SPD stürzt in Nordrhein-Westfalen-Umfrage von 28 auf 22 Prozent ab – Grüne und AfD gewinnen hinzu

Epoch Times13. May 2018 Aktualisiert: 14. Mai 2018 6:29
Keine Mehrheit mehr: Die schwarz-gelbe Regierung unter Laschet hat in NRW keine Mehrheit mehr. CDU und FDP kommen zusammen nur auf 44 Prozent. Die SPD stürzte im Vergleich zum Vorjahr von 28 auf 22 Prozent ab.

Ein Jahr nach der verlorenen Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen ist die SPD im bevölkerungsreichsten Bundesland in einer Umfrage auf eine Zustimmung von 22 Prozent abgestürzt.

Im Vergleich zum Januar verloren die bis Mai 2017 in Düsseldorf mit den Grünen regierenden Sozialdemokraten noch einmal sechs Prozentpunkte, wie die am Sonntag veröffentlichte Erhebung des Instituts Infratest dimap für den Westdeutschen Rundfunk ergab.

Die schwarz-gelbe Regierung unter Ministerpräsident Armin Laschet hat der Umfrage zufolge in Nordrhein-Westfalen keine Mehrheit mehr. Die CDU bleibt mit 35 Prozent und einem Zuwachs von einem Punkt zwar weiterhin klar stärkste Kraft. Sie kommt zusammen mit der FDP, die sich um einen Punkt auf neun Prozent verschlechtert, aber nur noch auf 44 Prozent.

Auf Platz drei liegen laut der Erhebung mit jeweils zwölf Prozent gleichauf die Grünen und die AfD, die beide drei Punkte hinzugewinnen. Die Linkspartei würde mit unverändert sieben Prozent in den Düsseldorfer Landtag einziehen. Für die repräsentative Erhebung wurden am 7. und 8. Mai 1002 Wahlberechtigte telefonisch befragt.

(afp)

Themen
Panorama
Newsticker
Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
NEU: Unsere Kommentarfunktion bleibt wieder rund um die Uhr geöffnet.
WIE BISHER: Alle Kommentare durchlaufen eine Moderation.
ABER: nur von 9 - 12 Uhr, von 15 - 18 Uhr und von 20 - 22 Uhr
ist sie mit einem Moderator besetzt und nur dann werden Ihre Kommentare freigeschaltet - so viele wie möglich. Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.

Ihre Epoch Times-Redaktion