Petra Paulsen: „Ein klares NEIN zum Bürgerkrieg!!!“ – 3. Offener Brief an die Bundeskanzlerin

Von 1. August 2018 Aktualisiert: 12. August 2018 19:43
Ich bin Lehrerin für Biologie und Chemie, privat geht es mir jedoch um politische Aufklärung, weswegen ich hoffe, dass meine offenen Briefe von vielen Bürgern gelesen und geteilt werden. Und es geht mir um eine friedliche Zukunft für alle Menschen, vor allem aber für die Kinder in Deutschland, Europa und der ganzen Welt!

Betr.: Ein klares NEIN zum Bürgerkrieg!!!

Frau Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel,

Lehrer haben aus der Sicht von Schülern oft die unangenehme Eigenschaft, Fragen zu stellen und bei Konflikten den wahren Verursacher ausfindig machen zu wollen. Mancher Pädagoge kann diese Eigenschaft auch in seiner Freizeit nicht ablegen, weswegen ich Ihnen privat als Bürgerin und dreifache Mutter bereits am 23. Mai 2017 einen offenen Brief geschrieben habe.[1]

Als Lehrerin der Fächer Biologie und Chemie gehört u.a. sexuelle Aufklärung zu meinen Themen. Privat geht es mir jedoch um politische Aufklärung, weswegen ich hoffe, dass meine offenen Briefe von vielen Bürgern gelesen und geteilt werden. Dank Smartphones, WhatsApp & Co. lässt sich aus diesen auch völlig unkompliziert eine Sprachnachricht machen. Schließlich haben immer weniger Menschen Zeit zum Lesen längerer Texte.

In der Kürze liegt bekanntlich die Würze, doch manchmal muss man etwas länger ausholen, um Zusammenhänge verständlich darzustellen.

Auf meinen zweiten offenen Brief an Sie anlässlich der Äußerungen von Yascha Mounk in den Tagesthemen im Februar 2018 zu dem in Deutschland gerade laufendem einzigartigen historischen Experiment, „eine monoethnische, monokulturelle Demokratie in eine multikulturelle“ nebst „vielen Verwerfungen“ zu verwandeln, habe ich bislang keinerlei Reaktion aus Berlin erhalten.[2] Warum nicht?

Habe ich letztes Jahr nur Post von der CDU-Bundesgeschäftsstelle mit lauter Beschwichtigungen aufgrund der vor der Tür stehenden Bundestagswahl bekommen. Wollte man mir damit ein wenig Bürgernähe und Problembewusstsein vorgaukeln? Unterm Strich war die CDU-Post aus Berlin eine einzige Beleidigung meiner Intelligenz!

Habe ich auf meinen zweiten Brief keine Antwort erhalten, da dieses teuflische Spiel, wie ich es genannt habe, hier stattfinden soll und tatsächlich über Jahrzehnte geplant wurde? In Deutschland werden täglich durch Ihre verantwortungslose Politik der offenen Grenzen unschuldige Menschen gleich welcher Herkunft, gleich welchen Glaubens Opfer von Verbalattacken, Messerstechereien, Schlägereien, Vergewaltigungen, Schießereien auf offener Straße am helllichten Tag und schlimmstenfalls Mord im Sinne von Mounks Verwerfungen.

Interessiert Sie das alles nicht, Frau Bundeskanzlerin? Mafiöse Kartelle, Clanstrukturen und islamistische Gotteskrieger konnten sich während Ihrer gesamten Regierungszeit ungehindert ausbreiten und sich dank Ihrer Open-borders-Politik bis heute in ganz Europa festsetzen.[3] Berlin selbst scheint immer mehr ein Hexenkessel zu werden.[4] Man könnte glatt zu dem Schluss kommen, dass dahinter ein System steckt.

Menschen, die gegen die offenen Grenzen, gegen die Einreise ohne Papiere friedlich demonstrieren und Trauermärsche für die Mordopfer veranstalten, werden nicht selten von Gegendemonstranten angegriffen.[5] Andersdenkende halten lieber den Mund aus Angst vor Repressalien und Verlust ihres Arbeitsplatzes.

Politiker, die Kritik an Ihrer Politik äußern, werden bedroht und auch medial scharf angegangen. Autoren wird die Veröffentlichung von kritischen Büchern erschwert und dank des NetzDGs von Heiko Maas wird die Meinungsfreiheit zunehmend eingeschränkt, wie man aus den Freien Medien immer wieder hören kann. Erinnert das alles nicht sehr an totalitäre Regime, mit denen Deutschland ja schon so seine Erfahrungen gemacht hat?

Sie allerdings scheinen in der ehemaligen DDR ja eher privilegiert aufgewachsen zu sein, durften Sie doch in Leipzig und im Ausland studieren, von Ihrer Rolle als FDJ-Funktionärin ganz zu schweigen.[6]

Selbst an der innerdeutschen Grenze gab es „nur“ 327 Tote zuzüglich 139 toter Flüchtlinge an der Berliner Mauer, während allein schon in diesem Jahr 1.500 Menschen auf der Flucht im Mittelmeer gestorben sind. [7] [8] Nicht nur die Sonne lacht gerade über Deutschland, während man in Ländern wie China, Myanmar und Malaysia nur noch den Kopf über uns schüttelt. Wäre ich Sie, Frau Merkel, könnte ich morgens aufgrund meines schlechten Gewissens nicht mehr in den Spiegel sehen!

Sie haben als Christin – Sie sind als Pfarrerstochter doch gläubige Christin, oder? – mittlerweile zum vierten Mal den Amtseid unter dem Zusatz „So wahr mir Gott helfe“ geschworen und eine neuerliche Amtszeit als Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland angetreten.[9]

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Dass dem Amtseid keinerlei „eigenständige rechtliche Bedeutung“ zukommt und dieser somit wohl eher eine Farce darstellt, wirft doch so manche Frage auf.[10] Wenn Sie nicht dem deutschen Volk dienen müssen, das nach Ihrer Definition „jeder ist, der in diesem Land lebt“, also dann ja auch jeder, der sich illegal hier aufhält, wessen Interessen bedienen Sie dann?[11]

Zu gerne weisen Politiker wie beispielsweise Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit seinem Buch Europa ist die Lösung: Churchills Vermächtnis auf den früheren englischen Premierminister als einen der Gründungsväter des EU-Projektes und dessen Rede von 1946 in Zürich hin.[12] Aus dieser Rede ergibt sich bereits die Sonderrolle der Briten in Europa und mit dem Brexit haben diese die Notbremse gezogen, denn das ehemalige Britisch Empire ist nicht gewillt, Ihre Migrationsspolitik mitzutragen und seine Souveränität aufzugeben.

Kennen Sie als Trägerin des Europa-Preises der Europa-Gesellschaft Coudenhove-Kalergi, der auch Helmut Kohl und Jean-Claude Juncker verliehen wurde, denn auch die von Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi für Churchill geschriebene Rede, die dieser im Mai 1947 in London hielt?[13] Diese gibt einen „wunderbaren“ Einblick auf die weitreichenden Ziele einer angloamerikanischen Politikelite:

Wir geben uns natürlich nicht der Täuschung hin, dass die Vereinigten Staaten von Europa die letzte und vollständige Lösung aller Probleme der internationalen Beziehungen darstelle. Die Schaffung einer autoritativen, allmächtigen Weltordnung ist das Endziel, das wir anzustreben haben. Wenn nicht eine wirksame Welt-Superregierung errichtet und rasch handlungsfähig werden kann, bleiben die Aussichten auf Frieden und menschlichen Fortschritt düster und zweifelhaft. Doch wollen wir uns in Bezug auf das Hauptziel keiner Illusion hingeben: Ohne ein Vereinigtes Europa keine sichere Aussicht auf eine Weltregierung. Die Vereinigung Europas ist der unverzichtbare erste Schritt zur Verwirklichung dieses Zieles.“[14]

Neben dem Paneuropäer Coudenhove-Kalergi wird EU-Mitbegründer Jean Monnet mit folgenden Worten zitiert: „Europas Länder sollten in einen Superstaat überführt werden, ohne dass die Bevölkerung versteht, was geschieht. Dies muss schrittweise geschehen, jeweils unter einem wirtschaftlichen Vorwand. Letztendlich führt es aber zu einer unauflösbaren Föderation.“[15]

Helmut Kohl wurde 2007 mit der goldenen Medaille der Stiftung Jean Monnet für Europa ausgezeichnet.[16] Wussten Sie, Frau Bundeskanzlerin, dass auf der Karlspreis-Medaille von Jean Monnet und Konrad Adenauer der Satz „Dem Schöpfer der ersten souveränen übernationalen europäischen Institution“ eingraviert war?[17] Klingt das nicht ein wenig gottgleich und nach einer gehörigen Portion Selbstüberhöhung? Ich wüsste ja zu gerne, was man Ihnen, Martin Schulz, Papst Franziskus, Jean-Claude Juncker und Emmanuel Macron auf den Karlspreis geschrieben hat.

Coudenhove-Kalergi schrieb jedenfalls bereits 1925 (!!!) in seinem Buch Praktischer Idealismus, in dem er sich u.a. auch mit dem Heiden-, Juden- und Christentum befasst, Folgendes:

Heute ist Demokratie Fassade der Plutokratie: weil die Völker nackte Plutokratie nicht dulden würden, wird ihnen die nominelle Macht überlassen, während die faktische Macht in den Händen der Plutokraten ruht. In republikanischen wie monarchischen Demokratien sind die Staatsmänner Marionetten, die Kapitalisten Drahtzieher: sie diktieren die Richtlinien der Politik, sie beherrschen durch Ankauf der öffentlichen Meinung die Wähler, durch geschäftliche und gesellschaftliche Beziehungen die Minister. (…) Die Plutokratie von heute ist mächtiger als die Aristokratie von gestern: denn niemand steht über ihr als der Staat, der ihr Werkzeug und Helfershelfer ist.

Übersetzt heißt das, dass Wahlen praktisch nichts bewirken und alles nur eine große Show ist. Frau Merkel, das ist ja unglaublich! Sie, die vermeintlich mächtigste Frau der Welt, sollen nur eine Marionette der Geldherrschaft sein! Wer steckt dahinter, etwa der militärisch-industrielle Komplex, der Probleme schafft, die es ohne ihn nicht geben würde?[18] Werden deswegen über den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, die Mainstreammedien z.B. aus dem Hause Ihrer Freundin Friede Springer[19] und Stiftungen, die gerne Umfragen in Auftrag geben, wie die Bertelsmann-Stiftung Ihrer Freundin Liz Mohn[20], Einheitsmeinungen wie z.B. 2015 bezüglich der Willkommenskultur – allein diese Wortschöpfung ist sehr beachtenswert – verbreitet?

Zwischen öffentlicher und veröffentlichter Meinung kann es durchaus gewaltige Unterschiede geben. Und jetzt passen Sie mal bitte gut auf, Frau Bundeskanzlerin: Coudenhove-Kalergis Ansicht nach sei der Mensch der fernen Zukunft ein Mischling und die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, äußerlich der altägyptischen ähnlich, wird die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen. [21] Aber das wissen Sie ja bestimmt schon alles schon.

Ein Schelm, wer dabei Böses denkt, möchte man meinen. Dabei hatte seine Nichte Barbara Coudenhove-Kalergi am 7. Januar 2015, also noch bevor die „Flüchtlingskrise“ so richtig an Fahrt aufnahm, im österreichischen Standard einen Artikel mit dem Titel Völkerwanderung – Europa bekommt ein neues Gesicht, ob es den Alteingesessenen passt oder nicht[22] geschrieben. Wurden deshalb die finanziellen Kürzungen beim Welternährungsprogramm für Flüchtlinge vorgenommen? [23] Werden aus diesem Grund die Grenzen bis heute nicht zum Schutze von uns Bürgern geschlossen, Frau Doktor Merkel?

Schließlich sind mit Migranten jeglicher Art lukrative Geschäfte zu machen und Grenzkontrollen würden die deutsche Wirtschaft mindestens 77 Milliarden Euro in zehn Jahren kosten.[24] Jaja, es geht immer nur ums Geld. In der Nähe zur Heimat hätte man mit jedem Euro viel mehr Menschen helfen können, doch das war ja gar nicht gewollt, weswegen viele Menschen gezwungenermaßen die Flüchtlingscamps in Richtung Europa verlassen haben.

Wo blieb da die so hoch gepriesene Humanität, wo Ihr freundliches Gesicht? Mein Tipp: Opfern Sie mal ein wenig Ihrer freien Zeit und sehen Sie sich das Filmdrama „Der Marsch“ (Original „The March“, BBC-Fernsehdrama von 1990) auf YouTube an, welcher einer Self-fulfilling Prophecy gleichkommt. [25]

Schon 1999 sagte Wenn-es-ernst-wird-muss-man-lügen-Juncker, der ein echter Bruder im Geiste von Monnet zu sein scheint, über die Trickkiste der EU:

Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.[26]

Erschienen ist diese Äußerung in einem Spiegel-Artikel mit dem Titel Die Brüsseler Republik – Im 21. Jahrhundert wächst der europäische Bundesstaat heran. Er wird ein Multikulti-Staatsvolk von wenigstens 440 Millionen Menschen umfassen.[27] Auch Herr Juncker scheint ein echter Prophet zu sein, während so mancher nicht einmal weiß, was er seinen Kindern am nächsten Tag zu essen machen soll.

Martin Schulz, Ihr vermeintlicher politischer Gegner, hätte ja gerne bis 2025 die Vereinigten Staaten von Europa mit eigener EU-Verfassung, d.h. dieses Thema ist nach 70 Jahren aktueller denn je, wenngleich Sie auf dieses Thema zurückhaltend reagiert, aber nicht klar Stellung bezogen haben.[28] Dies sind die üblichen politischen Spielchen, die wir auch von Ihnen und Herrn Seehofer kennen. Nicht einmal jeder dritte Deutsche ist für die Vereinigten Staaten von Europa (VSE) oder besser gesagt, für die EUdSSR[29], doch das scheint die Politiker in Berlin und Brüssel nicht zu interessieren. Die Zeche darf aber wie üblich der deutsche Steuerzahler begleichen.

Apropos Brüssel: Wie geht es eigentlich dem Rücken von Herrn Juncker? Man konnte gar nicht mit ansehen, wie er auf dem NATO-Gipfel in der belgischen Hauptstadt durch die Gegend torkelte und wankte. Nur gut, dass man sich in der NATO aus Sicht der Politiker gegenseitig hilft und (unter)stützt, persönlich wie militärisch. So konnte er wenigstens trotz Schmerzen die Schönen, Reichen und Mächtigen auf diesem Treffen abbusseln.[30]

Das bereits 1997 von Zbigniew Brzeziński, dem 2017 verstorbenen Globalisten, Politik-wissenschaftler und -berater etlicher amerikanischer Präsidenten von Carter bis Obama verfasste Buch Die einzige Weltmacht – Amerikas Strategie der Vorherrschaft haben Sie bestimmt gelesen.[31] [32] Auf dem Klappentext meiner Ausgabe, die 2015 im ach so bösen Kopp-Verlag erschienen ist, wird Helmut Schmidt mit den Worten „Ein Buch, das man lesen und ernst nehmen sollte“ zitiert, was man hinsichtlich der NATO-Osterweiterung und neuer US-Russlandsanktionen nur unterschreiben kann. Falls Sie es nicht wussten: Die Begriffskonstruktion „Tittytainment“ wird Brzeziński zugeschrieben.[33] Inhaltlich lässt sich diese auf die einfache Formel „Brot und Spiele für das Volk“ zwecks Ruhigstellung in Form medialer Berieselung reduzieren.

Thomas P.M. Barnett ist ein ehemaliger Harvard-Student und -Doktorand, US-Militärstratege und früherer Mitarbeiter im Amt zur Transformation der Streitkräfte nach 9/11 von US-Verteidigungsminister Donald Rumpsfeld.[34]  Schon 2004 bzw. 2005 schrieb er die Bücher Der Weg in die Weltdiktatur und Drehbuch für den 3. Weltkrieg: Die zukünftige neue Weltordnung. Beide gibt es erst seit 2016 in deutscher Sprache, doch bereits 2003 berichtete ZEIT online über Barnett.[35] Er selbst war mit der Wahl der deutschen Buchtitel einverstanden! Dabei liest man über die neue Weltordnung (NWO) doch immer, diese sei eine reine Verschwörungstheorie. In seinem „Drehbuch“ schreibt er:

(…) Und ebenso wenig möchte ich die enormen sozialen, wirtschaftlichen und politischen Herausforderungen herunterspielen, denen Europa sich bei der Integration von Flüchtlingen und Einwanderern aus Asien und Afrika entgegensieht. Ich sage Ihnen bloß, dass es das wert ist – und zwar alles.[36]

Klingt das nicht sehr nach Yascha Mounk, Frau Merkel? Barnetts Ausführungen nach lernte er die Bevölkerungsbombe sogar lieben (s. hierzu auch den Replacementbericht der UN aus dem Jahr 2000[37]) und wie Coudenhove-Kalergi träumt auch er von Menschen mittlerer Hautfarbe, da der Begründer seiner eigenen Religion, Jesus Christus, sicherlich mit diesem Hautton auf Erden gewandelt sei.[38] Aus Barnetts Sicht muss es noch viele Kriege, Unruhen und Krisen weltweit geben, um am Ende am Ziel anzukommen, nämlich einer Zukunft, die es wert ist, geschaffen zu werden, nämlich in Form der Vormachtstellung der USA und der Ausschaltung von Völkern, die ihre Kultur und Identität bewahren und ihren Nationalstaat erhalten wollen. „Sag´ beim Abschied leise Servus an das Selbstbestimmungsrecht der Völker“ fällt mir dazu nur noch ein.[39]

Sie selbst haben ja bereits 2010 vollmundig verkündet, dass sogar der Ansatz von Multikulti absolut gescheitert sei.[40] Vor diesem global-geostrategischen Hintergrund ergibt Ihr Satz natürlich einen ganz neuen Sinn. Es sei mir hier die Frage gestattet: Hat hier eine elitäre Clique einen Pakt mit dem Satan geschlossen?

Ich persönlich hoffe, dass immer mehr Menschen verstehen, was für ein teuflisches, rassistisches und tödliches Spiel (Nikolas Sarkozy (2008)[41]; Peter Sutherland (2012)[42]; Frans Timmermans (2015)[43] [44]; Dimitris Avramopoulos (2015)[45]; Wolfgang Schäuble (2016)[46]; Ban Ki-moon (2016)[47]) mit uns Menschen gespielt wird. Jeder sollte sich einmal fragen, welche Rolle dabei der EU, UNO, NATO, CIA, WEF, der Bilderberger-Konferenz und der Transatlantikbrücke zukommt, welche den vielen NGOs, oft von Ihrem neuen Berliner Nachbarn George Soros finanziert.[48]

Sie als gut informierte Politikerin und Fan grüner Politik wissen doch bestimmt auch, dass der frühere US-Vizepräsident Al Gore von Sugar Daddy Soros finanziert wurde.[49] Dieser sollte die Öffentlichkeit über die Auswirkungen einer vom Menschen verursachten globalen Erwärmung auf den Planeten belügen.[50]

Und nur mal so unter uns beiden Hamburger Deerns und Naturwissenschaftlerinnen:

  • Warum dürfen im Hamburger Hafen Kreuzfahrtschiffe anlegen, die nun mal nicht mit Bio-Diesel betrieben werden, während es gleich nebenan in Altona für Dieselfahrzeuge Fahrverbote gibt?
  • Warum dürfen Nordseekrabben den langen Weg nach Marokko per Schiff machen, um da gepult zu werden? Warum werden Altkleider und Elektroschrott nach Afrika verschifft?
  • Warum exportiert man EU-subventionierte Tiefkühlhähnchen, Tomaten, Kartoffeln usw. nach Afrika?
  • Warum durfte die Bayer AG erst kürzlich den umstrittenen Monsanto-Konzern, der Landwirte durch genmanipuliertes Saatgut zu Leibeigenen macht, übernehmen und damit zum weltweit größten Saatgut- und Glyphosathersteller werden?[51]

Na, die Antworten kennen wir doch beide, Frau Merkel. Man könnte wirklich zum chronischen Schnappatmer werden. Sicherlich bekäme man dann noch eine CO2-Atemluftsteuer aufgebrummt!

Und wie sieht es mit der protestantischen und katholischen Kirche – gerade muss ich an Bedford-Strohm und Marx, die beiden Kreuzableger denken – nebst Vatikan unter jetziger Führung des ersten nicht-europäischen Papstes seit 1272 Jahren aus?[52] [53] Dieser gehört dem oftmals von der katholischen Kirche schon verbotenen Jesuitenorden an.[54] Den Jesuiten wird seit langem eine besondere Nähe zur Macht nachgesagt. Der Pontifex selbst sieht Europa als eine unfruchtbare Großmutter an, weswegen er die globale Migration natürlich befürwortet, statt sich für eine Geburtenkontrolle in Afrika auszusprechen.[55]

Zu den großen Migrationsprofiteuren gehören beispielsweise ja auch die beiden kirchlichen Wohlfahrtsverbände Diakonie und Caritas.[56] Gutgläubige Menschen wie z.B. ehrenamtliche Flüchtlingshelfer, Unterstützer des Schleppertums und Demonstranten, die auf der vermeintlich richtigen Seite zu stehen glauben, sollten sich einmal überlegen, wem sie tatsächlich dienen. Leider sind diese oft nur nützliche Erfüllungsgehilfen einer menschenverachtenden Machtelite.

Zur NATO, dem einstigen Verteidigungsbündnis, fällt mir noch etwas ein: Was sagen Sie eigentlich zu den Ausführungen von 2007 des Ex-NATO-Generals Wesley Clark bezüglich einer geheimen Memo des Verteidigungsministers Donald Rumsfeld von 2001, kurz nach den Ereignissen von 09/11? Hiernach sollten der Irak, Syrien, Libanon, Libyen, Somalia, Sudan und Iran innerhalb von fünf Jahren zerstört werden.[57]

Wir erinnern uns ganz kurz an die Ausführungen von Barnett. Bis auf einen zeitlich etwas verzögerten Ablauf und bis auf den Iran wurden – natürlich rein zufällig  – diese Länder allesamt ins Chaos gestürzt.

Dabei bleibt abzuwarten, wie es politisch zukünftig mit dem Iran weitergehen wird. Seit Jahrzehnten werden die Länder im Mittleren und Nahen Osten sowie in Afrika destabilisiert und mit Bürgerkriegen ins Chaos gestürzt.

Dabei geht es doch immer nur um das Eine: Um Gas- und Ölvorkommen wie auch Bodenschätze für die politischen, wirtschaftlichen und finanziellen Ziele westlicher Eliten. Gezielt werden dort False-Flag-Operationen angezettelt sowie Regime-Changes angestrebt, wie im Irak 2003 und Libyen 2011.[58] [59]

Dadurch werden unzählige Menschen aus ihrer Heimat vertrieben. Diese dienen dann hauptsächlich der unfruchtbaren Großmutter Europa als neue Konsumenten und billige Arbeitskräfte aufgrund fehlender Qualifikation, d.h. auch diese Menschen werden nur zum Zweck der Pläne der Globalisten benutzt.

Hillary Clinton, Außenministerin unter US-Präsident und Friedensnobelpreisträger Barack Obama – wofür hat der diesen Preis eigentlich bekommen? -, triumphierte regelrecht über den Tod Gaddafis, der bekanntlich der Türsteher Europas war.[60] Saddam Hussein, Osama bin Laden, Muammar al-Gaddafi können nicht mehr reden, und auch Anis Amri, der mutmaßliche Weihnachtsmarkt Attentäter von Berlin, schweigt für immer.

Der Fall Amri wirft ja so einige Fragen hinsichtlich geheimdienstlicher Verstrickungen auf.[61] Musste Gaddafi sterben, damit der Weg für Migranten nach Europa freigemacht werden sollte, weil es um libysches Erdöl ging oder weil er 2007 Sarkozy den Wahlkampf finanzierte?[62] [63] Gehören Krieg, Tod und Vernichtung zu den westlichen Werten, die immer so hoch gepriesen werden?

Sie, Frau Dr. Merkel, waren entgegen Ihrer heutigen Äußerungen sehr wohl für einen Militäreinsatz im Irak mit mindestens 500.000 Toten, dessen unmittelbare Folge die Entstehung des IS war, und haben auch einen Bundeswehreinsatz dort nicht ausgeschlossen.[64] [65] [66]

Die Spätfolgen durch den erst 2017 durch das Pentagon zugegebenen Einsatz von Uranmunition bleiben noch abzuwarten.[67] Leiden Sie am Golfkriegssyndrom ganz eigener Art, wie die SZ schrieb, oder an partieller Amnesie? Als wahre Christin müssten Sie doch wissen, dass das achte Gebot „Du sollst nicht lügen“ lautet und dass es sich gegen alle Formen der Lüge wendet, oder?

Lügen haben bekanntlich kurze Beine und ich hoffe, dass eines nicht allzu fernen Tages all die Unwahrheiten, Heucheleien, Täuschungen, Indoktrinationen, Umerziehungsmaßnahmen und Manipulationen der vergangenen Jahrzehnte einer global-ideologisch agierenden neoliberalen Ökosozialismusclique ans Licht kommen.

Im November 2015 sagten Sie, Sie würden kämpfen für „meinen Plan, den ich habe, an den Fluchtursachen anzusetzen, aus Illegalität Legalität zu machen.“[68] Ist damit der globale UN-Flüchtlings- und Migrationspakt gemeint gewesen, über den in den Mainstreammedien kaum etwas zu lesen ist? Interessantes weiß beispielsweise die frühere „Miss Tagesschau“ Eva Herman hierzu auf ihrer Internetseite zu berichten.[69]

Im Dezember 2018 soll der Abschlusstext in Marokko unterzeichnet werden. Deutschland hat für dieses Projekt 2017 bereits  477 Millionen US-Dollar als einer der größten Geldgeber zur Verfügung gestellt.[70] Dieser Pakt soll völkerrechtlich nicht bindend sein. Die USA haben ihn bereits verlassen, da dieser unvereinbar mit der US-amerikanischen Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik ist. Ebenfalls hat Ungarn sich daraus zurückgezogen, Tschechien wird auch keine illegale Migration unterstützen. Kanada, Australien und Japan werden da vermutlich auch nicht mitmachen. Indien hat bereits hinsichtlich Einwanderung eigene Vorstellungen wie auch Myanmar.[71]

Im Falle von Myanmar berichten deutsche Mainstreammedien übrigens nicht die Wahrheit über die Rohingyas, Frau Doktor Merkel. Vielleicht hat die Bundesregierung ein wenig vorschnell finanzielle Hilfe in Höhe von 11,2 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Fraglich ist, wer damit unterstützt wird.

Wer seit zwanzig Jahren persönliche Kontakte in das frühere Burma hat, der weiß, dass es dort zu Massakern und Enthauptungen durch islamistische Terroristen und Rohingyas an Hindus und Buddhisten gekommen ist, wie man es korrekt bei Tichys Einblick lesen kann.[72] Womit haben wir nur all diese Lügen verdient? Papst Franziskus soll sogar gesagt haben, Jesus Christus heißt heute Rohingya.[73] O Herr, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun!

Ich bin mir sicher, Frau Merkel, Deutschland wird ganz vorne mit dabei sein, wenn es um die Umsetzung dieses Paktes geht. Schließlich ist das doch wohl Ihr angekündigter Plan und laut einiger Journalisten denken Sie ja immer alles vom Ende her.

Gerne hätte ich von Ihnen gewusst, ob Sie wie ich Menschen kennen, die in Südafrika gelebt oder dort Angehörige durch Mord verloren haben? Warum haben wir nicht schon längst die Farmer Südafrikas bei uns aufgenommen, die dort enteignet und bestialisch ermordet werden?[74] [75]

Es wird hoffentlich nicht daran liegen, dass diese weißer Hautfarbe und ursprünglich europäischer Prägung sind? Warum kümmert man sich in Europa nicht um die Aufnahme der 200 Millionen verfolgten Christen?[76] Ich habe da so eine Vermutung. Haben Sie die Wähler nicht getäuscht, indem Sie von Ihrem Merkel-Plan, der ja nicht von heute auf morgen aus dem Boden gestampft wurde, nichts Konkreteres erzählt haben? Hätten Sie hierzu nicht eine Ansprache, ähnlich Ihrer Neujahrsansprache machen können?

Warum haben Sie nicht schon längst wie einige Ihrer Amtsvorgänger die Vertrauensfrage im Bundestag gestellt? Man könnte meinen, Sie sind eine echte Überzeugungstäterin, weswegen so mancher in Ihnen Honeckers Rache sieht.[77] Tatsächlich sind Sie wohl eher eine willige Gehilfin eines elitären Kreises, dem es eben nicht um den vorgeschobenen Frieden und das Narrativ der Humanität geht, sondern um Zugang zu Rohstoffen, Saatgut, Wasservorräten, billigen Arbeitskräften, Wirtschaftswachstum und Gewinnmaximierung um jeden Preis.

Hier werden Menschen unter falschen Vorgaben gezielt zu einer weltweiten humanen Manövriermasse gemacht, wobei am Ende wohl eher die moderne Sklaverei steht.[78] So starben gerade in Italien 16 Migranten als Erntehelfer, die dort regelrecht ausgebeutet werden.[79]  Was für ein unmenschliches und erbärmliches Trauerspiel!

Denken Sie nur mal an den Aufschrei aus der Wirtschaft, als die Mannschaft, also die Fußballnationalmannschaft bei der WM 2018 um 16 Uhr gegen Südkorea spielte. Ökonomen rechneten mit einem Gesamtverlust zwischen 130 und 200 Millionen Euro.[80]

Den fleißigen Menschen in diesem Land ist aber auch nichts vergönnt. Dabei kommt bei den Bürgern immer weniger an, wie man allein an der maroden Infrastruktur dieses Landes seit Jahren unschwer erkennen kann. Im September 2017 habe ich im ZDF bereits insbesondere Heiko Maas, neulich noch Justiz-, heute schon Außenminister,  auf die Situation an deutschen Schulen hingewiesen.[81] Was ist seitdem passiert? Nichts, denn gerade heute musste ich wieder lesen, der Lehrermangel würde sich weiterhin zuspitzen. [82]

Ach, wer hätte das gedacht? Seit dem 1. August 2018 rollt gerade der Familiennachzug an. Egal, Bildung wird sowieso total überbewertet.

Und wenn ich nur an die vielen Wohnungslosen und Kinder in prekären Zuständen in diesem Land denke, wird mir ganz schlecht.[83] [84] Von wegen „Mama Merkel“. Wenn der Sozialstaat durch die rechtliche Gleichstellung weiterer Migranten anhand des Migrationspaktes mit einheimischen Bürgern, die täglich fleißig zur Arbeit gehen und jede Menge Steuern zahlen, zusammenbricht – was dann? Von einem Wirtschaftsabschwung und dem Zukunftsprojekt „Industrie 4.0“, sofern es dazu irgendwann mal kommen wird, ganz zu schweigen.

Sie als bereits einmal geschiedene Frau haben Ihr persönliches Paarexperiment beendet, weil Sie und/oder Herr Merkel festgestellt haben, dass das mit Ihnen beiden keine gemeinsame Zukunft hat. Was aber, wenn dieses Humanexperiment in Deutschland und Europa mit Millionen Menschen völlig unterschiedlicher Kultur, Herkunft und Sozialisierung scheitert? Dann können wir nicht mal eben die Scheidung einreichen! Dieses Land „erfreut“ sich einer ständig wachsenden Salafistenszene und ist zu einem sicheren Hafen von Dschihadisten geworden.[85] [86]

Selbst bei Welt online ist immer häufiger in Leserkommentaren von der Angst vor Bürgerkrieg in Deutschland zu lesen, während sich in anderen Foren so mancher den Bürgerkrieg herbeizusehnen scheint, ohne auch nur die leiseste Vorstellung davon zu haben, was das bedeuten und wem genau das dienen würde.

Wer wie Sie und viele andere hochrangige Politiker keine genetische Zukunft hat, muss sich um seine Nachkommen keine Sorgen machen. Umso mehr bleibt zu hoffen, dass immer mehr Menschen ihre Angst vor Beschimpfungen als Nazis und Rassisten verlieren. Es muss endlich Klartext hinsichtlich der Migration gesprochen werden. Schließlich geht es für uns Bürger um die friedliche Zukunft Deutschlands mitten in Europa.

Sie selbst haben ja in einem „äußerst bemerkenswerten“ Interview 2015 in Bern gesagt, Angst sei noch nie ein guter Ratgeber gewesen.[87] Die Angst muss endlich der Wahrheit weichen. Dabei bleibt zu hoffen, dass sich auch die vielen gut integrierten Ausländer verstärkt zu Wort melden, die dieses Land und seine Vorzüge lieben gelernt haben und weiterhin hier in Frieden leben wollen. Deutschland könnte mit gezielt eingesetzten Mitteln so viel Gutes im eigenen Land und mit Sinn und Verstand in den ärmsten Ländern der Welt bewegen, ohne die dort weltweit reichsten Präsidenten mit Unsummen an versickernder Entwicklungshilfe zu unterstützen![88] Sollte Nächstenliebe nicht vor der eigenen Tür beginnen und sich immer weiter ausbreiten?

Gerne würde ich meine Fragen an Sie direkt richten. Daher bin ich natürlich auch gerne bereit, zu einem Gespräch zu Ihnen nach Berlin zu kommen. Dieses müsste dann unbedingt aufgezeichnet und ohne einen Vorab-Fragenkatalog in ungeschnittener Form der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Vielleicht lassen Sie sich, die Sie ja sehr experimentierfreudig zu sein scheinen, wenn es um andere Menschen geht, auf dieses für Sie ja wahrscheinlich beinahe waghalsige Experiment mit mir ein!

Sollte ich auch auf diesen Brief keine ausführliche Antwort Ihrerseits bekommen, gehe ich davon aus, dass ich mit meinen Ausführungen richtig liege. Keine Antwort ist manchmal auch eine Antwort. Machen Sie mit Ihrer bisherigen Migrationspolitik weiter, nehmen Sie und die Regierungstruppe in Berlin und Teile der EU in Brüssel soziale Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände gemäß der Worte des früheren CIA-Chefs Michael V. Hayden billigend in Kauf.[89]

So bleibt nur noch die Hoffnung, die bekanntlich ja zuletzt stirbt, dass immer mehr Menschen all diese Zusammenhänge erkennen und sich nicht gegeneinander aufhetzen lassen. Vielmehr sollten alle gemeinsam und friedlich für bessere Lebensbedingungen hier und in der Welt auf die Straße gehen.

Ein Bürgerkrieg in Europa würde unvorstellbares Elend bedeuten und unzählige Tote aufgrund einer atomisierten Gesellschaft sowie dank Ihrem „Divide et impera“ fordern. Ein solcher wäre mit Sicherheit ein weiterer Schritt in ein totalitäres Europa mit immer weniger Bürgerrechten, Bargeldverbot und keinerlei Aussicht mehr auf Bürgerentscheide. All dies wäre nur ein weiterer Schritt im Sinne der Schaffung einer autoritativen, allmächtigen Weltordnung der Globalistenelite unter US-amerikanischer Vormachtstellung. Das kann niemand von uns Bürgern in Europa wirklich wollen! Ihnen wünsche ich nur eines: Gnade Ihnen Gott, Frau Merkel!

Auf eine friedliche Zukunft für alle Menschen, vor allem aber für die Kinder in Deutschland, Europa und der ganzen Welt!

In tiefer Sorge

Petra Paulsen, 11. August 2018

[1] https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/petra-paulsen-brief-bundeskanzlerin-merkel-migranten-manchester-familiennachzug-fluechtlinge-schuldenberg-a2126434.html

[2] https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/petra-paulsen-zweiter-offener-brief-an-die-bundeskanzlerin-was-fuer-ein-teuflisches-spiel-wird-gespielt-a2359666.html?text=1

[3] https://bazonline.ch/ausland/europa/die-schwarze-axt/story/15199232

[4] https://www.berliner-kurier.de/berlin/polizei-und-justiz/sechs-anschlaege-in-sieben-wochen-wild-west-berlin-31076716

[5] https://dieunbestechlichen.com/2018/01/trauermarsch-fuer-mia-in-kandel-attackiert-gutmenschen-mit-bunten-regenschirmen-drehen-durch-video/

[6] https://www.focus.de/politik/deutschland/wahlen-2009/bundestagswahl/ddr-vergangenheit-lafontaine-attackiert-merkel_aid_436788.html

[7] http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/neue-studie-zu-toten-an-der-innerdeutschen-grenze-15050499.html

[8] https://www.welt.de/politik/ausland/article180557278/UNHCR-Ueber-1500-tote-Fluechtlinge-im-Mittelmeer.html

[9] https://www.youtube.com/watch?v=Fr3JPQo79Tk

[10] http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/angela-merkels-wahl-zur-kanzlerin-was-bedeutet-der-amtseid-15492589.html

[11] https://www.welt.de/politik/deutschland/article162407512/Das-Volk-ist-jeder-der-in-diesem-Lande-lebt.html

[12] https://www.europa-union.de/fileadmin/files_eud/PDF-Dateien_EUD/Allg._Dokumente/Churchill_Rede_19.09.1946_D.pdf

[13] https://www.bundeskanzlerin.de/ContentArchiv/DE/Archiv17/Artikel/2011/01/2011-01-13-merkel-europapreis.html

[14] https://fassadenkratzer.wordpress.com/2013/11/22/hintergrunde-der-europaischen-integrationsbewegung/

[15] https://www.focus.de/magazin/archiv/debatte-es-ist-zeit-fuer-deutschland-wieder-aufzustehen_aid_544099.html

[16] https://www.nzz.ch/articleEV0F8-1.102318

[17] https://www.zdf.de/nachrichten/heute/karlspreis-fuer-macron-100.html

[18] https://www.nachdenkseiten.de/?p=28017

[19] https://www.basel-express.ch/redaktion/medienkritik/216-ach-wie-gut-dass-niemand-weiss-dass-meine-freundin-springer-heisst

[20] https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/portraet-lauf-maedchen-lauf-seite-5/2511074-5.html?ticket=ST-1711856-vVPG2InMMpfUdw1sK9cQ-ap3

[21] https://underinformation.files.wordpress.com/2010/02/praktischeridealismus.pdf

[22] https://derstandard.at/2000010102927/Eine-Voelkerwanderung

[23] http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/wie-der-fluechtlingsandrang-aus-syrien-ausgeloest-wurde-13900101.html

[24] https://www.welt.de/wirtschaft/article152488598/Geschlossene-Grenzen-wuerden-Milliarden-kosten.html

[25] https://www.youtube.com/watch?v=pJijNr-sEvo

[26] https://diepresse.com/home/wirtschaft/eurokrise/1335097/Junckers-beste-Zitate_Wenn-es-ernst-wird-muss-man-luegen

[27] http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-15317086.html

[28] https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/afxline/topthemen/hintergruende/article171370904/Schulz-will-Vereinigte-Staaten-von-Europa.html

[29] http://www.spiegel.de/politik/ausland/vereinigte-staaten-von-europa-mehrheit-der-deutschen-ist-dagegen-a-1182554.html

[30] https://www.youtube.com/watch?v=Ia-GaZjbNaM

[31] https://de.wikipedia.org/wiki/Zbigniew_Brzezi%C5%84ski

[32] https://www.mintpressnews.com/zbigniew-brzezinski-the-man-behind-obamas-foreign-policy/21369/

[33] https://de.wikipedia.org/wiki/Tittytainment

[34] https://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_P._M._Barnett

[35] https://www.zeit.de/2003/22/Menschenrechte

[36] Thomas P.M. Barnett: Drehbuch für den 3. Weltkrieg: Die zukünftige neue Weltordnung. J.K. Fischer Verlag, 2016, S. 29

[37] http://www.un.org/esa/population/publications/migration/execsumGerman.pdf

[38] Ebd. S. 320

[39] https://de.wikipedia.org/wiki/Selbstbestimmungsrecht_der_V%C3%B6lker

[40] http://www.spiegel.de/politik/deutschland/integration-merkel-erklaert-multikulti-fuer-gescheitert-a-723532.html

[41] https://www.youtube.com/watch?v=be2pX2IYTEs

[42] https://www.bbc.co.uk/news/uk-politics-18519395

[43] http://unser-mitteleuropa.com/2016/05/04/vizeprasident-der-eu-kommission-monokulturelle-staaten-ausradieren/

[44] https://www.youtube.com/watch?v=Gg2CNMwEhJ4

[45] https://www.sn.at/politik/weltpolitik/eu-kommissar-brauchen-ueber-70-mio-migranten-in-20-jahren-1917877

[46] https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_78063760/wolfgang-schaeuble-abschottung-laesst-europa-in-inzucht-degenerieren-.html

[47] https://www.unric.org/de/migration-pressemitteilungen/11270

[48] https://de.wikipedia.org/wiki/Open_Society_Foundations#Kritik

[49] https://www.washingtontimes.com/news/2016/aug/22/george-soros-al-gores-sugar-daddy/

[50] https://www.eike-klima-energie.eu/2016/11/30/george-soros-zahlte-millionen-an-al-gore-damit-dieser-bzgl-der-globalen-erwaermung-luegt/

[51] https://www.3sat.de/page/?source=/makro/magazin/doks/188650/index.html

[52] http://www.spiegel.de/politik/deutschland/christentum-und-islam-die-unterwerfung-kolumne-a-1120073.html

[53] https://religion.orf.at/stories/2575531/

[54] https://diepresse.com/home/panorama/religion/1357191/Die-Jesuiten-und-die-Naehe-zur-Macht

[55] https://www.nrz.de/kultur/papst-wirbt-fuer-globalpakt-migration-id214618889.html

[56] https://vera-lengsfeld.de/2017/10/30/die-fluechtlingsgewinnler-caritas-und-diakonie/

[57] https://www.handelsblatt.com/politik/international/us-aussenpolitik-chaos-ohne-kontrolle/10036758-2.html

[58] http://www.spiegel.de/einestages/irakkrieg-2003-george-w-bush-und-der-krieg-gegen-terror-a-1101543.html

[59] https://www.freitag.de/autoren/gela/die-libysche-revolutionsluege

[60] https://www.n-tv.de/politik/So-versank-Libyen-im-Chaos-article18853481.html

[61] https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/buch-die-destabilisierung-deutschlands-fall-anis-amri-kein-behoerdenversagen-c-i-a-nahm-einfluss-a2509921.html

[62] https://www.evangelisch.de/inhalte/106088/26-08-2011/libyen-der-krieg-um-europas-oel

[63] https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-03/nicolas-sarkozy-muammar-al-gaddafi-wahlkampffinanzierung

[64] https://www.youtube.com/watch?v=_EaEVIh9t5I

[65] http://www.fluchtgrund.de/2016/07/vom-irakkrieg-zum-islamischen-staat-westliche-interventionen-und-ihre-folgen/

[66] https://www.sueddeutsche.de/politik/merkel-und-der-irak-krieg-ein-golfkriegssyndrom-ganz-eigener-art-1.747506

[67] http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-usa-raeumen-einsatz-von-uranmunition-ein-a-1134694.html

[68] https://www.welt.de/politik/deutschland/article148837248/Ich-kaempfe-fuer-meinen-Weg.html

[69] https://www.eva-herman.net/eva-herman-finale-massenmigration-offenbar-beschlossen/

[70] https://www.focus.de/politik/ausland/zuwanderung-un-denkt-mit-globalem-fluechtlingspakt-migration-neu-trump-straeubt-sich-schon_id_8724153.html

[71] https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/spahns-spitzwege/un-fluechtlingspakt-assam-und-berlin/

[72] https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/was-ueber-die-muslimischen-rohingya-terroristen-verschwiegen-wird/

[73] https://www.kirche-und-leben.de/artikel/papst-jesus-christus-heisst-heute-rohingya/

[74] https://www.zeit.de/2012/07/DOS-Farmermorde/seite-3

[75] https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/08/03/suedafrika-bereitet-gesetz-zur-enteignung-weisser-farmer-vor/

[76] https://www.opendoors.de/

[77] https://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article12583083/Ist-Angela-Merkel-ein-Irrtum-oder-Honeckers-Rache.html

[78] https://juergenfritz.com/2018/08/01/islam-soll-europa-erobern/

[79] https://www.deutschlandfunk.de/migranten-in-italien-die-neuen-sklaven-europas.1773.de.html?dram:article_id=389841

[80] https://www.handelsblatt.com/sport/wm2018/wm-vorrunde-fruehes-deutschland-spiel-kostet-die-wirtschaft-womoeglich-hunderte-millionen/22741216.html?ticket=ST-605412-pDAdjb66ivZK1diEdpxw-ap3

[81] https://www.youtube.com/watch?v=MhEZYG8GiIU

[82] https://www.sueddeutsche.de/politik/lehrerverband-lehrermangelspitztsichzu-1.4086945

[83] https://www.deutschlandfunk.de/obdachlosigkeit-leben-am-unteren-rand.724.de.html?dram:article_id=409005

[84] http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/bertelsmann-studie-kinderarmut-haengt-stark-von-berufstaetigkeit-der-muetter-ab-a-1215011.html

[85] https://www.tagesschau.de/inland/salafisten-137.html

[86] https://vera-lengsfeld.de/2018/08/07/wir-werden-gewarnt-deutschland-ist-ein-sicherer-hafen-fuer-dschihadisten/

[87] https://www.youtube.com/watch?v=a70vJLUDIXE

[88] https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/zwei-deutsche-berichten-von-afrika/

[89] http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2008/04/30/AR2008043003258.html

Themen
Panorama
Newsticker