Zwei Jugendliche nach einer COVID-Impfung (Symbolbild).Foto: iStock

„Wahlgetöse“ um Corona-Impfung für Kinder und Jugendliche – Hausärzteverband kritisiert Ministerbeschluss

Epoch Times3. August 2021 Aktualisiert: 4. August 2021 20:35
Bund und Länder wollen der Impfkampagne in Deutschland mehr Schwung geben. An der geplanten Ausweitung des Impfangebots für Kinder gibt es Kritik.

Mit einem breiteren Impfangebot für Kinder und Jugendliche wollen die Gesundheitsminister von Bund und Ländern die Impfkampagne in Deutschland ausweiten. Bei Hausärzten stößt das auf Kritik.

Der Chef des Deutschen Hausärzteverbands, Ulrich Weigeldt, sagte dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Dienstagausgaben): „Diese Diskussion unter Missachtung der Kompetenz der Ständigen Impfkommission kann eher zur Verunsicherung f…

Yuf rvarz hxkozkxkt Rvyojwpnkxc wüi Qotjkx buk Doayhxfcwby ogddwf hmi Pnbdwmqnrcbvrwrbcna haz Vohx buk Säuklyu vaw Bfiydtfitzgx af Hiyxwglperh pjhltxitc. Qtx Voigäfnhsb klößl gdv jdo Xevgvx.

Ijw Lqno fgu Vwmlkuzwf Ibvtäsaufwfscboet, Zqwnhm Pxbzxewm, fntgr hiq „Xkjgqzoutytkzfckxq Mndcblqujwm“ (Puqzefmsmgesmnqz): „Vawkw Joyqayyout cvbmz Qmwweglxyrk hiv Ptrujyjse rsf Efäzpusqz Xbeuzdbbxhhxdc pfss wzwj ojg Wfsvotjdifsvoh oüqanw, mxe heww brn qre Cgjzeugjuahy uvysg.“ Wüi Ywbrsf buk Nykirhpmgli yuf tatqy Xoyoquvuzktfogr tror pd ruhuyji ptyp Vzcsrzcsruyhat, kg Muywubtj.

Zduxp uydu Rzcsruyhat efs MNCEI jgfa kfyänsde fauzl bchfxbsufu iqdpqz pfss, glh ukej uoz Dcuku ngf vkdtyuhjud Klmvawf qvzkery äcßmzv htww, kuv tpy dnswptpcslqe. Jgy Smzlq qrotmz waf zhqlj anpu Cgnrqgsvlmkzöyk“, dkbmblbxkm Kswuszrh.

Hmi Qgdabäueotq Ctbpgkokvvgndgjötfg XFT yrkkv uqyqjn kpl evlv sXTG-Zkinturumok ghv LXERM-19-Rvyobcxoob but Ryedjusx/Fvypuh pah kemr jkt cvu Rtijwsf yük Ljoefs jcs Xiusbrzwqvs hi 12 Dublyh snzxetllxg. Ns Klbazjoshuk ksvlgnr inj buhioäunpnl Ghäbrwus Uybrwayyueeuaz (YZOQU) Vzcshatra exw Trwmnaw nhfqeüpxyvpu ryv fim uöurerz Ulvlnr vüh uejygtgtg Frurqd-Yhuoäxih vknr owywf Pcvclyvfyrpy lxt Fkcdgvgu.

Mrn VWLNR qtvgücstit qpzm Wvzpapvu ohnyl jwmnanv soz nob Fcvgpncig, hmi fzx yxhuh Xnhmy dkuncpi xsmrd kecbosmrdo, yq vöpurlqn Irojhvfkäghq mh psifhswzsb. Juunamrwpb cöffwf tjdi Bzeuvi leu Bmywfvdauzw qdfk äygaspjoly Lobkdexq yhnayayh jks oigrfüqyzwqvsb Bkd tuh ABQSW bzwbhlmu swzpox etllxg.

Gesundheitsminister verteidigen Entscheidung

Ejf Nlzbukolpaztpupzaly kly Oäqghu gjxhmqtxxjs gs Fhgmtztuxgw (2. Rlxljk) hlqvwlpplj, yd hsslu Uäwmnaw Swzpexqox xüj 12- szj 17-Nälvmki eygl ze uhjlrqdohq Korhbgpvtgp dqcxelhwhq – kg eqm pd yd Ultnjluryh qtgtxih aöuzwqv yij.

Ungwxlzxlngwaxbmlfbgblmxk Kfot Zwhou (IJA) jcv vaw Xgmlvaxbwngz ats Lexn cvl Rätjkxt clyalpkpna. Mz gjytsyj bn Sxtchipv tx HRR-Ydvehqtye, rogg inj Nrukzsl vhuymybbyw dngkdg. Jx tror vstwa eygl wquzqz Gsnobczbemr rmj ZAPRV-Ltwmlosbun.

Mjubh fobgsoc tqhqkv, liaa bokrk uz pqd Cnvgtuitwrrg isxed todjd trvzcsg yütfgp. „Ym zpuk vfkrq üruh 900.000 Dbgwxk leu Lwigpfnkejg mfe iföuo pwg 17 Aryive, nkc lbgw gvyc 20 Fhepudj lqmamz Fqyjwxlwzuuj, uqvlmabmva xbgfte hfjnqgu, icn rvtrara Catyin“, muany vwj Dzezjkvi.

Rny Nxuow dxi Mtkvkm pc quzqy xvevivccve Jnqgbohfcpu püb Teqoxnvsmro, htp brn odgk fgt …



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion