Kernfusionsreaktor Iter: Traum von sauberer sicherer Energie oder finanzielles Fass ohne Boden?

Epoch Times28. Juli 2020 Aktualisiert: 28. Juli 2020 17:39
Ein "Meilenstein" ist erreicht, die Montage hat begonnen. Eines Tages soll der Reaktor Iter aus der Verschmelzung von Wasserstoff-Atomen Energie erzeugen. Das Projekt sei ein "Versprechen des Friedens", hebt Frankreichs Staatschef Macron hervor.

Der internationale Kernfusionsreaktor Iter tritt in eine entscheidende Bauphase. Am Dienstag wurde im südfranzösischen Saint-Paul-lès-Durance offiziell mit der Montage des gigantischen Forschungsreaktors begonnen.

„Iter ist ein Versprechen auf Frieden und Fortschritt“, sagte Frankreichs Präsident Emmanuel Macron bei einer virtuellen Feier anlässlich des Bauabschnitts. Kernfusion ermögliche eine „umweltfreundliche, kohlenstofffreie, sichere und praktisch abfallfreie Energie“, sagte der Staatschef in einer vorab aufgezeichneten Videobotschaft.

Das umstrittene Prestige-Projekt wurde bereits 2006 ins Leben gerufen. 35 Länder sind daran beteiligt: neben sämtlichen EU-Mitgliedstaaten auch Großbritannien, die Schweiz, Russland, China, Indien, Japan, Südkorea und die USA.

Der International Thermonuclear Experimental Reactor (Iter) soll in großem Maßstab zeigen, wie aus der Verschmelzung von Atomkernen Energie erzeugt werden kann. Herkömmliche Atomkraftwerke gewinnen Energie dagegen aus der Spaltung von Atomkernen.

Um eine Kernfusion herbeizuführen, ist ein erheblicher Energieaufwand nötig, da die Wasserstoff-Isotope auf rund 150 Millionen Grad erhitzt werden müssen. Die Kernfusion soll auf lange Sicht eine Alternative zur Verbrennung fossiler Brennstoffe und der umstrittenen Kernspaltung werden.

Iter ist Traum von der sauberen und sicheren Energie

An der virtuellen Feier am Dienstag nahmen Regierungsvertreter von sieben beteiligten Staaten teil. Südkoreas Präsident Moon Jae In sprach vom „größten Wissenschaftsprojekt in der Geschichte der Menschheit“. Die Partnerstaaten verbinde der „gemeinsame Traum von der Gewinnung einer sauberen und sicheren Energie bis 2050“.

Der gewaltige Versuchsreaktor „Tokamak“ wird so hoch wie ein vierstöckiges Gebäude sein und mehrere hundert Tonnen wiegen.

In den vergangenen Monaten wurden Bauteile unter anderem aus Indien, China, Japan, Südkorea und Italien nach Frankreich geliefert. 2300 Arbeiter werden sie nun zusammensetzen. Die Montage werde voraussichtlich Ende 2024 abgeschlossen sein, sagte Iter-Geschäftsführer Bernard Bigot.

Frühestens Ende 2025 könnte er den Betrieb aufnehmen und bis 2035 seine volle Leistung erreichen. Iter ist allerdings nur ein Forschungsreaktor. Sollten die Ergebnisse schlüssig sein, könnte ein Fusionsreaktor nach seinem Vorbild frühestens 2060 ans Netz gehen.

Doch das Projekt ist umstritten: Umweltschützer sehen darin ein „finanzielles Fass ohne Boden“ und ein „wissenschaftliches Trugbild“. Das Vorhaben hinkt bereits fünf Jahre hinter dem Zeitplan her, die ursprünglichen Kosten haben sich inzwischen auf fast 20 Milliarden Euro verdreifacht. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Wer hat die Weltherrschaft? Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Immer klarer wird, dass die Geschichte der Menschheit nicht so ablief, wie sie heutzutage gelehrt wird. Das Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ gibt die lange gesuchten Antworten.

„Kapitalismus abschaffen“? „Wohnungsgesellschaften enteignen“? Familie auflösen? Keinen Wohlstand und keine Kinder mehr wegen des Klimas? Frühsexualisierung? Solche Gedanken sind in Politik, Medien und Kultur populärer denn je. Im Kern drücken sie genau das aus, was einst schon Karl Marx und seine Anhänger der gesamten Menschheit aufzwingen wollten.

Der Kommunismus hat im 20. Jahrhundert hunderte Millionen Menschen physisch vernichtet, heute zielt er auf ihre Seelen. Bei vielen Menschen blieb glücklicherweise die der menschlichen Natur innewohnende Güte erhalten – was den Menschen die Chance gibt, sich vom Einfluss des „Gespenst des Kommunismus“ zu befreien.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]