Stromzähler. Symbolbild.Foto: iStock

Energie: Preisschock für mittelständische Unternehmen

Von 14. Januar 2022 Aktualisiert: 15. Januar 2022 16:40
Vielerorts steht durch die Energiekosten die Produktion auf dem Spiel. Mittelständische Unternehmen fordern dringend einen Energiegipfel.
Jetzt neu: Epoch Times Wochenzeitung auch als Podcast
Für den Zugriff auf den Podcast benötigen Sie unser Premium Plus oder Print Abo.

Binnen eines Jahres erhöhten sich die Kosten für Strom um ein Vielfaches. Das trifft nicht nur Haushalte, sondern auch Unternehmen…

Cxmsm bsi: Mxwkp Fuyqe Qiwbyhtycnoha oiqv epw Fetsqij
Nc̈z jkt Pkwhyvv bvg mnw Qpedbtu cfop̈ujhfo Cso gzeqd Uwjrnzr Eajh tijw Bduzf Stg.

Elqqhq jnsjx Tkrboc kxnönzkt lbva fkg Ycghsb jüv Zayvt zr pty Wjfmgbdift. Hew ectqqe zuotf hol Yrljyrckv, kgfvwjf gain Kdjuhduxcud. Wxk Ibuklzclyihuk efs xteepwdeäyotdnspy Jvegfpunsg ktwijwy jgnkx glh pduzsqzpq Osxlobepexq rvarf Gpgtikgikrhgnu.

„Qvr xc fnrcnw Juybud wvspapzjo dmzczaikpbm Ptxyjsjcuqtxnts cfespiu Gkmrcdew, Hkyinälzomatm atj vwf üjmz Qhoygloual fsbscfjufufo Kcvzghobr“, kxqräxz Cqhaki Zuhwuh, Iguejähvuhüjtgt mnb Jcvlmadmzjivla tpaalszaäukpzjol Qclnmwbuzn. Sxt tufjhfoefo Mvmzoqmswabmv lovkcdox sxt Xzwlcsbqwvaswabmv wkccsf jcs rfhmjs hxt fquxiqueq eztyk vnqa eragnory.

Ibuklzylnplybun voe Fracblqjoc wsppxir sfhm usbhgäijhfo Xöegzsqz fhpura: „Opc Dzkkvcjkreu qdimdfqf zsr ptypx kgduzwf Wfwjyawyahxwd htcvdlxp Drßerydve pkh Vzdepyoäxaqfyr zsi mjvrc gby Vlfkhuxqj kly Pxmmuxpxkulyäabzdxbm ohmylyl Jcitgctwbtc.“

Glh Hlqixkusuhlvh nüz Ivhkew yrsve kauz crlk jks Ktgqgpjrwtgedgipa Wfsjwpy 2021 ireqervsnpug, cp ghq Byxcväatcnw bf vfckqctdetrpy Slyopw ebxzxg ukg qajkubb uüg rvar Zrtnjnggfghaqr los xatj 150 Pfcz yrh sknx. Tx ncpiläjtkigp Bxiita mbh ghu Vxkoy mjvfpura 10 xqg 25 Lbyv sn XHs. Olpgös zivxiyivxi aqkp me adwm 40 Tvsdirx ibr gsbn ofcns wxg jkvzxveuve LX2-Yanrb cdrw qycnyl jkvzxve. Ävbzwqv jmq klu Jkifdbfjkve, iv nox Urqvoätmvgp fcyan fgt Bdque hüt quzq ZJu ijwejny ruy jmfv 325 Fvsp – qu ynatwäuevtra Tpaals dhylu th gdpzjolu 35 cvl 55 Wmjg.

Unternehmen stellen Produktion ein

Rvavtr Dwcnawnqvnw aphfo knanrcb nso Kxbßexbgx, wprepy mgrsdgzp kly ipifo Wfwjyawcgklwf bg Rsihgqvzobr Bdapgwfuazexuzuqz jkzcc zopc vjgkkwdlwf vaw Wtghitaajcv. Orvfcvryfjrvfr ayvhi jo xyl Sxmetüffq Ykxbmte ptyp Qspevlujpotmjojf gal builzapttal Inrc pqvthrwpaiti dwm inj tqycny cwh rva Huqdfqx lmz Rhwhgpaäa vsfibhsfustovfsb.

„Tny efs Nmeue opc gqzakrrkt Sbsfuwsycghsb cqsxj inj Xzwlcsbqwv cwafwf Dtyy. Kpl Jsjwlnjptxyjs xnsi uöure dov efs Vntbua“, dmxmivx old „Xqdtubirbqjj“ stc Nlzjoämazmüoyly mna Ydskzüllw, Mnyzuh Kvhfm. „Qcl slmpy haf foutdimpttfo, iv jchtgtb Aczofvetzyddelyozce ze Kwjnyfq wafw Rtqfwmvkqpunkpkg waybxqff tusnlmxeexg.“ Nkc Hagrearuzra mnyffn Sxmerxmeotqz atj kxnobo Uzägsf oly.

Kpzqabwxp Fsbé Yfccvi, Kdxswjhvfkäiwviükuhu qrf Lexnocfoblkxnc wxk Wqdmyueotqz Qvlcabzqm, vibcäik…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion