Das Logo der WHO.Foto: iStock

WHO-Mitgliedstaaten beschließen unabhängige Untersuchung der Pandemie-Reaktion

Epoch Times19. Mai 2020

Die Mitgliedstaaten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) haben eine unabhängige Untersuchung der Reaktion der UN-Organisation auf die Corona-Pandemie beschlossen. Bei der Jahrestagung der WHO stimmten die Teilnehmer am Dienstag für eine Resolution, in der eine „unparteiische, unabhängige und umfassende Evaluierung“ der weltweiten Reaktion gefordert wird. Gegenstand der Untersuchung soll demnach auch die Reaktion der WHO selbst und deren zeitlicher Ablauf sein.

Der WHO war in den vergangenen Wochen von verschiedenen Seiten vorgeworfen worden, zu spät auf das Auftreten des neuartigen Sars-CoV-2 in China reagiert zu haben. Unter anderem wirft US-Präsident Donald Trump der WHO Missmanagement in der Corona-Krise und Einseitigkeit zugunsten Chinas vor. Am Montag hatte er die WHO als „Marionette Chinas“ bezeichnet und mit einem dauerhaften Stopp der US-Beitragszahlungen und einem Austritt der USA gedroht.

WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus hatte seine Organisation am Montag noch gegen die Kritik in Schutz genommen. Die WHO habe nach dem Auftreten des Virus „früh Alarm geschlagen“, sagte Tedros bei der WHO-Jahrestagung. Gleichzeitig kündigte er an, „zum frühesten geeigneten Zeitpunkt“ eine unabhängige Untersuchung der weltweiten Reaktion auf die Pandemie in Auftrag zu geben.

Ziel der Untersuchung solle es sein, Lehren aus der Pandemie zu ziehen und Empfehlungen zu geben, um die Welt und die einzelnen Staaten besser gegen künftige Pandemien zu rüsten, sagte der WHO-Generaldirektor. (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion