ZollFoto: über dts Nachrichtenagentur

Tausende Stellen beim Zoll nicht besetzt

Epoch Times30. Januar 2021

Beim deutschen Zoll klaffen große Personallücken. Obwohl Finanzminister Olaf Scholz (SPD) mehrfach einen massiven Stellenaufbau angekündigt hat, sind derzeit mehr als 3.000 Planstellen nicht besetzt, geht aus einer Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Anfrage des Grünen-Haushaltsexperten Sven-Christian Kindler hervor, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben) berichten. Danach können aktuell 3.004 Stellen beim Zoll nicht besetzt werden.

Das entspreche 8,0 Prozent aller Stellen beim Zoll. Bereits 2019 lag die Quote genauso hoch. Im Jahr 2018 waren sogar 9,3 Prozent der Stellen unbesetzt. „Seit Jahren schafft es Finanzminister Scholz nicht, Tausende offene Stellen in seinem Ressort zu besetzen. Das schränkt die Leistungsfähigkeit des Zolls massiv ein“, sagte Kindler den Funke-Zeitungen. Stellen auf dem Papier bekämpften keine Wirtschaftskriminalität, Geldwäsche und Schwarzarbeit.

Scholz hatte in der Vergangenheit allein 6.000 zusätzliche Stellen für die Finanzkontrolle Schwarzarbeit, eine Spezialeinheit des Zolls, angekündigt. Kindler fürchtet, dass sich in der Praxis die Personalnot beim Zoll noch verschärft. Nach Angaben des Finanzministeriums werden bis 2030 mehr als 10.000 Beschäftigte in den Ruhestand gehen. Weitere 2.500 Stelleninhaber werden voraussichtlich den Job wechseln oder krankheitsbedingt aufhören. Mit Image-Kampagnen und höheren Einstellungsgehältern versucht der Zoll, als Arbeitgeber attraktiver zu werden.

Kindler moniert, dass der Zoll bei der Ausbildung zu langsam sei: „Die Ausbildungskapazitäten beim Zoll reichen derzeit hinten und vorne nicht aus, um die offenen Stellen zu besetzen und die Altersabgänge zu kompensieren.“ Bei vier geplanten neuen Ausbildungsstandorten könne das Finanzministerium noch nicht einmal sagen, wo diese gebaut und wann eröffnet werden sollen. „Es kann doch nicht wahr sein, dass Olaf Scholz Jahre damit verschwendet, vier Standorte auszusuchen.“

Dabei habe Scholz Zugriff auf die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben. Die Behörde verwaltet die bundeseigenen Flächen und kann auch selbst bauen. Das Finanzministerium betont in seiner Antwort, dass ein Großteil der derzeit unbesetzten Stellen 2021 durch selbst ausgebildete Zöllner und extern eingestellte Mitarbeiter besetzt werden solle. Außerdem seien die Ausbildungskapazitäten der Zollverwaltung innerhalb von acht Jahren massiv aufgestockt worden – um 170 Prozent im mittleren Dienst und um 220 Prozent im gehobenen Dienst. (dts)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion