Heilkräuter gegen COVID-19 – Studie bestätigt Wirksamkeit

Von 8. August 2021 Aktualisiert: 9. August 2021 8:01
Impfstoffe können vorbeugend schützen, doch auch für den Fall, dass man sich angesteckt hat, gibt es unzählige wirksame Medikamente gegen Corona. Eine Studie von Forschern der Uniklinik Kopenhagen und des Max-Planck-Instituts in Potsdam bestätigten Mitte Juli auch die Wirksamkeit einer Heilpflanze, die unter anderem in Deutschland wächst: Einjähriger Beifuß oder Artemisia annua.

Artemisia annua, oder auch Einjähriger Beifuß, ist eine Heilpflanze aus Eurasien, dessen Kräuterextrakt Artemether die aktuell von der WHO empfohlene Therapie gegen Malaria ist. Jedes Jahr werden Millionen Erwachsene, Kinder und sogar Neugeborene damit behandelt. Ohne nennenswerte Nebenwirkungen. Auch gegen COVID-19 könnte die Pflanze, die auch in Deutschland wächst, helfen.

Dazu untersuchten Forscher der Uniklinik im dänischen Kopenhagen und Forscher des Max-Planck-Instituts für Kolloid- und Grenzflächenforschung (MPIKG) in Potsdam Extrakte des Einjährigen Beifußes hinsichtlich seiner Wirkung auf SARS-CoV-2. Ihre Ergebnisse zeigen, dass verschiedene Kräuterextrakte sowohl in tierischen als auch in menschlichen Zellen eine Infektion aktiv hemmten. In der Studie heißt es:

Extrakte des Einjährigen Beifuß sind aktiv gegen verschiedene Viren, einschließlich SARS-CoV.“

Wirkung bestätigt, WHO fehlen die Beweise

Im Einzelnen betrachteten die Forscher um Dr. Kerry Gilmore, leitender Biochemiker am MPIKG, den Beifuß-Wirkstoff Artemisinin und die auf ihm basierenden Abwandlungen Artesunat und Artemether. Die beiden Letzteren sind bereits pharmazeutische zugelassene Wirkstoffe von Malaria-Medikamenten.

Die Behandlungen mit allen untersuchten Extrakten und Verbindungen bestätigten unabhängig vom verwendeten Zelltyp die antivirale Wirksamkeit, schreiben die Forscher in ihrer Studie. Dennoch gebe es Unterschiede zwischen den Wirkstoffen. Artesunat wirke am stärksten, gefolgt von Artemether und Kräuterextrakten. Der reine Wirkstoff Artemisinin weise die schwächste Wirkung auf. Weitere klinische Studien seien erforderlich, „um den Nutzen dieser Verbindungen für die Behandlung von COVID-19 weiter zu evaluieren.“

Aufgrund der bisherigen Erfahrungen, insbesondere bei der Behandlung von Malaria, wären „Artemisinin-basierte Medikamente attraktive […] Kandidaten für die Behandlung von COVID-19.“ Nicht nur wiesen sie ein exzellentes Sicherheitsprofil beim Menschen auf, sondern seien auch weltweit und zu relativ geringen Kosten verfügbar.

Aus Mangel an wissenschaftlichen Beweisen warnt die Weltgesundheitsorganisation derzeit vor der Anwendung von Extrakten des Einjährigen Beifuß gegen Corona. Insbesondere die traditionelle afrikanische und chinesische Medizin haben jedoch langjährige gute Erfahrung mit Artemisia annua gemacht. In Madagaskar wurden die Heilkräuter beziehungsweise ein Kräutertee aus ihnen bereits erfolgreich gegen COVID-19 eingesetzt. Dem MPI sei es jedoch nicht gelungen, eine Probe des unter dem Namen „Covid-Organics“ vermarkteten Mittels zu bekommen und in die Studie einzubeziehen.

Die Königin der Heilkräuter … wächst auch in Ihrem Garten

Artemisia annua ist eine von über 300 Beifußarten, sollte aber nicht mit dem Gemeinen oder Gewürz-Beifuß verwechselt werden, der meist in der Küche zum Einsatz kommt. Der botanische Name leitet sich von Artemis, der griechischen Göttin der Jagd und der Geburt, und dem lateinischen Wort für „einjährig“ ab. Ersteres könnte erklären, warum der Einjährige Beifuß auch als Wehenmittel verwendet wird. Darüber hinaus gibt es Berichte über krebshemmende Eigenschaften und antivirale Wirkung, einschließlich bei HIV.

Unzählige weitere Anwendungen brachten der Pflanze den Namen „Königin der Heilkräuter“ ein. Den Titel teilt sie sich allerdings mit diversen anderen, darunter Brennnessel und Kamille. Die US-amerikanische Nationalbibliothek für Medizin umfasst mehr als 1.200 Studien und Beiträge über Artemisia annua.

Ursprünglich aus Südostasien stammend, ist der Einjährige Beifuß heute auch in Europa und Amerika verbreitet. Er wird zudem in Afrika für medizinische Zwecke angebaut. Die Heilpflanze bevorzugt helle, warme Standorte mit guter Wasserversorgung und wächst in Deutschland vor allem entlang der Elbe. Aus den etwa Sandkorn-großen Samen lassen sich jedoch auch eigene Pflänzchen ziehen, die im Garten etwa 50 bis 150 Zentimeter hoch werden, stark duften und ab Juli kleine weiße bis gelbliche Blüten tragen.

Dieser Artikel erschien zuerst in der gedruckten Epoch Times Wochenzeitung, Ausgabe KW30.



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion