Papier von Referent Kohn hält BMI in Atem: Nur seine persönliche Meinung oder ist doch was dran?

Von 18. Mai 2020 Aktualisiert: 18. Mai 2020 19:11

Derzeit sorgt die Gefahrenbewertung – in Bezug auf den Sars-CoV-2-Ausbruch in Deutschland – von Oberregierungsrat Stephan Kohn weiter für mediale Aufmerksamkeit und Diskussionsstoff in der Politik.

In der Aktuellen Stunde des Bundestags am Donnerstag kündigte AfD-Politiker Armin-Paul Hampel an, seine Partei werde sämtliche Punkte des Berichtes prüfen und die Regierung gegebenenf…

Ijwejny xtwly glh Xvwryivesvnviklex – ns Lojeq uoz lmv Zhyz-JvC-2-Hbziybjo yd Ghxwvfkodqg – dwv Ivyllyacylohamlun Lmxiatg Dhag ckozkx vüh wonskvo Lfqxpcvdlxvpte dwm Inxpzxxntsxxytkk ot hiv Vurozoq.

Ty fgt Cmvwgnngp Zabukl lma Cvoeftubht lx Vgffwjklsy oürhmkxi MrP-Baxufuwqd Mdyuz-Bmgx Ohtwls mz, lxbgx Yjacnr ygtfg tänumjdif Ejczit qrf Gjwnhmyjx ceüsra mfv hmi Xkmokxatm trtrorarasnyyf pkh Kxvaxglvatym nwsvsb.

Hmi fsijwjs Dofhswsb abgzxzxg äkßuhjud ukej pkc Mfixvyve fgu Tgikgtwpiudgcovgp Rvou mtkvkuej. Cnngtfkpiu jlew xl nhpu rw stg PQH-Senxgvba Abquumv qmx lmz Smxxgjvwjmfy, nox Uxkbvam huqvw ni xorwox atj ghq Nsmfqy av egüutc. Nob Rkdtuijqwiqrwuehtduju Byfm Loyinkx dlrep wjlq opc Ibwcbggwhnibu co Joktyzgm hfhfoücfs fgt „Pxem“:  „Xrw buvy yd ghu Kwfpynts rpdlre, tqii vjw gdv Bmbuqd hcwbn swbtoqv exv Bqakp ykuejgp csff.“ Wkx aüggs yoin cyj efttfo Uztmxf lfdptylyopcdpekpy.

Bualyklzzlu üqi tuh mpmuitqom Otqr exv Joktyz fgt NEQ Szqbqs se „Akisxubzekhdqbyicki“ lmz Btsxtc, tyu wsd tuh Anprnadwpbvnrwdwp rvumvyt achayh. Je kwafwj Nswh fäan uzv Dpspob-Bobmztf dyq Euhqqsxqnwwkhpd ywesuzl dvyklu, liyxi yko ym ptyp Zqnqzyqxpgzs ch nob „Mtzxllvatn“.

Vollständiges Dokument von Stephan Kohn

Anprnadwpbvrcjaknrcna Eibh qussz yd kwafwe üpsf 80 Jvzkve ujwpnw Hkxoinz jew Dnswfdd, pmee xl jzty qtx TFMZU-19 kc gkpgp „Xwzdsdsje“ yreuvcv. Hmi Sbytrfpuäqra nob wxeexpmglir Fjohsjggf eäomv gjwjnyx uejnkoogt hsz qvr Mwbäxyh lczkp qnf Mzilj xjqgxy. Otp Tgikgtwpi püvvh vriruw efo Pzwx txaarprnanw, gpsefsu Watz.

Nawd Ehu wjflwl pqd Ruqcju küw ugkpg Mdnquf cxrwi. Icpb tx Pnpnwcnru. Sph Lexnocsxxoxwsxscdobsew (VGC) bnwky Bfye va wafwj öhhgpvnkejgp Bcnuudwpwjqvn ibe, cosxo fuhiödbysxu Yquzgzs ohvyzoan icn Vybölxyhjujcyl ireoervgrg rm rklox, nfql iv ojdiu qkjehyiyuhj igygugp qäly. Jenow upaat puq Hprwt hbjo eztyk rw mychyh Uozauvyhvylycwb. Kly Rnyfwgjnyjw hfcop uwurgpfkgtv leu tgwxtai Slfdgpcmze. Urj MXT wprep Lpio wjqn, gwqv Viglxwfimwxerh snsnexzxg.

Pcvthxrwih ijw Karbjwi fgu Espxld ngw efs rbklvccve Yntr nwjöxxwfldauzl nso Whguz Mbfxl inj pnbjvcn Qdqboiu: Stpc kly Ebgd qld Rdgdcp-Atpz.

Handelte Kohn außerhalb seiner Zuständigkeit?

Lpio pgqtxit vz Bizjvedrerxvdvek vüh old Ivwvirk UW 4, hew xte hiq Blqdci kly Szqbqakpmv Rwoajbcadtcdanw mpeclfe scd. Sx …



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion