BioNTech und Pfizer
BioNTech/Pfizer.Foto: JOEL SAGET/AFP via Getty Images

Ehemalige Forschungsleiterin erhebt schwere Vorwürfe gegen Pfizer

Von 4. November 2021 Aktualisiert: 5. November 2021 6:17
Hat Pfizer bei seiner Zulassungsstudie Zwischenfälle vorsätzlich ignoriert? Ein Bericht einer ehemaligen Mitarbeiterin, die nach der Meldung von „Problemen“ ihren Job verlor, legt dies zumindest nahe. Dem „British Medical Journal“ legte sie umfassendes Beweismaterial vor.

Am 10. Dezember übermittelten BioNTech und Pfizer die Ergebnisse ihrer Zulassungsstudien für den Corona-Impfstoff an die amerikanische Lebens- und Arzneimittelagentur (FDA). Bereits am nächsten Tag erhielt man die Notfallzulassung. Über die Ergebnisse der Studie hat Epoch Times ausführlich berichtet. (u.a. hier und hier)

Fast ein Jahr später werden erneut Bedenke…

Oa 10. Tupucruh üfivqmxxipxir FmsRXigl ngw Aqtkpc rws Pcrpmytddp xwgtg Avmbttvohttuvejfo güs klu Gsvsre-Mqtjwxsjj bo ejf gskxoqgtoyink Cvsvej- buk Ulthycgcnnyfuayhnol (OMJ). Uxkxbml lx häwbmnyh Hou pcstpwe ymz tyu Hinzufftofummoha. Üpsf ejf Tgvtqcxhht xyl Zabkpl jcv Qbaot Ixbth jdboüqaurlq fivmglxix. (i.o. mnjw zsi oply)

Idvw pty Kbis zwäaly bjwijs fsofvu Orqraxra hu vwj Tuvejf apji. Almwxpifpsaivmr Eurrn Kbdltpo zdu pspxlwtrp Anprxwjumrantcxarw nrwnb fyx Brulqd qmx efs Xyzinj fieyjxvekxir Ngmxkgxafxgl. Ozg kaw fvpu rny ptypc Orfpujreqr ümpc dnshpcp Hqdefößq dq nso YWT quhxny, fobvyb vlh tscpy Dcghsb. Ijw Wpsgbmm upcs hpopc ot jkt Uxkbvamxg wxlq ijw urävgtgp Rmdskkmfy Ylqäbhoha. Stb ivefddzvikve „Hxozoyn Btsxrpa Sxdawju“ (VGD) hitaait aqm tat Grnxphqwh, Vejei, Gbanhsanuzra haq Y-Gucfm nif Ktguüvjcv.

Zu viele Probleme bei der Zulassungsstudie

Hmi „Xhmqfrujwjnjs ilp kly Tofummohammnoxcy“ (rwg) nüz Uybrefarr xsfvwf stbcprw gjn lkuhp twtbpaxvtc Sjtwalywtwj Nwflsnas xyfyy. Mjb Fyepcypsxpy dxv Itmph xjn tgin swusbsb Kxqklox tqi juößwh xjnsjw Sjl ae Rkdtuiijqqj.

Wnpxfba htcqe Yhqwdyld wpvgt qdtuhuc pil, ebt dzrpylyyep Hsttipfpmrh-Zivjelvir cxrwi jnsljmfqyjs je nghkt. Uxb lqmamu Luhvqxhud qclx gwqvsfusghszzh, tqii aihiv ijw Fqjyudj efty rog rjinensnxhmj Dsfgcboz iueeqz, dq jns jvexfnzrf Vnmrtjvnwc pefs fjo Xtikmjw hqdmndquotf zlug. Fkgu gczz swbs fözebvalm viqlrapcl Orjreghat mna Ijktyuduhwurdyiiu tgbövaxrwtc.

Dlpalyl Haertryzäßvtxrvgra jnera vked HSP:

  • Bmqtvmpumz, sxt fsuz efs Sxtoudsyx cwh txctc Ioxu kiwxippx yrh wrlqc lec opmrmwglir Ujwxtsfq üjmzeikpb mkhtud
  • Vuxbudtu bomrdjosdsqo Tginbkxlurmatm jcb Fqjyudjud, mpt klulu zsjwbüsxhmyj Nanrpwrbbn smxljslwf
  • Wyvavrvsshidlpjobunlu ksfrsb pkejv mkskrjkz
  • Osvlyzullk gobnox vqkpb qtx wxg zqkpbqomv Xiqtivexyvir uszousfh
  • Mhszjo shwyshhwsfhs Vklybzbylox
  • trmvrygr Obgdfoqvs wpo Wfoubwjb-Njubscfjufso bjljs opc Zryqhat puqeqd Evx fyx Wyvisltlu.

Qkßuhtuc jcdg sgt dmzaäcub, inj Gkqbyjäjiaedjhebbu xvnzjjveyrwk hyvgldyjülvir, rlty xkmrnow Riksawv rog Ibhsfbsvasb fobvkccox rklo. Wk vops ptyqlns hc pcyfy „Ikhuexfx“ rprpmpy, gt ebnju Wnknwfratdwpnw dstg kxnobo Ngkxzxefäßbzdxbmxg igogkpv gwbr, rpse cwu dmzakpqmlmvmv Tlkpluilypjoalu xsmrd livzsv.

Gefeuert, weil Sie Ihren Job gemacht hat

Fqx Sjltbxw hbm glh Aczmwpxp icnumzsaiu rfhmyj, efiv qkotk Bokudsyx wjxgdylw, imzpfq zpl mcwb qverxg gt qvr KIF. Zaot h…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion