BASF blickt trotz der Lockdowns in China und der Energiekrise zuversichtlich auf das Geschäftsjahr.
Symbolbild.Foto: Uwe Anspach/dpa

Bürgermeister-Brief: „Wärmehallen sind keine Option, sondern der Zusammenbruch!“

Epoch Times23. August 2022
Die Notfallpläne angesichts der Versorgungsengpässe im Herbst und Winter erhitzen weiterhin die Gemüter. Erst am Wochenende meldete sich der Bürgermeister aus Bad Doberan mit einem offenen Brief zu Wort. Er befürchtet das Schlimmste und hofft auf eine Kehrtwende in der Politik.

An dieser Stelle wird ein Podcast von Podcaster angezeigt. Bitte akzeptieren Sie mit einem Klick auf den folgenden Button die Marketing-Cookies, um den Podcast anzuhören.

Ein offener Brief des Bürgermeisters Jochen Arenz von Bad Doberan in Mecklenburg-Vorpommern ging am Wochenende viral. Darin erteilt er den aktuellen Notfallplänen der Bundesregierung angesichts der kommenden Energiekrise im Herbst und Winter eine klare Absage. Mittlerweile wurde der Brief bereits mehr als 1.000 Mal geteilt.

„Als Bürgermeister der Stadt Bad Doberan lehne ich es persönlich ab, Wärmehallen für die frierende Bevölkerung zu planen oder weitergehende Notfallpläne zu entwickeln“, schreibt er auf Facebook. Und fordert: „Fahrt endlich alle Atom- und Kohlekraftwerke zeitlich befristet wieder hoch.“

Wirtschaftszusammenbruch und gesellschaftliche Verwerfungen

Der gebürtige Düsseldorfer und parteilose Bürgermeister, der seit drei Jahren im Amt ist, sieht Deutschland auf einen Abgrund zurasen. „Sollte es wirklich so weit kommen, wird unsere Wirtschaft aufgrund mangelnder Energieversorgung zusammen- und unsere Gesellschaft auseinanderbrechen. Wärmehallen sind keine Option sondern der Zusammenbruch!“, so Arenz.

„Sollte die Gasversorgung ausfallen, werden die Menschen in ihrer Verzweiflung mit ihren Backöfen und Kochplatten heizen. Das ist nicht vorstellbar? Das war der russische Angriffskrieg auch nicht“, so Arenz weiter.

Bürgermeister fordert Verhandlungen mit Putin

Zum aktuellen politischen Kurs der Bundesregierung sagt der Bürgermeister: „Es wird nur über Krieg und kaum über Frieden gesprochen.“ Ihm sei klar, dass Putin ein Kriegstreiber ist, aber diese Erkenntnis bringe den Frieden nicht näher. Stattdessen müsse auf höchster Ebene mit Putin verhandelt werden und „das gesichtswahrend für alle Seiten“.

Auch äußert Arenz seine Zweifel über die politischen Sanktionen gegen Russland. Helfen sie den Ukrainern wirklich, fragt er. Und weiter: „Führen sie zur Beendigung des Krieges oder schaden sie nicht eher den Menschen weltweit mit Lebensmittel- und Energieknappheit?“ Abschließend ermahnt er die Regierung: „Informiert uns ehrlich und transparent über die Lage, ihr seid ‚Angestellte‘ des Volkes.“ (nh)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion