einen großflächigen Stromausfall ist es auf dem Gelände eines Unternehmenswerks im Süden Kölns zu einer sogenannten Fackeltätigkeit gekommen. Im gesamten Stadtgebiet könne es „Geruchsbelästigungen und Rußablagerungen“ durch  „Verbrennungsrauch“ geben, teilte die Stadtverwaltung am frühen Mittwochmorgen mit. Wie der „General-Anzeiger“ berichtete, handelt es sich um das Shell-Werk im Stadtteil Godorf, wo demnach eine Flamme von weitem sichtbar loderte.

Laut Stadtverwaltung besteht keine akute Gesundheitsgefahr. „Schließt dennoch Fenster und Türen, schaltet Lüftungs- und Klimaanlagen ab und vermeidet den Kontakt mit massiv durch Ruß verschmutzten Flächen“, rät die Kölner Feuerwehr aber auf Twitter.

(afp/mf)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion