Himmlische Warnung an Peking? – „Corona“-Hagel schockt Chinas Hauptstadt

Epoch Times6. Juli 2020 Aktualisiert: 6. Juli 2020 23:32
Ein mysteriöser Hagel suchte Peking heim. Die Hagelkörner waren nicht nur so groß wie Hühnereier, sondern auch von außergewöhnlicher Form: Sie sahen aus wie das KPC-Virus.

Am 25. Juni sorgte ein starkes Hagelgewitter über der chinesischen Hauptstadt Peking im Internet für Wirbel.

Die von dem Unwetter betroffenen Anwohner waren überrascht nicht nur, weil die Hagelkörner so groß waren wie Hühnereier, sondern vor allem wegen ihrer ungewöhnlichen Form: Viele Hagelbrocken hatte die Form des KPC-Corona-Virus.

This is very bad karma to most Chinese & very bad fend shui to #CCP fascists (Mao failed to change Chinese culture despite of his Culture Revolution. https://t.co/9mS6fgqmdr

— Solomon Yue (@SolomonYue) June 25, 2020

Die Wissenschaft versucht dazu eine Erklärung zu finden, wie Aufwinde, Abwinde, nasses und trockenes Hagelwachstum.

Allerdings trifft Peking gerade auch die zweite Welle des Corona-Ausbruchs. China wird ohnehin gerade von vielen Dingen heimgesucht.

#Hailstorm in #Beijing on the Dragon Boat Festival(today), shaped like #CCPvirus. #端午节 #北京#冰雹 形状酷似 #中共病毒 pic.twitter.com/HHpv2QtJJ8

— Jennifer Zeng 曾錚 (@jenniferatntd) June 25, 2020

Kaum ist SARS-CoV-2 in der ersten Welle durch, beginnt die zweite. Zudem gibt es eine Heuschreckenplage und eine Lebensmittelkrise, hinzu kommt die Wirtschaftskrise und die politische Krise. Gleichzeitig gibt es in weiten Teilen des Landes sintflutartige Regenfälle und Überschwemmungen.

Kürzlich wurde in vier chinesischen Provinzen von springenden Fischen berichtet – für manche Chinesen ein Zeichen, dass sich eine größere Naturkatastrophe anbahnt. (sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN