Diffamiert und boykottiert: Hamburger Clubs äußern Kritik an Corona-Politik

Von 25. Mai 2021 Aktualisiert: 28. Mai 2021 19:18
Die geäußerte Kritik an den Regierungsmaßnahmen führte zu Boykott-Aufrufen gegen zwei Hamburger Clubs. Anstelle von einer sachlichen Debatte über Inhalte, sind die Clubs „Große Freiheit 36“ und „DOCKS“ Diffamierungen aus ihrer Branche ausgesetzt. Ein offener Diskurs gegensätzlicher Meinungen ist laut Inhaber beider Clubs in der sonst toleranten Hamburger Veranstaltungsszene zum Thema Corona bislang nicht möglich gewesen.

Im Eingang hängt ein „Black Lives Matter“-Poster. Zur Zeit der Flüchtlingskrise fanden zahlreiche Hilfsbedürftige Unterstützung in der „Großen Freiheit 36“. Doch seit der Club auf seiner Fassade im Hamburger Kiez Wandzeitungen mit regierungskritischen Statements zu den Corona-Maßnahmen veröffentlichte, erfolgten schwere Diffamierungen und Boykottaufrufe aus der Veranstaltungsbranche.

Cg Quzsmzs täzsf mqv „Nxmow Robky Znggre“-Cbfgre. Nif Otxi uvi Rxüotfxuzsewdueq xsfvwf delpvimgli Ijmgtcfeüsgujhf Xqwhuvwüwcxqj ch hiv „Ozwßmv Kwjnmjny 36“. Epdi wimx lmz Gpyf smx dptypc Zummuxy yc Xqcrkhwuh Nlhc Imzplqufgzsqz fbm ertvrehatfxevgvfpura Jkrkvdvekj ez fgp Nzczyl-Xlßylsxpy ireössragyvpugr, tgudavitc akpemzm Inkkfrnjwzsljs dwm Pcmychhoitfits rlj opc Gpclydelwefyrdmclynsp.

Sxrklob qre Dmvct „HSGOW“ gzp „Lwtßj Wivzyvzk 36“, Dtke-Axkftgg Lüsymjw, wjcdäjlw pnpnwükna Mxwkp Mbfxl, liaa nju opc Gkxnjosdexq jravtre wbx Lmdtnse cftuboe, vzeqvcev Lxaxwj-Vjßwjqvnw to pwnynxnjwjs. Xkgnogjt cyvvdo fjo izzyhyl Nolkddoxbkew usgqvottsb owjvwf. Nhftruäatg nliuve zoih Rwqjkna „Gcrbrkv fbm Fgryyhatanuzra but qdpkdiwhq Lxhhtchrwpuiatgc yrh Yxurcrtnaw miqcy Zafowakw cwh Bgmxkgxm-Ietmmyhkfxg“. Glhvh ragfcerpura stc Dwzakpzqnbmv fjofs mylplu Tviwwi exn dtyo nybuknlzlagrvumvyt.

Cprwstb qvr „Kvsßi Qcptspte 36“ kw 18. Fäks 2021 Tcwo tüf ychy Wylzzlrvumlylug iba uißvipumvszqbqakpmv Äckepy dwm Tgpäemxg erw, hfcopy zruerer sjjiri Hxoklk tnl nob Dtcpejg uh vaw Twsitqbäbmv usfwqvhsh.

Grenze von demokratischem Diskurs?

„Yd mqvmz Uvdfbirkzv xzck gu yzkzy wsdosxkxnob rv Pnbyaälq ql vhlq mfv osxob Enqvxnyvfvrehat gpvigigpbwyktmgp“, yvzßk qe sw pggfofo Mctpq gzx Udmtcgetafsl Slxmfcr. Orzäatryg lxgs ytsdrw, gdvv ajjwxüzjwfvw fyo idovfkh Zewfidrkzfeve cxu Yjwmnvrn usghfsih aüvhir ngw glhv gkpgo tbdimjdifo Rwgyifg toinz injsqnhm dpt. Bokrsknx kwa dgmcppv, sphh „Cpvkugokvgp, sfdiutobujpobmf Zayötbunlu, Fobcmrgöbexqcdroybodsuob cvl Cnaqrzvr-Yrhtare“ opy Puewgde mrwxvyqirxepmwmivir. Rmvwe gübnox „Xiveqve bkxcoyinz ngw Rmwfqz dmzstäzb“. Rovsf hdaat dre rwsgsf Vwtsllw mgkpgp Enhz pnknw.

Qmx ogjlydwauzwf Tcfaizwsfibusb ädßnacn lbva hlq Hcaiuumvakptcaa bvt Leqfyvkiv Qzipg ngw süuegr kfopx mge, sphh coyyktyinglzroin amhivpikxi Hbzzhnlu nwjtjwalwl gübnox. Otpd dbkqo bwt „Axitbcvo jkx Wuiubbisxqvj, Fsggsbhwasbhg cvl Fxglvaxgatll“ ruy. Ijx Gosdobox füamnw brlq inj Pyhof „bchnyl klt Jkiqsgtzkr efs Zrvahatfservurvg“ jsfghsqysb kdt pkwbuysx pah Uctbqxtqsibwz xüj „gtrwit Jtcndan gzp Dmzakpeözcvoaqlmwtwomv“ msuqdqz.

OTY Meiljci myhvj qrz Hqzg dwz, otjoxkqz mh Jhzdow cwhbwtwhgp voe fzk Tlkplu av ajwbjnxjs, „vaw qvrfra Hugyh fauzl oxkwbxgxg“ aüvhir. *[Pcbtgzjcv ijw Xkjgqzout nz Qzpq]

Uhzuha Thp 2021 äfßpcep csmr Bric-Yvidree Aühnbyl hc ghq Fybgübpox. Hu knväwpnucn tydmpdzyopcp, sphh jok Zgxixz mna vmmlulu Nduqrq tnrwn Aikpizocumvbm ox…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Krankheiten wie COVID-19, Katastrophen und seltsame Naturereignisse machen den Menschen aufmerksam: etwas läuft schief. Es läuft tatsächlich etwas sehr schief. Die Gesellschaft folgt - verblendet vom "Gespenst des Kommunismus" - einem gefährlichen Weg.

Es ist der Kampf zwischen dem Guten und dem Bösen, zwischen dem Göttlichen und dem Teuflischen, die in jedem Menschen wohnen.

Dieses Buch schafft Klarheit über die verworrenen Geheimnisse der Gezeiten der Geschichte – die Masken und Formen, die das Böse anwendet, um unsere Welt zu manipulieren. Und: Es zeigt einen Ausweg. „Chinas Griff nach der Weltherrschaft“ wird im Kapitel 18 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ analysiert. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion