US-Präsidentenehepaar Trump wendet sich in Weihnachts-Videobotschaft an die Nation

Epoch Times25. Dezember 2020 Aktualisiert: 26. Dezember 2020 14:12
"An Weihnachten danken wir Gott, dass er uns seinen Sohn geschickt hat, um Frieden in unsere Seelen und Freude in die Welt zu bringen." Das Ehepaar Trump bedankte sich bei den Bürgern dafür, dass sie inmitten der Corona-Viruspandemie Mut bewiesen haben, darunter Lehrer, Studenten, Vollzugsbeamte, Militärpersonal und andere.

US-Präsident Donald Trump und First Lady Melania Trump wünschten den Amerikanern ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr und drückten ihre Dankbarkeit gegenüber Gott und den mutigen Bürgern aus.

„Der Präsident und ich möchten jedem Amerikaner ein sehr frohes Weihnachtsfest wünschen“, sagte Melania Trump in einem am Donnerstag veröffentlichten Video. „An Weihnachten danken wir Gott, dass er uns seinen Sohn geschickt hat, um Frieden in unsere Seelen und Freude in die Welt zu bringen.“

Das Ehepaar Trump bedankte sich bei den Bürgern dafür, dass sie inmitten der Corona-Viruspandemie Mut bewiesen haben, darunter Lehrer, Studenten, Vollzugsbeamte, Militärpersonal und andere.

„Wie Sie wissen, ist dieses Weihnachten anders als die vergangenen Jahre. Wir kämpfen gegen eine globale Pandemie, die uns alle betrifft“, hieß es.

Der Präsident sagte, dass die schnelle Verfügbarkeit der riesigen Anzahl von Corona-Impfdosen ein „Weihnachtswunder“ sei.

„Wir liefern Millionen von Dosen eines sicheren und wirksamen Impfstoffs, der diese schreckliche Pandemie bald beenden und Millionen und Abermillionen von Leben retten wird. Wir sind dankbar für alle Wissenschaftler, Forscher, Produktionsmitarbeiter und Soldaten, die unermüdlich gearbeitet haben, um diesen Durchbruch möglich zu machen“, sagte er.

Robert Redfield, der Direktor der Centers for Disease Control and Prevention (CDC), gab am Mittwoch bekannt, dass mehr als eine Million Menschen ihre erste Dosis des Impfstoffs gegen die durch das neuartige Corona-Virus verursachte Krankheit COVID-19 erhalten haben.

„Die Vereinigten Staaten haben heute einen frühen, aber wichtigen Meilenstein erreicht“, sagte Redfield in einer Erklärung.

„Im Namen von Melania und der gesamten Trump-Familie wünschen wir Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr“, schloss das Ehepaar seinen Feiertagsgruß.

Es wird erwartet, dass der Präsident über die Feiertage in Mar-a-Lago in Palm Beach, Florida, bleibt.

In den letzten Jahren verbrachte der Präsident Weihnachten mit Militärpersonal, das auf US-Militärbasen in Übersee stationiert war.

Trumps Rede vom 22. Dezember bei YouTube gelöscht

Der amtierende Präsident der Vereinigten Staaten hatte sich bereit am 22. Dezember mit einer Rede an seine Nation gewandt – das Video dazu wurde von YouTube komplett gelöscht.

In der Botschaft stellte Donald Trump klar, warum er mit allen „legalen und verfassungsmäßigen“ Mitteln gegen den Ausgang der US-Wahl 2020 vorzugehen gedenkt.

YouTube löscht seit dem 9. Dezember alle Inhalte, „die behaupten, dass weit verbreiteter Betrug oder Fehler den Ausgang der US-Präsidentschaftswahl verändert haben“. Die ca. 14-minütige Rede können Sie hier synchronisiert ansehen und im Wortlaut nachlesen.

Das Original erschien in The Epoch Times USA mit dem Titel: Trump and Melania Wish Americans Merry Christmas in Video Message (Deutsche Bearbeitung von er)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion