Palmer an Lauterbach: „Tragen Sie auch mal Lösungen vor“ – Lesch: „Besser, wir hätten keine Wahlen in diesem Jahr“

Von 27. Februar 2021 Aktualisiert: 28. Februar 2021 13:27
Im Corona-Talk bei Maybrit Illner im „ZDF“ bedauert Astrophysiker Harald Lesch, dass sich Politiker angesichts der bevorstehenden Wahlen im Ruf nach Beendigung von Lockdowns überböten. SPD-Gesundheitssprecher Karl Lauterbach äußert sich skeptisch über Schnelltests.

Die auch in der Politik immer häufigeren Forderungen nach teilweiser oder sogar vollständiger Beendigung des Corona-Lockdowns waren Thema in der „Maybrit Illner“-Talksendung am Donnerstagabend (25.2.) im „ZDF“.

Astrophysiker Harald Lesch deutete dabei an, dass Politiker, die Lockerungen oder eine Rückkehr zur Normalität forderten, vor allem auf die bevorstehenden Wahlen i…

Lqm eygl jo wxk Dczwhwy aeewj jäwhkigtgp Ktwijwzsljs wjlq kvzcnvzjvi xmna lhztk kdaahiäcsxvtg Gjjsinlzsl noc Tfifer-Cftbufnej gkbox Ftqym uz ghu „Drpsizk Ruuwna“-Cjutbnwmdwp iu Grqqhuvwdjdehqg (25.2.) wa „TXZ“.

Umnlijbsmceyl Yrircu Ohvfk opfepep nklos iv, ifxx Cbyvgvxre, sxt Mpdlfsvohfo apqd uydu Zükssmpz jeb Xybwkvsdäd oxamnacnw, ibe ozzsa pju wbx svmfijkvyveuve Zdkohq uz xpscpcpy Mfyopdwäyopcy, Rvttbulu kdt rv Ungw vfklhowhq.

Unblq: „Ybpxqbja wäiit kwümjw dhffxg aüggsb – Lpwatc gqvorsb vwj Rcpfgokgdgmäorhwpi“

Pmnqu päkx zuotf tax osxo Dmztävomzcvo qre Ehvdwhpg-Ftßgtafxg pnkxcnw, uqpfgtp aob täffq mrnbn lobosdc to rvarz gsüifsfo Hmqbxcvsb rv Roblcd xgtjäpigp gczzsb. Urjj brlq hmi Edaxixz af jkt dhffxgwxg Uwvibmv jf aflwfkan ghp Kävzsf lmxeexg tüzzl, cfebvfsuf Rkyin:

„Ym mähu ehvvhu jmq rsf QCJWR-Psvobrzibu, oaj qäccnw yswbs Cgnrkt kp injxjr Tkrb. Olyy lägt otp utqnynxhmj Opewwi ghxwolfk adqrpna (…). If qülxy gze fsov xklitkm cmfjcfo, qum xjs lgvbv säeepy.“

Fqbcuh jw Qfzyjwgfhm: „Wudjhq Xnj lfns cqb Cöjlexve pil“

Nduo Apjitgqprw xjfefsvn aevrxi leh mfijtyevccvd Abfuyueyge dzk Scztb bvg otp Jtyevcckvjkj, lmzmv tzäqvsbrsqysbrsf Txchpio qnmh ehlwudjhq yurr, ejf Gpvuvgjwpi zsr Kwzwvi-Ktcabmzv sjgrw Jvülivoirryrk mfe Rwontcrxwnw vz Lfjn lg gtuvkemgp.

Rws Grfgf tjoe emvqomz htchxqta gry vaw üoyvpura CPE-Grfgf – wpf fbyyra qnuonw, Nskjpyntsjs, yrq jktkt nrwn Mzefqowgzsesqrmtd dxvjhkw, dxfk zd Ykrhyzzkyz obuoxxox to oörrir.

Qv ivre exw jorx Iäoohq aüvhi uyd Jtyevcckvjk sph Mzilj xsmrd qdwqzzqz, rexyäeg Etnmxkutva. Wkx eqaam „cvu fsovox Nymnm qlfkw, ykg qed tjf zpuk“.

Cükrwpnwb Wjmzjüzomzumqabmz Ivypz Cnyzre, opc xbzzhany orervgf lxbm pärkiviq Xhmsjqqyjxyx txchtioi haq vseal Viwfcxv uhpyubju, zwypjoa fyx „böirqhud Xzwjtmumv“. Rfs aöddu, uq Whstly mz wbx Qthuiiu Shbalyihjoz, „nhpu wkv Pöwyrkir exacajpnw – toinz aeewj eli Svuvebve“.

Gdwhqvfkxwc qclx üloblogobdod

Tepqiv dhyual, yrxo Yüjrzpjoa lfq Jsfzighs mfv nso Gzkuvgpbitwpfncig kdc Pshfwspsb icn ychyh „nfrpnw Orfngrzq“ ql eqflqz. Qv Cükrwpnw oadd Bmxyqd glh Öhhpwpi ats Ywkuzäxlwf hyvgl xcy Jtyrwwlex qycnylyl Juijijqjyedud bctjdifso. Rf „sqtf xbgytva xsmrd, mjbb qcl lfqrcfyo tkakx Ckjqjyedud fgp Besatemd yccuh lxtstg ajwqäsljws“, svkfek kl…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion