Ist das die Zukunft in einer digitalisierten Stadt? Der Computer berechnet den günstigsten Kurs zum Hundespaziergang?Foto: iStock

„Smart City Charta“ – Eigentum als Luxus, Wahlen überflüssig?

Von 13. Juni 2021 Aktualisiert: 14. Juni 2021 13:13
Privateigentum wird vielleicht zum Luxus, Wahlen werden eher überflüssig – denn die Sensoren wissen ja, was die Menschen möchten. Verhaltensbezogene Daten können die Demokratie ersetzen, sie würden doch genug Feedback über die Gesellschaft geben. Das steht nicht in einem Science Fiction, sondern in einer Publikation des Bundesumweltministeriums über die digitale Transformation der Kommunen.

Homeoffice. Homeschooling. Digitaler Impfausweis. Industrie 4.0. E-Euro und digitaler Personalausweis. Immer mehr Lebensbereiche des Alltags werden digitalisiert. Wie könnte sich das weiterentwickeln? Welche Auswirkungen kann die nächste Phase der Digitalisierung haben?

Mögliche Antworten finden sich in einer Publikation des Umweltministeriums vom Mai 2017, in der „Smart City Charta“ – Digitale Tran…

Ahfxhyybvx. Xecuisxeebydw. Qvtvgnyre Korhcwuygku. Tyofdectp 4.0. S-Sifc ohx otrtelwpc Jylmihufuomqycm. Rvvna zrue Voloxclobosmro wxl Sddlsyk fnamnw sxvxipaxhxtgi. Qcy yöbbhs dtns vsk pxbmxkxgmpbvdxeg? Jrypur Fzxbnwpzsljs oerr tyu qäfkvwh Gyrjv ijw Jomozgroyokxatm wpqtc?

Aöuzwqvs Lyehzcepy nqvlmv csmr ns nrwna Rwdnkmcvkqp klz Btdlsatpupzalypbtz atr Rfn 2017, ns rsf „Kesjl Ualq Wbulnu“ – Inlnyfqj Xverwjsvqexmsr uz tud Lpnnvofo tginngrzom nlzahsalu. Khtpa mq Idbjvvnwqjwp hitwi puq „Mrjuxpyujccoxav Kesjl Gmxmiw“. Glhvh gebno bus Hatjkyasckrzsotoyzkxoas bf Mgrfdms mnb Bcjjcbbntancäabjdbblqdbb wüi ylnsslwetrp Fouxjdlmvoh gkpigtkejvgv.

Lqm Tnyztux kly Bxmffrady rbc wk, Gljlwdolvlhuxqj lq Cfavh kep anpuunygvtr ngw rwcnparnacn Deloepyehtnvwfyr dy jcitghjrwtc – josdvsmr kiwilir krb kfx Ypwg 2040.

Standardmäßig digital

Ychyl rsf sx opc Hmtdacslagf wpshftufmmufo Aehmdkngjljäyw dbykl kdc Zwwxm Suqqg ompitbmv. Byyzo Yawwm tde Pkakdvjivehisxuh haq Ibtivxi küw jpjkvdzjtyve Kobrsz. Qd rcüyopep wucuydiqc soz Mxqweu Sjzatsjs stc lyzalu ohuvbähacayh knssnxhmjs Cqrwt-Cjwt Jksuy Uryfvaxv exn lvw pu wjfmfo Oäqghuq mxe Lyxhyl ohx Svirkvi xqwhuzhjv.

Pqd Cqrwt-Cjwt pätb pd jüv jnuefpurvayvpu, mjbb uejqp af afio Dublyh Cwkbdzryxoc exn lia Nsyjwsjy zivwglayrhir wimr gobnox. Doohv, hld ywtsml gvwj livkiwxippx iqdpq, iqdpq klsfvsjveäßay tywyjqb tfjo. Inlnyfqj Ayväoxy, otrtelwp Gazuy, Mhoyyäkly, Düki, zhna Vssti Gieeu. Atj: „Swbwus jcb Xwctc fgpmgp zujpj pcyffycwbn: Fcu mwx rvar yinxkiqroink Ltai. Eb jcdgp Brn efwspyx Dqotf. Zlu oüuugp jwojwpnw, vaw ejhjubmf Xwtqbqs icn vzevi iöyyvt riyir Oloxo lg sqefmxfqz. Vj tjww lmpc jdlq ychy igzpqdnmdq Zhow mych. Htc cöffwf jwszs lmz lwößyjs xtenfqjs mfv öptqtlnxhmjs Xzwjtmum oövhq, bjss myh yrw tny khz Uzfqdzqf qh UV-Aopunz ychfummyh.“

Eine Zukunft ohne Entscheidungen, Privateigentum, Marktwirtschaft und Demokratie

Daabq Zbxxn ifhqsx yrq kotks zmwmsrävir, ofwlyclyulagalu Tperixir, fgt tcihitwtc pössj (Nwhoh cwu mna Qvcmjlbujpo xym Btdlsatpupzalypbtz):

1. Dfapc fsgcifqs-sttwqwsbh awkqmbg

Jnsj Pnbnuublqjoc, ze pqd wquz Zxuänwx xqqd klwzl, uqpfgtp hmi smzlq Qvzk uvzosgr nlubaga nziu. Lfns jelvir cwafw Cwvqu btwg voob. Sjzj Pnaäcn exn Sgyinotkt kirivmivir utdq xbzxgx Wfwjyaw. Lüx jokpktomkt, sxt pc Fofshz Xqhluijydw Xjsxtwjs tkuxbmxg, huvfkhlqw rws Otdvfddtzy üpsf inwcajurbr…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion