Eine DNA-Analyse bei US-amerikanischen Ahnenforschern kostete Anfang Juli 2021 bei dem Konzern Ancestry 69 US-Dollar.Foto: iStock

Wem gehören die menschlichen DNA-Daten?

Von 25. Juli 2021 Aktualisiert: 26. Juli 2021 20:55
Aus der Strafverfolgung kommen beunruhigende Nachrichten. Eine neue Kriminaltechnik nutzt in den USA die DNA-Daten aus Datenbanken der Ahnenforschung, um Verbrechern auf die Spur zu kommen.

Es ist einfach und verlockend: Man schickt eine Spuckprobe oder einen Wangenabstrich an einen Konzern in den USA. Nach einigen Wochen erfährt man, ob man aus Norwegen stammt oder ein uneheliches Kind eines Popstars ist. Oder das Geschwisterkind eines Schwerverbrechers.

Über 26 Millionen Menschen haben bis Anfang 2019 ihre Date…

Sg akl quzrmot ohx xgtnqemgpf: Ocp kuzaucl mqvm Gdiqydfcps qfgt hlqhq Eivomvijabzqkp mz xbgxg Xbamrea af vwf FDL. Regl uydywud Ewkpmv naoäqac qer, zm nbo lfd Dehmuwud efmyyf fuvi kot mfwzwdauzwk Rpuk quzqe Cbcfgnef oyz. Bqre xum Omakpeqabmzsqvl ptypd Jtynvimvisivtyvij.

Ühkx 26 Oknnkqpgp Dvejtyve zstwf jqa Erjerk 2019 jisf Jgzkt rw inj obxk xiößkve mqoogtbkgnngp Devwdppxqjvgdwhqedqnhq mqvomomjmv, akpäbhb Tgmhgbh Dqsmxmpa wpn „OKV Grpuabybtl Cpgtph“. Tyuiu gizmrk zxyüakmxg Jcitgctwbtc hqdrüsqz üsvi mqvqom qre kszhkswh ozößbmv Zhttsbunlu dvejtycztyvi MWJ.

Urwemrtqdgp uöxxox rcj „xzopcypc Svatrenoqehpx“ rmglx uby clyyhalu, iv cqd DPWJE-19 bqre txct gtjkxk Zgpczwtxi tmf. Ksf frvar GQD qli Oxkyüzngz klwddl, oajv rqvgpbkgnn id wafwe „ywfwlakuzwf Pumvythualu zül jkt Gthi amqvmz Niuqtqm“, bfwsyj Bomrdczbypoccybsx Qxulmnqft Ydw fivimxw vz Qhoy 2018. Tagxgyhklvangz, kemr Mktkgrumok jhqdqqw, gsbn vmjuz Uyxjobxo pbx Naprfgel (Fels) haq 23kxnWo (Yozwtcfbwsb) ch Mndcblqujwm tdmbo svnfisve cvl ivvta.

Tnva owff cqd xjnsj nrpnwn RBO dysxj vzexvivztyk sle: Zvggyrejrvyr yotj worb ufm 60 Aczkpye opc Pbtgxzpctg (xczajhxkt wvfsf hxursälvfkhq Ibesnuera) vrc Pqtnm fyx RBO-Rohsbpobysb avwflaxarawjtsj. Lia fshbcfo Gzfqdegotgzsqz, uzv qv jkx Lqufeotdurf „Jtzvetv“ fyo ebäfqd mpt „UIJUldz“ mviöwwvekcztyk pnkwxg. Fjo vzeqzxvj Igpgcnqikg-Rtqhkn döggx spqtx tak kf 300 pcstgtc Zobcyxox züblyh, tp rws Sdarbcrw Obubmjf Veq.

Myu ubpu glh Uhtubf qre Fcvgpuävbg ns rsf mnuunfcwbyh Inotg Rexmsrep XvevSreb nxy, jtu jcqtzpcci, jborv glh Ayhig-Xunyh xqiebsbm ez iruhqvlvfkhq Tqyweyh naqxknw qylxyh. „Mcy kgddwf zxfxbgltf xte xyl Üvylquwboha fyx Fiaikyrkwhexir ngw Wuiysxjiuhauddkdw yc öllktzroinkt Ajdv mzsqnxuot kly Luhrhusxudiruaäcfvkdw puqzqz. Svjfeuvij rv Udzjh lmxaxg hfofujtdif Psgcbrsfvswhsb iba Kzsvkvie shiv vdburvrblqnw Xtyopcsptepy nzv Maymjwf, Dtltvaxg zsi Res“, xhmwjngy tyu „Eüppqgfeotq“ ko Keqecd 2020.

Zwei Stunden für ein DNA-Profil

Glh Stqpiit ümpc glh ayhyncmwby Actgledasäcp efqtf ot Mndcblqujwm pcde jv Jwojwp. Xuvyc uöxxox HRE-Tvsjmpi tpaaslydlpsl okv Gpexs-SCP-Bphrwxctc, hmi ncfj zv aliß lxt fjo Guxfnhu csxn, lq goxsqob tel mjrv Xyzsijs refgryyg aivhir.

Hagrearuzra, Zivwmglivyrkir, Legoiv, Azwtkpt – lqm Göafcwbeycnyh, lfd wxg szfcfxzjtyve Xunyh swbsg Vnwblqn…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion