Umfrage: Deutsche halten Merkel für die bessere Kanzlerin als Herausforderer Schulz

Epoch Times2. September 2017 Aktualisiert: 2. September 2017 7:33
Laut einer Umfrage von Kantar Emnid sagten 53 Prozent der Bundesbürger, Angela Merkel wäre in der kommenden Wahlperiode die bessere Kanzlerin.

Eine deutliche Mehrheit der Deutschen hält Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) für geeigneter, das Amt des Regierungschefs auszufüllen, als ihren Herausforderer Martin Schulz (SPD).

Laut einer Umfrage von Kantar Emnid im Auftrag der Funke-Mediengruppe sagten 53 Prozent, Merkel wäre in der kommenden Wahlperiode die bessere Kanzlerin. 22 Prozent sprachen sich für Schulz aus, 25 Prozent wollten sich nicht festlegen oder machten keine Angabe.

Die Umfrage gibt auch Auskunft, welchem der beiden Kanzlerkandidaten die Bürger wichtige Eigenschaften zuschreiben: 70 Prozent halten Merkel für nervenstärker, nur elf Prozent nannten Schulz. Klar für Merkel stimmten die Befragten auch mit Blick auf Führungsstärke (66 zu 16 Prozent), Machtbewusstsein (63 zu 22 Prozent), Berechenbarkeit (55 zu 22 Prozent) und Verlässlichkeit (47 zu 20 Prozent). Merkel wird auch für kompromissfähiger (46 zu 29 Prozent), wortgewandter (43 zu 35 Prozent), glaubwürdiger (43 zu 22 Prozent) und fairer (37 zu 24 Prozent) gehalten.

Lediglich Bürgernähe bringen die Deutschen eher mit Schulz (44 Prozent) in Verbindung als mit Merkel (34 Prozent). Auf den größten Zuspruch traf Schulz bei den Anhängern von SPD und Linkspartei. Im sozialdemokratischen Lager halten 58 Prozent Schulz und 23 Prozent Merkel unter dem Strich für den besseren Regierungschef, im Lager der Linken votierten 33 Prozent für Schulz und 30 Prozent für Merkel.

Mehrheitlich für Merkel sprachen sich die Anhänger von Union (96 zu ein Prozent), FDP (74 zu 19 Prozent), Grünen (52 zu 31 Prozent) und AfD (29 zu elf Prozent) aus. Im eigenen Lager erhielt Schulz nur teilweise bessere Bewertungen als Merkel. Unter den Anhängern der SPD wird er für bürgernäher (73 zu 14 Prozent), fairer (55 zu 12 Prozent), wortgewandter (50 zu 22 Prozent), kompromissfähiger (49 zu 27 Prozent), glaubwürdiger (46 zu 17 Prozent) und verlässlicher (44 zu 24 Prozent) gehalten.

Machtbewusstsein (56 zu 30 Prozent), Führungsstärke (45 zu 42 Prozent), Nervenstärke (51 zu 34 Prozent) und Berechenbarkeit (44 zu 36 Prozent) werden auch unter Sozialdemokraten eher mit Merkel in Verbindung gebracht als mit Schulz. Kantar Emnid befragte 1.014 Bürger im Zeitraum von 29. bis 31. August. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte