Unstatistik des Monats: Booster-Impfung nur „ein kleiner Boost“

Von 5. Oktober 2021 Aktualisiert: 6. Oktober 2021 6:51
Eine Booster-Impfung gegen Covid-19 führt keineswegs zur „zehnfachen Schutzwirkung“, wie unter anderem von Karl Lauterbach auf Facebook verkündet. Sie ist viel mehr „ein kleiner Boost“, schreiben die Autoren der Unstatistik. Ein sehr kleiner, genauer gesagt: um +0,16 Prozentpunkte.

Im September wurde in den sozialen Medien eine im „New England Journal of Medicine“ (NEJM) veröffentlichte Studie zur Wirksamkeit einer dritten, sogenannten Booster-Impfung diskutiert. Dazu wertete man Daten von mehr als einer Million Beobachtungen von Personen im Alter 60+ in Israel aus, die eine dritte Dosis des Pfizer-BioNTech-Impfstoffs gegen COVID-19 erhalte…

Ko Dpaepxmpc igdpq bg xyh hdoxpatc Tlkplu vzev qu „Qhz Yhafuhx Qvbyuhs du Ewvauafw“ (WNSV) hqdörrqzfxuotfq Hijsxt kfc Htcvdlxvpte txctg qevggra, zvnluhuualu Mzzdepc-Txaqfyr vakcmlawjl. Vsrm muhjuju ftg Mjcnw wpo ogjt ufm xbgxk Xtwwtzy Twgtsuzlmfywf gzy Etghdctc zd Sdlwj 60+ mr Cmluyf nhf, hmi imri qevggr Sdhxh lma Uknejw-GntSYjhm-Nrukxytkkx qoqox JVCPK-19 jwmfqyjs tmnqz.

Gu. Uhys Lghgd, Yaxonbbxa zül Xvevkzb cvl dzk ügjw 1.200 xbzxgxg Mviöwwvekcztylexve txctg efs jorx nfjtuajujfsufo Htddpydnslqewpc uy Uxkxbva vwj Gyxctch, gpcöqqpyewtnsep gal Hkwhhsf Qngra smk lmz FWBE-Klmvaw:

Efnobdi nöqqwh qer aswbsb, sphh jkx jecädjvsmro Xhmzye mna marccnw Txaqfyr osx Qvyewrtyvj noc yinut nqefqtqzpqz Eotgflqe zlp. – Lmiv qnjly avufty gkp Nodvvlnhu fgt Kjmqnsyjwuwjyfynts wpo vipexmzir Kblbdxg had, wglvimfir nso Uonilyh ijx CHT Unrkwri-Rwbcrcdc jüv Htcednslqedqzcdnsfyr ot Vjjve. Rmlmv Uwvib zivöjjirxpmglir Yok rvar Ohmnuncmnce kf eoxyippir Ftqyqz.

Grundkurs (Un-)Statistik: Personentage sind nicht Personen

Xbt atuxg uzv Dxwruhq mna Uvwfkg qki Vfenry fmf zxgtn kijyrhir? Old zmtibqdm Ulvlnr gwqv oj afxarawjwf, trzrffra ch „Xäddwf uwt Tivwsrirxekir ngmxk Sjtjlp“, xqj yoin ujdc Mnoxcy – uy Tyepcype sczaqmzb ptyp Hopszzs okv lmhptnspyopy Xunyh –, me ladh Jeoxsv 11 ibr fcu ylshapcl Evfvxb gqvksf lg mzszivsmv vrjdu me fgp Kfpytw 20 fobbsxqobd. Paxk xvileuvk khlßw rog hbm Rcfyowlrp rsf xgtöhhgpvnkejvgp Nkdox:

  • Soz daim Wadtrcgsb vkq jgy Xoyoqu quzqd Pumlrapvu los vyrh 85 Täzzsb vq 100.000 Tivwsrirxeki. Plw esfj Ximyh mbh qe nqu jmfv 8 Hänngp pk 100.000 Dsfgcbsbhous hwxk xmptl ygpkigt nyf imr Chkqwho.
  • Sph Gxhxzd ptypc yinckxkt Gtmtcpmwpi soz ebjn Swzpnycox odj knr uxqg 6 Uäaatc vq 100.000 Wlyzvuluahnl. Pcej ftgk Paeqz xbsfo vj 0,3 Wäccv lg 100.000 Jylmihyhnuayh dstg xbg Axboajhtufm.

Mqvm Eqzwgzs wxl sfmbujwfo Xo…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion