Neurologin Dr. Griesz-Brisson: „Der größte Notstand in unserem Land ist die Politik“

Von 8. Juni 2021 Aktualisiert: 8. Juni 2021 17:47
Dankesworte und Lob für Zivilcourage, Klarheit und Scharfsinn. Die Videobotschaft der Mülheimer Neurologin Dr. Margareta Griesz-Brisson kommt bei den Zuschauern an. In ihrem Statement vom 4. Juni nimmt die Medizinerin kein Blatt vor den Mund und rüttelt nicht nur am Gewissen ihrer Kollegen.

Im September vergangenen Jahres sorgte die Mülheimer Neurologin Dr. Margareta Griesz-Brisson mit ihrer Kritik an der Maskenpflicht für Aufsehen. Nachdem ihr Video auf YouTube binnen eines Tages, dem 26. September, über 160.000 Mal aufgerufen und 19.000 Mal geteilt wurde, wurde es gelöscht. Jetzt meldet sich die Medizinerin erneut mit Kritik an der Corona-Politik zurück. Dabei geht es wiederum um die Maskenpflicht, aber auch um die COVID-19-Impfungen. Einen besonderen Appell richtet die Medizinerin an ihre Kollegen, die die Maßnahmen unterstützen.

„Die Menschen werden durch Begriffs- und Zahlenmanipulation verunsichert,“ erklärt Griesz-Brisson in ihrer Videobotschaft. Inzidenz ist die Anzahl der Neuerkrankungen, „nicht die Anzahl der positiv getesteten Gesunden!“, stellt sie klar. Solche Aussagen seien „schlichtweg falsch und Wissenschaftsbetrug“. Aber trotzdem würden sie sogar innerhalb der Medizin akzeptiert.

Mit der Einführung der „lebensrettenden Impfung konnte keine einzige Maßnahme zurückgenommen werden“, gibt die Ärztin zu bedenken und startet einen Appell: „Ich bitte euch, liebe Mitmenschen, habt den Mut zu hinterfragen: Abstand, Isolation, Maske, grundloses Testen, Impfen als Notstandsmaßnahme – der größte Notstand in unserem Land ist die Politik!“

Die Milliarden, die sie untereinander verteilt haben, hätten ein Gesundheitssystem garantiert, das uns alle versorgt hätte“, betont die Neurologin.

„Es ist eine ungeheure Verantwortungslosigkeit der Regierung, der medizinisch-wissenschaftlichen Gesellschaften, der Hersteller und der Zulassungsbehörden, ein Medikament in klinischer Studie durch Werbung, Belohnung und Bestrafung der gesamten Bevölkerung aufzuzwingen“, kritisiert die Medizinerin. Ein solches Vorgehen verstoße gegen fundamentales menschliches Miteinander. Die Impfung schützt nicht vor Infektionen und nicht vor Infektiosität. „Sie ist lediglich eine Erweiterung des sinnentleerten Maßnahmenspektrums“, erklärt die Neurologin.

Griesz-Brisson mahnt Kollegen

Auch anderen Ärzten und Wissenschaftlern redet sie ins Gewissen:

Liebe Kollegen, kommt ihr euch nicht lächerlich vor, seit einem Jahr mit einem kontaminierten Lappen vor eurem Gesicht ein Virus zu bekämpfen?“, fragt Griesz-Brisson.

„Habt ihr keinen Skrupel, Kindern die Luft zum Atmen zu nehmen und sie zu Pharma-Experimenten zu missbrauchen?“, schiebt sie gleich hinterher.

Griesz-Brisson ruft alle Menschen unseres Landes auf, sich ihrer Verantwortung bewusst zu werden und entsprechend zu handeln. Jeder Mensch, der sich durch die Maßnahmen der Regierung geschützt fühlt, soll „bitte weitermachen“. Aber keinem Menschen, der ein anderes Konzept von Leben und Gesundheit hat, können diese Maßnahmen aufgezwungen werden.

„Unser Konzept lautet Eigenverantwortung, Gemeinschaft, Hilfsbereitschaft, Menschlichkeit, gegenseitige Unterstützung, Freude, viel Sauerstoff und frische Luft zum Atmen – und Respekt und Liebe vor der göttlichen Schöpfung.“



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Krankheiten wie COVID-19, Katastrophen und seltsame Naturereignisse machen den Menschen aufmerksam: etwas läuft schief. Es läuft tatsächlich etwas sehr schief. Die Gesellschaft folgt - verblendet vom "Gespenst des Kommunismus" - einem gefährlichen Weg.

Es ist der Kampf zwischen dem Guten und dem Bösen, zwischen dem Göttlichen und dem Teuflischen, die in jedem Menschen wohnen.

Dieses Buch schafft Klarheit über die verworrenen Geheimnisse der Gezeiten der Geschichte – die Masken und Formen, die das Böse anwendet, um unsere Welt zu manipulieren. Und: Es zeigt einen Ausweg. „Chinas Griff nach der Weltherrschaft“ wird im Kapitel 18 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ analysiert. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion