Die Türkei unterstützt heimlich russische Dschihadisten, erklärte Putin auf seiner Pressekonferenz.Foto: Screenshot Youtube / RT

Putin: Russische Dschihadisten werden heimlich von Türkei „geschützt“

Epoch Times17. Dezember 2015 Aktualisiert: 17. Dezember 2015 13:30
Die Türkei gebe Extremisten aus Russland Unterschlupf. Mit türkischen Pässen ausgestattet kehren diese Gefährder mit dann visafrei nach Russland zurück. Ohne sie konkret zu bennen, zog Wladimir Putin auf seiner Jahrespressekonferenz eine Verbindung zwischen der staatlich erwünschten Islamisierung der Türkei und ihrer heimlichen Unterstützung für Terroristen.

Russlands Präsident Wladimir Putin hat auf seiner Jahrespressekonferenz erklärt, warum die Islamisierung der Türkei eine Gefahr für Russlands innere Sicherheit darstellt. Er hält die „zwischenstaatlichen Beziehungen“ zur Türkei angesichts der derzeitigen Regierung für irreparabel.

„Die türkische Regierung wird kritisiert wegen der Islamisierung des Landes kritisiert. Ich weiß nicht ob es gut oder schlecht ist. Aber ich kann akzeptieren, dass die türkische Regierung den Europäern und Amerikanern zeigen wollte: ‚Wir islamisieren unser Land, aber wir sind ziviliserte Muslime‘.“

Es sei nichts gutes daraus geworden, so Putin. Umgekehrt, die Situation wurde noch schlimmer. Was die türkisch-sprachigen Völker anbelangt, so müsse man natürlich die Kontakte fortsetzen. Da es auch in Russland Turkvölker gebe, sei das türkische Volk „ein mit uns befreundetes“ und bleibe dies.

Mit der heutigen türkischen Regierung habe man die Erfahrung gemacht, dass sie Russland [mit dem Kampfjet-Abschuss] in den Rücken gefallen sei. Auf der zwischenstaatlichen Ebene sehe er keine Aussicht, dass die Beziehungen zur Türkei reparabel seien, so Putin.

Dann sprach er über die Gefährdung von Russlands innerer Sicherheit durch von der Türkei gedeckte Terroristen:

„Die schleichende Islamisierung, die Atatürk sich schon im Grabe hat umdrehen lassen, wirkt sich auch auf uns aus. Wir fixieren Terroristen in der Türkei, insbesondere diejenigen die aus dem Nordkaukasus kommen. Wir haben der türkischen Seite mehrfach nahegelegt ‚wir tun das nicht euch gegenüber‘ – doch diese Terroristen werden dort beschützt und dort behandelt. Dann fahren sie visafrei und mit türkischen Pässen nach Russland zurück und zerstreuen sich in Russland. Dann müssen wir im Nordkaukasus oder unseren Millionenstädten nach ihnen fahnden."

"Es geht auch um andere Maßnahmen, um unsere nationale Sicherheit zu gewährleisten", fügte Putin hinzu.

(rf)

Übersetzung von RTdeutsch



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion