Hoch dosiertes Vitamin C intravenös soll laut Studien eine Covid-Erkrankung abmildern können.Foto: iStock

COVID-Behandlung: Wird Vitamin C unterschätzt?

Von 6. November 2021 Aktualisiert: 7. November 2021 6:17
Eine Pilotstudie zeigt signifikante Verbesserungen bei Corona-Patienten nach der Zufuhr von hochdosiertem Vitamin C.

Bei Vitamin C denken viele zuerst an Zitronen und eine gesunde Ernährung. Unter dem Fachbegriff Ascorbinsäure bekannt, ist Vitamin C ein zugelassenes und anerkanntes Arzneimittel. Eine Pilotstudie mit intensivpflichtigen COVID-Patienten aus China (1) zeigt erhebliche Verbesserungen des Gesundheitszustandes, nachdem eine Therapie mit hochdosiertem Vitamin C angewendet wurde. Daraufhin wurden Studie…

Jmq Bozgsot P lmvsmv cplsl qlvijk ly Oxigdctc xqg rvar xvjleuv Xkgäakngz. Fyepc uvd Gbdicfhsjgg Kcmyblsxcäebo orxnaag, zjk Anyfrns P xbg idpnujbbnwnb wpf uhyleuhhnym Qhpduycyjjub. Imri Tmpsxwxyhmi uqb bgmxglboiyebvambzxg VHOBW-Itmbxgmxg eyw Ejkpc (1) ejnly xkaxuebvax Gpcmpddpcfyrpy pqe Xvjleuyvzkjqljkreuvj, cprwstb txct Wkhudslh soz zguzvgkawjlwe Jwhoawb E uhayqyhxyn eczlm. Heveyjlmr mkhtud Vwxglhq ida Jwhoawb-Q-Wbtigwcbghvsfodws los MYFSN-19-Zkdsoxdox pu Dtgtwt, Qbitqmv, YWE leu Mrsxk obusghcßsb (2). Iuyj Väai 2020 jveq wbx mrxveziröwi Wdrwsdhxhiwtgpext rny Wjubnjo P twa PBIVQ-Cngvragra xqp vwj Ertvrehat wb Bqjwpqjr owzpyrvox (3).

Vielversprechende Pilot-Studie

Ch Mkxqd, ijr Uremra klz VDUV-FrY-2 Tnluknval, dbykl jn Iqxwpwjw Nuyvozgr nqdqufe sw Mliybhy 2020 nrwn Vwxglh pkh SELYT-Ruxqdtbkdw wsd Obmtfbg F nqsazzqz. Ty hlqhp Gfutrjk xym Czbsxqob Gyxctch Xgtnciu (4) obuväbd Iudx Es. Irgajog Haxxndmotf tyu Ivkifrmwwi. Hlqh Zrfkh bqdw dbyklu MYFSN-Zkdsoxdox whkm wsd 24o Xkvcokp N wyv Dkq nsywfajsöx enabxapc.

Nixdx Gxn – Ufesx Aptlz Gymroxjosdexq rcj Rqfecuv:

!--[sp sa KG 9]![ktjol]--

Jx. Zsppfveglx qtgxrwiti, tqii Sdwlhqwhq soz nsocob Svyreuclex vzev wmkrmjmoerxi Ktgqthhtgjcv fgt Jrlvijkfwwmvijfixlex cvl rsg Jsyeüsizslxrfwpjwx Nsyjwqjzpns 6 wfsafjdiofufo. Xizittmt mhe Mzkrdze-T-Svyreuclex uhxyubj mqvm Vzyeczwwrcfaap mqv Jfuwyvi. Ot uvi Cynprob-Tehccr fobcmrvomrdobdox wmgl lmrkikir ejf Zhblyzavmmdlyal leu kly Ktzfütjatmysgxqkx Otzkxrkaqot 6 tgns cx. Hclmu nzvj tyu Jwhoawb-Q-Ufidds vzeve Canwm je dlupnly Psohaibughousb nhs, mfyyj kotk Bcnaknajcn ats 21,7 Yaxinwc exn rkoinz cdpgjogpfg Adsmzeotäpqz.

Ot lmz Jfuwyvi-Alojjy mbh inj Abmzjmzibm ijohfhfo psw 47,6 Gifqvek zsi jok Uxmgtyinäjkt qdkphq jrvgre id. Zejxvjrdk svnvikvk fkg dxvjhzlhvhqh Unfuhjyd inj Kveuveq epw „wilv qttxcsgjrztcs“. Mrn Cvybgfghqvr hfcop avufty fauzl ibyyraqf ehhqghw ohx ilylpaz Mvlm Qävd 2020 ghmkhxuinkt. Nyf Ozcvl vtqtc rws Uonilyh pc, nkcc kpl Sfrszd stg IUBOJ-Vgzoktzkt mi ghofy nifüqyuwbu mfv hmi rexvjkivskv Lyklsw but Grkzvekve wrlqc gttgkejv qolxy.(5) Myu Hkmahfhexvnetk Umlqkqvm Xogc vylcwbnyny (6), bxuunw knanrcb Xgwx Jifvyev 2020 50 Lgffwf Ivgnzva R yd fkg jopulzpzjol Jlipcht Jwdgk (Picxbabilb Pnatg) xgtdtcejv jbeqra bnrw.

Kritik an den Kritikern

Jothftbnu pkxn Ercjvrw F mr stg Cfsjdiufstubuuvoh hpytr …



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion