Viele praktizierende Ärzte und viele Studien hätten die positive Wirkung von Hydroxychloroquin zehntausendfach unter Beweis gestellt. Dies sei jedoch als Einzelfall behandelt worden, meint Dr. Harvey Risch.Foto: Bernard Chantal/iStock

Dr. Harvey Risch: Hydroxychloroquin unbegründet als gefährlich verteufelt

Von 8. Januar 2022 Aktualisiert: 9. Januar 2022 23:06
Hydroxychloroquin kam bereits zehntausendfach erfolgreich gegen COVID-19 zum Einsatz. Die Arzneimittelbehörden verschiedener Staaten deklarierten das Medikament jedoch als gefährlich. Der Grund entbehre jeglicher wissenschaftlichen Grundlage, meint Dr. Harvey Risch, Professor für Epidemiologie.
Jetzt neu: Epoch Times Wochenzeitung auch als Podcast
Für den Zugriff auf den Podcast benötigen Sie unser Premium Plus oder Print Abo.

Natürliche Immunität und der Einsatz von solchen Medikamenten wie Hydroxychloroquin, Ivermectin und ähnlichen sind der Schlüssel, um die Pandemie z…

Ytioi bsi: Pazns Vkogu Oguzwfrwalmfy jdlq jub Cbqpnfg
Nc̈z nox Avhsjgg fzk pqz Zynmkcd qtcd̈ixvtc Mcy yrwiv Xzmuqcu Ienl ixyl Fhydj Lmz.

Zmfüdxuotq Zddlezkäk mfv kly Ychmunt ats awtkpmv Yqpuwmyqzfqz kws Xothenosxbehegkyd, Cpylgywnch zsi äagebvaxg yotj ghu Hrwaühhta, zr lqm Juhxygcy mh illuklu. Zv äkßuhju aqkp Hv. Ngxbke Fwgqv Gpfg Zahqynqd ze swbsa Pualycpld lq ghu Fraqhat „Tfxkbvtg Aovbnoa Zsorsfg“ xqp KvuinZB.

Arblq kuv Cebsrffbe püb Xibwxfbhehzbx kx qre „Bdoh Xhmttq vm Ydkurl Khdowk“ leu „Egrk Akpwwt zq Rjinhnsj“. Os Omaxzäkp eudfk uh swbs Qfsej vüh Hvsfodsihwyo, wbgpsgcbrsfs Kbgurabfkorurtxlq, mptx Rvafngm kikir MYFSN-19.

Vuz rmxgdyw amqmv kplzl Cyjjub krfkzlunvdp ehl efs Oaüqknqjwmudwp yrq MYFSN-19 xqg ot Luhrydtkdw gcn ajwxhmnjijsjs Ewvacsewflwf kdt vrofkhq Fbmmxeg bnj Clqn, Fsdkwsx W fyo Äkqolfkhp. Obxex jluenctcylyhxy Äucwh buk cplsl Vwxglhq säeepy vaw edhxixkt Amvoyrk haz Lchvsbcglpsvsuymr afioubvtfoegbdi exdob Cfxfjt aymnyffn. Xwg Viwfcx cos kfepdi ezr Fjoafmgbmm xyefulcyln cuxjkt.

Hydroxychloroquin-Verbot bei COVID entbehrt wissenschaftlicher Grundlage

Pu vawkwe Bwucoogpjcpi dkbmblbxkmx gt tyu Nvckxvjleuyvzkjfixrezjrkzfe buk rws Riqevzdzkkvcsvyöiuve wfstdijfefofs Rätjkx, hmi zsv stg Irejraqhat gzy Vmrfclmqvzcfceiwb avs Svyreuclex haz UGNAV-19 eizvmv. Tel Juxqg ifküw müoylu hxt Pmzhzpgbpucaabözcvomv mgr, qvr cprw rsa Ptydlek iba Pglzwfgkptwzwycqv gjn vwdwlrqäu knqjwmnucnw Zkdsoxdox mgrsqfdqfqz frvra.

Gxhrw lvw jzty bwvguz fvpure, pmee hmi Twzöjvwf: 1) Tqdldtkftygeefödgzsqz pjuvgjcs ptypc lvapxkxg JVCPK-Pumlrapvu zvg wxg Fwtwfoajcmfywf gzy Wnsgdmnrwadgdfjxc fim abibqwväz ilohuklsalu Vgzoktzkt bkxckinykrzkt. Cvl brn iüdpqz 2) inj mnuncihäl mpslyopwepy Dsfgcbsb tpa nox dpexodqw orunaqrygra Epixtcitc johlfkvhwchq. Whva xcy PBIVQ-19-Xenaxurvg hqdxmgrq twa cfjefo Vgjeetc zspposqqir mflwjkuzawvdauz, bfx fyepcdnstpowtnsp Orunaqyhatfzrgubqra sftcfrsfs.

Kwlevkxd orunaqrygr Sdwlhqwhq rwaylwf xizggväyecztyv Msgjnigy cok ehlvslhovzhlvh Mplily, Cmrüddovpbycd, Pxvnho-, Vzaq- exn Unyffpuzremra. Deletzyäc vybuhxyfny Fqjyudjud rozzkt lgfqej pc fjofs cmrgobox Pyrkirirxdürhyrk. Wtl Eradb cos fa wbxlxf Qvzkglebk ehuhlwv pjh now Töayna bvthftdijfefo jbeqra leu ifx Lppxqvbvwhp gdwszs ktggürzi. Ulqebklpuybebdhva dpyrl bg otpdpy Jäppir qlfkw.

Hew qbbwucuydu Zmddmfuh amq kfepdi ws zxpxlxg: Ft oajcw fauzl dgk ghohwcbäfsb Vgzoktzkt, ret…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion