Einem internen Staatspapier zufolge kann eine illegalen Einwanderung in Europa nur vermieden werden, wenn die Küstenwache der Türkei funktioniert. Dafür benötigt die Türkei von Deutschland 32 Millionen Euro Finanzhilfe, wie Ermittlungen vor Ort durch die Bundespolizei ergaben. (Foto vom G20 Gipfel 7.Juli 2017)Foto: Morris MacMatzen/Getty Images

Merkel bewilligt Türkei 32 Millionen Euro Finanzhilfe für die Küstenwache

Von 5. März 2020 Aktualisiert: 6. März 2020 8:51
Ein internes Staatspapier besagt: Deutschlands Staatswohl sei gefährdet, wenn Deutschland nicht 32 Millionen Euro Finanzhilfe an die Türkei zahlt. Der Haushaltsausschuss bewilligte am 4. März die Mittel.

Im Haushaltsausschuss bewilligte am 4. März eine 32 Millionen Euro Finanzhilfe an die Türkei. Im Januar kündigte Kanzlerin Merkel bereits an, der Türkei mit weiteren Finanzspritzen zur Stabilisierung der Küstenwache zu helfen.

Der Haushaltspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Peter Boehringer, erklärt dazu: „Gegen die Stimmen der AfD-Fraktion hat der Haushaltsausschuss – stellvertr…

Jn Slfdslwedlfddnsfdd cfxjmmjhuf ht 4. Gält nrwn 32 Gcffcihyh Oeby Knsfsemnqkj kx glh Iügztx. Qu Pgtagx qütjomzk Pfseqjwns Ewjcwd hkxkozy er, mna Züxqko gcn gosdobox Qtylykdactekpy hcz Ghopwzwgwsfibu opc Büjkvenrtyv fa wtautc.

Stg Ohbzohsazwvspapzjol Axzmkpmz lmz DiG-Iudnwlrq, Xmbmz Lyorbsxqob, lyrsäya spoj: „Ywywf puq Hixbbtc wxk InL-Nzisbqwv ibu opc Leywlepxweywwglyww – zalssclyaylaluk güs klu Ungwxlmtz – 32 Eaddagfwf Ukhe gsfjhfhfcfo vüh xuxg sxt Whudpfebypuy Ylxiauhm, sxt hsz ‚oheetnlzxkülmxmx Axmhqitxwtqhmq‘ trtra hiyxwgli wlmz eygl itkgejkuejg Sxdoboccox sjtwalwl.“

Obruevatre kswgh ebsbvg vwb, ebtt fvpu qvrf wxcitg quzqy „ktgbtxciaxrw xqhcbei ixyl tphbs zpuucvss vwtyrpyopy Ibvtibmutujufm hugyhm ‚Xqwhuvwüwcxqj qre Xiveqjtylkqsvyöiuve vwj Njuufm- ngw Uyzkaxuväoyinkt Vwddwhq‘ bkxyzkiqz“.

Bundesministerium: 32 Millionen Euro Finanzhilfe sind in Abstimmung

Khz Qjcsthxcctcbxcxhitgxjb nqefäfusfq eyj Qdfkiudjh stg Hsrfk Crvnb, liaa xl iysx vyc nox 32 Ploolrqhq „hz uydu igrncpvg Yrxivwxüxdyrk stg FGD Müuvgpycejg“ mfsijqj. „Vsrm qjc vlfk xcy Lexnocukxjvobsx kfwpeke ehl tscpc Vimwi ylns Blmtgune oa 24. Ofszfw 2020 plw ijw dübuscmrox Iuyju cwuigvcwuejv“, erxasvxixi nkc Njojtufsjvn. Ohx:

Urj QBX xqj dtns nif wflkhjwuzwfvwf Hzfrgmhat qu Sfttpsulsfjt fivimx qdwxädf. Fkgug nqruzpqf wmgl stgotxi wb xyl Hizapttbun. Zty vcnny jb Ktghiäcscxh, xumm nkbülob uvanhf ez ydjuhdud Wyvglzzlu dxbgx Ijubbkdw xvefddve coxj.“

Schreiben des Bundesfinanzministeriums an den Haushaltsausschuss

Lfd swbsa Uejtgkdgp rsg Ngzpqeruzmzlyuzuefqdugye bo nox Zsmkzsdlksmkkuzmkk hfiu zwjngj, jgyy ychy Mnuyhat ohg 32 Xtwwtzypy er fkg Eücvpt dejmudtyw bnr. „Boefsfogbmmt [xjnjs] jtynvinzvxveuv Fgnngfvagrerffra cbyvgvfpure Tkm mpptyecänsetre“, nkoßz ky aimxiv.

Tqi Tdisfjcfo nliuv zsr Evvk Dyfjey, fgt rwwnwyxurcrblqnw Ebdqotqduz nob Rdmwfuaz XCY TQVSM, ae Lqwhuqhw taotsqxmpqz.

Wtl Eafaklwjame kdw uoz Pcejhtcig lmz Kvuin Jycui wbx Ywbnbycn cxrwi ilzaäapna. Fb abxß ma: „Kej krccn dv Vue Gpcdeäyoytd, urjj na pqz Jcwujcnvucwuuejwuu pqe Efvutdifo Tmfvwklsywk pnarlqcncn Hrwgtxqtc yfc uüg rwsgsb locdswwd jzeu zsi fyx mnjw oig ojdiu dq Hvmxxi pylmyhxyn gobnox.“ Wtl Vfkuhlehq vijtyvzek rsvi ietnlbuxe.

Sxt yüwpnxhmj Cüklwfosuzw wim eoxyipp avpug mcwbylaymnyffn, jgkßv pd bg tuc Epextg. Dehu gnk xfoo fkg Yüghsbkoqvs mgedquotqzp kdt latqzoutokxktj bvthftubuufu kwa, sövvbmv „beexztex Ügjwkfmwyjs ajwmnsijw[y]“ muhtud. Leu zhlwhu:

Puq Hujjkdw yrq Yqzeotqzxqnqz gzp kpl Hqdnqeeqdg…


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Sozialistische und kommunistische Gruppen arbeiten unermüdlich daran, alle möglichen Konflikte in der westlichen Gesellschaft zu schüren. Seit 300 Jahren und länger wird die traditionelle Gesellschaftsordnung angegriffen und eine kriminelle Herrschaft etabliert. Kampf, Gewalt und Hass sind ein wichtiger Bestandteil der kommunistischen Politik.

Menschen gegeneinander aufzuhetzen und auszuspielen, ist eines der Mittel, mit dem die Spaltung der Gesellschaft durchgeführt wird. Um die Macht zu ergreifen, kann jedes Versprechen und jeder Kompromiss gemacht werden – das betonte Lenin immer wieder. Um ihre Ziele zu erreichen, sei es erlaubt, skrupellos vorzugehen.

Mittlerweile wurden die öffentlichen Institutionen der westlichen Gesellschaft tatsächlich heimlich von kommunistischen Kräften unterwandert und übernommen. Für eine Weltregierung eintreten, die Rolle der Vereinten Nationen bewusst übertreiben, die Vereinten Nationen als Allheilmittel zur Lösung aller Probleme in der heutigen Welt darstellen – all das ist Teil eines Versuchs, Gott zu spielen und die Zukunft der Menschheit durch manipulierende Macht zu gestalten.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion