Bitcoin.Foto: Jens Kalaene/zb/dpa/dpa

Bundesfinanzaufsicht genehmigt erstmals Handel mit Kryptowährungen

Epoch Times29. Juni 2021 Aktualisiert: 29. Juni 2021 15:44

Die Finanzaufsicht BaFin hat erstmals in Deutschland einem Unternehmen die Lizenz für die Verwahrung und den Handel mit digitalen Währungen genehmigt. Die deutsche Tochter der US-Handelsplattform Coinbase erhielt die nötige Erlaubnis, wie das Unternehmen am Montagabend mitteilte. Coinbase Germany werde nun in den kommenden Wochen den Betrieb aufnehmen.

Coinbase, im Jahr 2012 gegründet, ist die größte US-Handelsplattform für Digitalwährungen. Ziel des Unternehmens nach eigenen Worten: „Alle Menschen auf der Welt sollen die Möglichkeit haben, digitale Werte wie Bitcoin auf einfache und sichere Weise zu senden und zu empfangen.“ Coinbase biete Zugang zu einer „breiten Krypto-Produktpalette“.

Die Lizenzen in Deutschland seien „ein wichtiger Meilenstein für Coinbase“, erklärte der Geschäftsführer für Europa, Marcus Hughes. Die Regulierung durch die BaFin sei auch die erste ihrer Art in Europa. (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion