So hart kommentieren Leser Berliner LKW-Anschlag: „Bundesregierung politisch erledigt“

Nach dem LKW-Anschlag in Berlin äußern sich Leser verbittert über die Berichterstattung deutscher Medien und die Kommentare der Politiker. Auf Spiegel und Tagesschau ist bei den Live-Tickern die Kommentar-Funktion ausgeschaltet.

Auf „Welt.de“ schrieben Leser:

Ute M.

„Ich bin vorbildlich informiert und glaube an die Öffentlich-Rechtliche Welt: Deutschland ist sicher und hat sich nicht verändert und es gibt auch keine hochexplosive Stimmung auf Weihnachtsmärkten.

Der Fall sollte umgehend von einer Wahrheitsbehörde auf Erfüllung der Maas-Trick-Kriterien untersucht und dann durch die Politik neu bewertet werden. Es kann gar nicht sein, was nicht sein darf.“

Ute M.

„Kein Tag vergeht ohne Horrormeldung – alleine die letzte Woche:

– Freiburg: Erst regionalisiert, dann wegdiskutiert weil sie angeblich nichts mit Nichts zu tun hat.

– Ludwigshafen-Weihnachtsmarkt: War nicht mehr wegzudiskutieren, allenfalls zu regionalisieren.

– Berlin-Weihnachtsmarkt: Auch hier werden wir bald Politiker erleben, die jegliche Verantwortung von sich weisen und 99% , die „absolut friedlich“ unter uns leben, als Beweis des Gegenteils anführen.

Das Problem ist nur: Das übrige 1 % all der Menschen, die bei uns absolut unbehelligt und lächelnd über die Grenze laufen konnten, reichen vollkommen aus, das bisher friedliche Leben in Deutschland in eine Angsthölle zu verwandeln und unsere „Art zu leben“ völlig zu verändern.

Kein Restaurant dürfte eine Lieferung Pilze verkaufen, von der man weiß, dass ein Prozent vergiftet oder gar tödlich ist. Die Kanzlerin darf sowas – hier argumentiert man weiterhin mit den 99 Prozent.

Auch die Berliner Tat wird statistisch durch eine vergleichsweise läppische Tat kompensiert und kleingeredet werden. Berlin jedoch wird Angstziel der Amerikaner werden, so wie Trump und Farage immer wieder gewarnt haben. US & GB-Wähler haben begriffen.“

Michael B.

„Die im Moment laufende Berichterstattung in der ARD ist ein einziger Eiertanz und darum informiere ich mich da, wo Journlismus ohne political correctness zu lesen ist. In Österreich oder Schweiz wird da wesentlich objektiver berichtet. Schade, dass man in Deutschlan als Gebührenzahler kein Recht auf neutrale Berichterstattung hat.“

Ralf B.

„Traurig, wenn die BBC bessere und aktuellere Informationen liefern kann als ihre deutschen Kollegen. Und vor allem auch anfängt, die richtigen Fragen zu stellen.“

Marko S.

„Servus….kurz ein Statement zum LKW…ich bitte darum bei den Fakten zu bleiben…Ihr Reporter hat eine falsche Beschreibung abgeben,richtig ist,es ist ein Scania,aber ein Euro 6 mit 450 PS,mit V6 Motor und höchstens 1 Jahr alt! Nicht wie ihr so genannter Experte schildert, ein V8 etc. Außerdem ist es absolut unrelevant, welche Ladung der LKW gehabt hat….ob Stahl oder Holz,40t sind 40t. Man sollte bei der Realität bleiben. Eine hohe Geschwindigkeit kann er nicht gehabt haben…. da es lang braucht, mit einem voll beladenen LKW in der PS-Klasse von der Ampel heraus im Stand so schnell in Fahrt zu kommen, zumal dieser mit Sicherheit Automatik hat. Also bissl bissl bei der Wahrheit bleiben.“

Michael R.

„Der Täter soll Pakistaner sein, der „Beifahrer“ Pole. Das könnte den Verdacht nahelegen, dass der Pakistaner den polnischen Fahrer umgebracht hat, um in den Besitz des LKW’s zu gelangen. Hätte er ihn einfach gestohlen, hätte der Pole wohl Alarm geschlagen und, da so ein Gefährt sehr auffällig ist, wäre der Anschlag wohl nicht zustande gekommen. Ich finde es daher nicht gut, wenn in den Medien zu sehr auf den polnischen „Beifahrer“ abgestellt wird, als ob das etwas relativieren könnte…

Die Christmetten dürften nun unter Polizeischutz stattfinden. Frau Merkel hatte recht, Deutschland hat sich verändert. Für die Opfer diesbezüglicher Taten ist im Jahren 2016 nichts geschaffen worden…

Es wäre Zeit, Konsequenzen zu ziehen…“

Detlef Z.

„Unfall oder Anschlag? Also ein Unfall ist extrem unwahrscheinlich, da die Bremsen und das Lenkrad gerade in dem Moment ausgefallen sein müssten, als das Auto in Richtung Menschenmenge gelenkt wurde. Und die Lenkung in Richtung Menschenmenge müsste durch ein Ausweichmanöver passiert worden sein. Das ist alles unwahrscheinlicher als ein 6er mit Zusatzzahl im Lotto.“

Paul M.

„Wir waren und werden nie mehr sicher sein. Es war ja leider nur eine Frage der Zeit, bis sowas passiert.

Meine Anteilnahme gilt allen Beteiligten. Sobald die Lage eindeutig geklärt ist, erwarte ich von der Regierung endlich aufzuwachen. Dies ist nur der Anfang!! Die Grenzen müssen mehr kontroliiert werden, auch wenn dies zu Zeiteinbußen führt. Lieber 1 Std. im Staus wie tot.“

Lucky L.

„Die Bundesregierung ist politisch erledigt.“

Einige Kommentare von EPOCH TIMES-Lesern:

R. K.

„Und wieder haben sie alle mitgemordet.

Politik, Medien, Justiz, Polizei, Gutmenschen – alle, die solche Zustände herbeigeführt und befürwortet haben.

Wenn Deutschland ein normales Land, mit verantwortungsvollen, geistig gesunden Menschen wäre, würde es am 20.12.2016 zehn-, ja hunderttausende Rücktritte, Demuts-und Verzeihungsbekundungen geben.

Wenn Deutschland, ein normales, gesundes Land, ohne komplett irre, kriminelle Überzeugungstäter wäre.

MfG

R. K.“

Galileo

„Jetzt, kurz vor Weihnachten Besuch von der Polizei zu bekommen, die die Nachricht überbringen muss, dass ein Angehöriger gestorben ist, ist einfach nur schrecklich.

Ich bin froh, dass ich solche Besuche nicht machen muss.

Mein Beileid gilt allen die heute Abend ihr Leben lassen mussten, mein Mitleid den vielen Verletzten und allen Verwandten und Freunden der Opfer.“

Strategos

„Allein schon „Pakistanischer Flüchtling“ ist mindestens zweimal gelogen.

Fehlt bloß noch „Unbegleitet minderjährig“ und „traumatisiert“ sowie „Psychische Probleme“.

NEIN das Problem und die Ursache ist die amtierende Clique,

ein Hochverrat am deutschen Volk und an der deutschen Kultur sondersgleichen !“

Nick

„Zur Stärkung der Sicherheit: Menschenmengen sollten Abstand von Weihnachtsmärkten halten. Mindestens eine LKW-Länge.“

Schnauze_randvoll

„In jedem anderen EU-Land hätte sich bereits der Präsident bzw. Kanzler geäussert. Nur in Deutschland nicht.“

Leser der britischen „Daily Mail“ kommentierten:

„Wenn Angela Merkel auch nur einen Funken Anstand hätte, würde sie zurücktreten und für immer aus der Öffentlichkeit verschwinden.“

„Mein Beileid aus den USA an meine deutschen Brüder und Schwestern. Bitte wählen Sie Merkel ab, das ist ihre Schuld, sie hat das Blut der Opfer an ihren Händen. RIP an alle, die umgekommen sind.“

„Ein Angriff auf Deutschland, seine Menschen und Weihnachten. Ekelhaft und entsetzlich, Merkel muss jetzt gehen!“

„Um Gottes willen, wählen Sie Merkel ab!!! Sie hat den Niedergang Europas orchestriert!“

„Brexit so schnell, wie möglich. Es ist Zeit abzuhauen.“

(dk)

Quelle: https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/so-hart-kommentieren-leser-berliner-lkw-anschlag-bundesregierung-politisch-erledigt-a2004397.html