Burkini-Verbot im Freibad Hainfeld – Gemeinderat ändert Badeordnung

Epoch Times1. Juli 2016 Aktualisiert: 7. Juli 2016 22:27
In der niederösterreichischen Stadtgemeinde Hainfeld ist das Tragen des islamischen Badeanzugs ab sofort verboten. Der Gemeinderat erneuerte seine mehr als zehn Jahre alte Badeordnung auf Antrag des Ratsmitglieds Peter Terzer (FPÖ).

Ab sofort dürfen die Badegäste nur noch in den üblichen, den Hygienevorschriften entsprechenden Badebekleidungen ins Wasser, erklärte Bürgermeister Albert Pitterle gegenüber der "Krone".

Offenbar entschied der Gemeinderat vorsorglich: "Es gab zwar keinen konkreten Anlass, aber die Badeordnung war ja doch schon Jahrzehnte alt", so der Bürgermeister.

Da streiten sich die Geister… der Burkini

Gemeinderat Terzer sagte den "Niederösterreichischen Nachrichten": "So wie der Text nun formuliert ist, kann sichergestellt werden, dass keine Person im Burkini das Becken betreten wird", so der Freiheitliche.

Thema der Sitzung des Gemeinderates waren auch mögliche sexuelle Übergriffe im Bad. Terzer äußerte seine Besorgnis über zu geringe Sicherheitsmaßnahmen. Dem setzte Bürgermeister Pitterle entgegen: "Unser Bademeister sorgt für Sicherheit und ist angewiesen, jeglichen Vorfall anzuzeigen. Es gab hier nie einen Vorfall und es wird wahrscheinlich auch nie einen geben. Unser Bad ist nämlich sehr überschaubar."

Sinn oder Unsinn?

Beim Sinn oder Unsinn des Burkini scheiden sich die Geister.

Für die einen ist ein Verbot eine rassistische Handlung und Baden im Burkini sollte im Zuge kultureller Auslebung und Respekt vor dem Anderssein erlaubt sein.

Für die anderen gehört es zum Respekt der Kultur des Gastlandes, sich entsprechend zu kleiden. Niemand würde wahrscheinlich auf die Idee kommen, im String-Tanga im Iran baden zu gehen. Auch das gehört zum Respekt, wenn man irgendwo zu Gast ist. 

Ob man sich in Europa mit einem Burkini-Badeverbot eher in Richtung eines muslimischen Verbieterismus bewegt oder den muslimischen Frauen westliche Freiheit ermöglicht, auch das dürfte kontrovers diskutiert bleiben.

Allerdings: Was tun, wenn den muslimischen Frauen die jungen Männer in ihren knappen Badehosen zu provozierend wirken? (sm)

Ja, auch das wird es in Hainfeld nicht geben…

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte, ,