Die traditionelle Goldene Milch stärkt das Immunsyste. Quelle: istock

Stärkung für das Immunsystem: Traditionelles Rezept für Goldene Milch

Von 22. März 2020 Aktualisiert: 25. März 2020 12:55
Goldene Milch, ein Gemisch mit Kurkuma und Ingwer, gilt in der ayurvedischen Lehre seit Jahrtausenden als heilendes und reinigendes Getränk. Es wird zur Vorbeugung von Viruserkrankungen empfohlen und stärkt das Immunsystem. Lesen Sie hier, wie man das traditionelle Getränk zubereiten kann.

Die Goldene Milch wird in der ayurvedischen Lehre seit Jahrtausenden geschätzt. Sie wird unter anderem bei Entzündungen, Schlafstörungen und zur Entgiftung des Körpers empfohlen, aber auch zur Stärkung des Immunsystems und um Viruserkrankungen vorzubeugen.

Die Hauptkomponenten der Goldenen Milch sind Kurkuma und Ingwer. Beiden werden sowohl in der ayurvedischen Lehre als auch in der traditionellen chinesischen Medizin viele positive Wirkungen zugeschrieben. So wird Kurkuma in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) unter anderem gegen Kopfschmerzen, Osteoporose, Alzheimer oder Allergien eingesetzt. Es wirkt zudem aktiv gegen Viren und stärkt das Immunsystem. Ebenso verwendet man Ingwer in der TCM unter anderem bei Husten, Erkältungen und auch bei chronischen Atemwegserkrankungen.

Ayurvedisches Rezept für Goldene Milch

Für ein Glas Goldene Milch:

  • 300 ml Pflanzenmilch (zum Beispiel Reismilch, Mandelmilch, Kokusmilch)
  • Ein ca. 2 cm großes Stück Kurkuma Wurzel oder einen Esslöffel Kurkumapulver
  • Ein ca. 2 cm großes Stück Ingwer (bestimmt Schärfe des Getränks)
  • Eine Messerspitze Zimt
  • Eine Messerspitze schwarzer Pfeffer
  • Ein halber Teelöffel Kokosöl
  • Eine Prise frisch gemahlene Muskatnuss
  • Datteln oder ein Teelöffel Agavendicksaft zum Süßen
  • Etwas Wasser

Bei der traditionellen Herstellung wird zuerst eine Kurkumapaste hergestellt, die man anschließend mit der Milch verrührt.

Herstellen der Kurkumapaste:

  1. Kurkuma Wurzel waschen, schälen und zerkleinern.
  2. Anschließend grob pürieren
  3. Etwas Wasser hinzufügen und wiederholt mixen, bis die Paste fein wird.
  4. Die Paste bei niedriger Temperatur  unter ständigem Rühren 3-5 Minuten erwärmen bis sie andickt.
  5. Schwarzen Pfeffer, Zimt, Muskatnuss und Kokosöl hinzugeben und gut verrühren

Herstellen der Goldenen Milch:

  1. Kurkumapaste und Ingwer mixen
  2. Datteln oder Agavendicksaft hinzumischen und verrühren bis eine feine Konsistenz entsteht
  3. Pflanzenmilch erwärmen und hinzufügen
  4. Das Gemisch für 2 Minuten gemeinsam auf kleiner Stufe köcheln lassen
  5. Nach Belieben kann man das Getränk noch mit einem Milchschäumer aufschäumen

    Tipp: Goldene Milch gibt es auch als fertiges Bio-Pulver zum Anrühren im Reformhaus.

     

    Epoch Times Sonderdruck zum Coronavirus: unzensierte Informationen, exklusives Interview, Undercover-Recherche, Hintergründe und Fakten

    Mit dem 36-seitigen Epoch Times Sonderdruck zum Coronavirus können Sie sich gründlich über das Thema Coronavirus informieren: Was passiert wirklich in China? Wie gut ist Europa auf das Coronavirus vorbereitet? Welche Folgen hat das für die Wirtschaft? Wie können Sie sich schützen – gesundheitlich und rechtlich?

    Jetzt bestellen!

     

     


    Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

    Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

    Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

    Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

    Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

    Jetzt spenden!


    Liebe Leser,

    vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

    In letzter Zeit beobachten wir, wie Hacker immer wieder beliebige Nicks verwenden und üble Kommentare unter eben diesen Namen schreiben. Trolle schrecken nicht davor zurück, das Epoch Times Logo als Profilbild sich anzueignen und ebenfalls die Kommentarfunktion auf schlimmste Weise zu missbrauchen.

    Aufgrund der großen Menge solcher Angriffe haben wir uns entschieden, einen eigenen Kommentarbereich zu programmieren, den wir gut kontrollieren können und dadurch für unsere Leser eine wirklich gute Kommentar-Umgebung schaffen können.

    In Kürze werden wir diese Kommentarfunktion online stellen. Bis dahin bitten wir Sie noch um etwas Geduld.


    Ihre Epoch Times - Redaktion