Frankfurter WertpapierbörseFoto: über dts Nachrichtenagentur

DAX legt deutlich zu – Bayer mit Kurssprung

Epoch Times25. Mai 2020 Aktualisiert: 25. Mai 2020 21:04

Zum Wochenstart hat der DAX deutlich zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 11.391,28 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 2,87 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag am Freitag. Dabei waren fast alle DAX-Werte im grünen Bereich.

An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsschluss die Wertpapiere von Bayer mit einem kräftigen Kurssprung von über acht Prozent im Plus, gefolgt von den Aktien von MTU Aero Engines und von der Deutschen Lufthansa. Marktbeobachter sehen die Fortschritte zuletzt in den Vergleichsverhandlungen im US-Glyphosatstreit als Grund für den Kurssprung bei Bayer. Zudem beflügelt die offizielle Einigung bei der Lufthansa-Rettung die Airline-Aktien, hieß es. Die Anteilsscheine von Covestro standen kurz vor Handelsschluss als einzige mit leichten Verlusten am Ende der Liste, gefolgt von den Papieren von BMW und von Beiersdorf. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagnachmittag kaum verändert. Ein Euro kostete 1,0896 US-Dollar (-0,01 Prozent). (dts)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion