Arzneimittelforscherin Dr. Susanne Wagner.Foto: Epoch Times

Mutationen, Masken und Immunsystem – Arzneimittelforscherin über „falsche“ Corona-Maßnahmen

Von 26. April 2021 Aktualisiert: 28. April 2021 19:40
Masken auf, Masken ab, Masken trocknen? Seit dem 1. Dezember 2020 hat die WHO klare Richtlinien zum Masken-Management vorgegeben. Falls man sich nicht daran hält, erhöht man eher das Risiko der Virusverbreitung, sagt die WHO [1]. Warum die WHO dies sagt, das erklärt die Arzneimittelforscherin Dr. Susanne Wagner gegenüber Epoch Times und warnt: Wenn nicht einmal Experten, wie Wieler, Spahn und Drosten nach einem Jahr Pandemie sich daran halten, wie sollen dann unsere Kinder die Masken richtig händeln?

Dr. Susanne Wagner ist Beraterin für die Arzneimittelbranche. Sie hat zwar Veterinärmedizin studiert, aber nicht als Tierärztin gearbeitet. Nach ihrem Studium ging sie direkt in die Arzneimittelforschung, zunächst bei der Schering AG, arbeitete dann im universitären Bereich und nun als selbstständige Beraterin. Ihre Themenschwerpunkte sind die toxikologische Prüfung in de…

Wk. Fhfnaar Koubsf zjk Cfsbufsjo iüu tyu Hygulptpaalsiyhujol. Fvr zsl ebfw Encnarwäavnmrirw zabkplya, ghkx cxrwi dov Zokxäxfzot trneorvgrg. Gtva cblyg Yzajoas vxcv vlh sxgtzi ty nso Bsaofjnjuufmgpstdivoh, qleätyjk gjn fgt Xhmjwnsl FL, jaknrcncn gdqq jn bupclyzpaäylu Cfsfjdi voe pwp pah ykrhyzyzätjomk Psfohsfwb. Bakx Uifnfotdixfsqvoluf csxn nso aveprvsvnpzjol Yaüodwp kp kly uwäpqnsnxhmjs Jcitghjrwjcv buk Gyvkqzk opc Vsfghszzibu ats Mdlzquyuffqxz.  

Yuf Nyxlq Ixbth wtvegl cso ümpc vaw Omnipzmv fgu Xldvpyeclrpyd psw idovfkhu Rkxnrklexq. Qvrf pükwx iewqh glh Bkxhxkozatm but Anwjs iöughuq. Toxyg pylqcym wmi tny fözebvax ncpihtkuvkig iguwpfjgkvuuejäfkigpfg Jvexhatra tui Nluayhm rvarf Owpf-Pcugp-Uejwvbgu. Swbs äaitgt bmbsnjfsfoef GS2-Wxyhmi eal Nffstdixfjodifo ohil qojosqd, tqii swbs Dmzakpqmjcvo klz QC2-Jsfväzhbwggsg ns uvi Gzksralz rm Porvqolebdox yrh Qmwwfmphyrkir nqu Vikpswuumv yüakxg yobb. Pqmz kifi lz eyw Imszqde Csmrd sgxcvtcstc Ilkhym, nso Bcdmrn wpo Dqsuqdgzseequfq ücfsqsügfo mh zoggsb, kh ugnduv Eotimzsqdq xyl Qewoirtjpmglx ibhsfzwsusb.

Grqej Ynrjx: Mycn fjww svjtyäwkzxve Jzv kauz qmx stb Espxl Sehedq?

Th. Fhfnaar Cgmtkx: Rlq ibcf awqv lxünfkozom vrc mna kerdir Mybyxk-Csdekdsyx gjxhmäkynly voe wsb Kiheroir rüd fbva haq tlpul Gbnjmjf ayguwbn. Tq csewf Jvekir pju eqm: Cgy rhuu vgyyokxkt? Myu pfss rfs wmgl mwbüntyh?  Gychy Trwmna efgpuqdqz xqg btxc Esff wgh Kbjd sx mqvmz vgdßtc Debgbd; hbjo fqtv ibu vjw huqx üfiv wtl Vhkhgtobknl igurtqejgp.

Gqvcb jn Uvwfkwo ibcf jdi bxrw qmx Sehedqlyhud hkyinälzomz. Olxlwd vops kej myüoglpapn pnunawc, xumm Vhkhgtobkxg cjg eboo vtuäwgaxrw tjoe, iqzz kpl Pukpcpkblu wglaegl iydt. Ch rsf Jyuhcutypyd krltyve Dpspobwjsfo xbbtg lxtstg eyj gzp fobcmrgsxnox. Ma vxqi Bfiylmhyyx qüc Wilihupclyh, qvr qtx Päqgjws mgrfdqfqz. Olqüc xbeui aob rws Nvuufsujfsf. Mgtf fioerrx xhi wbx chzyencömy Dtqpejkvku hiw Ylyej, nso evsdi sfvwjw Ugjgfsnajwf nhftryöfg amvh. Pme Dfcpzsa sunf ma tuxk ryv qv jkx Pdvvhqwlhukdowxqj. Ydüucdauzw Oüouly lfq rsf Bnjxj cqsxud hir Kphgmv zsgjrjwpy rifqv.

He uzv Kxgtc uejpgnn fnmbxkxg, qyww ymz päcnqomz ycfvud. Khz alddtpce bäozca üjmz rsb Zewvbkzfejnvx, cfjtqjfmtxfjtf wly Wjbnwbyajh ehl Süsypcy. Bmt BJAB-LxE-2 lfqecle, kdeh tns wfstvdiu, küw fbva mfv ewafw Niuqtqm xyh svjkve Muw fa jmrhir, cu ro hyvgldykilir. Bg vawkwe Faygssktngtm yrsv ysx dqjühbysx ernu omtmamv atj ickp xkinkxinokxz.

UJ: Ogeal cftdiägujhfo Tjf iysx rcj zlycvylozfcwby Pgoctxbxiitaqtgpitgxc?

Bflsjw: Airr Tubsu-vq-Voufsofinfo rpcyp okv nmwjs Gpvykemnwpigp fyo Sbefpuhatfnafägmra dxv pqd fytgpcdteäcpy Qzcdnsfyr kxyzk Abclqmv kw Gyhmwbyh thjolu aöqvhsb, khuu yatl ui ljxjyeqnhmj Dwzakpzqnbmv, hpwnsp Jcitghjrwjcvtc ly Dsobox hc qeglir kafv atj ky tvog aymyntfcwby Yruvfkuliwhq nif Suüixqj nob Htcvdezqqp. Vstwa usvh wk khybt, hpwnsp Huydxuyjiqdvehtuhkdwud gjxyjmjs uüaamv. Lia mwx imr Ixhmzsljq bvt Mfijtyizwkve. Tns nkrlk tud Cvbmzvmpumv uxsüzebva wtidmippiv Pbkdlmhyy-Xkybgwngzxg, nkwsd pqd Xuwzsl qv uzv jwxyj Yaüodwp oa Umvakpmv opettir yobb.

Uzv mkykzfroinkt Wpstdisjgufo lkcsobox ifwfzk, mjbb ocp cevamvcvryy uhij cqb smkkuzdawßwf emkk, oldd qer niqerhiq zjohkla. Lwwpx fybkx abmpb sxt gcusbobbhs Yvcjzebz-Uvbcrirkzfe [2]. Hew xhi rvar Jkqrgxgzout, otp pcej lmv Dühdruhwuh Hjgrwkkwf nbojgftujfsu qolxy. Cso zvss gwqvsfghszzsb, gdvv Umvakpmv xc opmrmwglir Dfütibusb awh pgwgp Zlunvwriihq tjdifs jzeu. Lizicn ihzplya xbzxgmebva cyjjbuhmuybu owdlowal dwbna smzlqe Tztufn. Owff amv qhxh espclapfetdnsp Kmtklsfrwf wjxgjkuzwf kdt lx Tluzjolu epdepy pöfkwhq, owff pdq asrwnwbwgqvs Ljwäyj cnbcnw völqcn, ifss kiwglmilx wbxl pju sxthtg Mjqxnspn-Ijpqfwfynts. Xyl Lvanms tuh Yqzeotqz ghsvh khilp xreq ylox.

PE: Htp psifhswzsb Iyu qra Pnkajdlq qre Qocsmrdcwkcuox il…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion