Die britische Tesco-Handelskette führte Abgabebeschränkungen für Lebensmittel ein.Foto: BEN STANSALL/AFP via Getty Images

Hamsterkäufe: Britische Supermärkte beschränken Verkauf mehrerer Produkte

Epoch Times9. März 2020 Aktualisiert: 11. März 2020 0:53
Auch in Großbritannien kommt es vermehrt zu Hamsterkäufen bestimmter Produkte. Einige Handelsketten führten deswegen Abgabebeschränkungen ein.

Britische Supermarktketten haben wegen der durch die Coronavirus-Epidemie ausgelösten Hamsterkäufe mit Verkaufsbeschränkungen für mehrere Produkte begonnen. Großbritanniens führende Supermarktkette Tesco verkauft seit dem Wochenende pro Kunde nur noch jeweils fünf Packungen Nudeln, Desinfektionsmittel oder haltbare Milch. Andere Händler wie Waitrose schränkten den Online-Verkauf bestimmter Reinigungstücher und Seifen ein. In den zum Walmart-Konzern gehörenden Asda-Geschäften dürfen sowohl im Geschäft als auch online nur noch jeweils zwei Desinfektionsprodukte auf einmal gekauft werden.

Toilettenpapier, Konservendosen, Desinfektionsmittel – Supermarktregale sind seit Tagen in Großbritannien wie leergefegt, weil die Menschen in Supermärkte stürmten oder sich online mit zahlreichen Produkten des täglichen Bedarfs eindeckten. Tesco ist bislang die einzige britische Supermarktkette, die Beschränkungen beim Verkauf von Lebensmitteln beschloss.

Hamsterkäufe begannen nach Aufruf zu „Vorbereitungen“

Die Welle an Hamsterkäufen war von einem Appell der britischen Gesundheitsbehörde an die Bevölkerung ausgelöst worden, „Vorbereitungen zu treffen“, falls sie wochenlang unter Quarantäne gestellt werden sollten. Kurz darauf versicherte der wissenschaftliche Berater der britischen Regierung, Patrick Vallance, dass es „absolut keinen Grund“ für die Menschen gäbe, in Panik zu verfallen.

In Großbritannien wurden bis Sonntag 278 Infektionsfälle mit dem neuartigen Coronavirus bestätigt, drei Menschen starben dort bislang an der von dem Virus ausgelösten Lungenkrankheit Covid-1afp)


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Bei der Gründung der Vereinten Nationen und der Ausarbeitung der UN-Charta spielte die damalige Sowjetunion eine entscheidende Rolle. Auch nach dem Zusammenbruch des sowjetischen Regimes blieb ihr kommunistisches Erbe in den Vereinten Nationen weitgehend erhalten. Die Leiter vieler wichtiger UN-Agenturen sind Kommunisten oder gleichgesinnte Sympathisanten. Viele Generalsekretäre der UNO waren Sozialisten und Marxisten.

Die heutigen transnationalen politischen und wirtschaftlichen Gruppierungen haben enorme Ressourcen unter Kontrolle. Von großen Themen wie Umwelt, Wirtschaft, Handel, Militär, Diplomatie, Wissenschaft und Technologie, Bildung, Energie, Krieg und Einwanderung bis hin zu kleinen Themen wie Unterhaltung, Mode und Lifestyle werden alle zunehmend von Globalisten manipuliert.

Sobald eine globale Regierung gebildet ist, wäre es einfach, mit einem einzigen Befehl die ganze Menschheit zu verändern oder sogar zu zerstören. Genau darum geht es im Kapitel 17 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ mit dem Titel: „Globalisierung - Ein Kernstück des Kommunismus“. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion